Alan Aldridge - Fungel, Hüter des Waldes/The Gnole

Anzeige

  • Hallo alle zusammen!


    Ich möchte euch heute eines meiner Lieblingsbücher vorstellen.


    Es heißt Fungel, von Alan Aldridge, in der Übersetzung von Sybil Gräfin Schönfeld und handelt von einem kleinen Gnole, der, um seine eigene Welt zu retten, in die Welt der Menschen gelangt und dort etliche, irre spannende Abenteuer besteht.


    Der Klappentext lautet wie folgt:


    "Fungel ist ein "Gnole": ein intelligentes, maulwurfähnliches Wesen, belesen und hochgebildet, das in den wilden Smokey Mountains lebt. Getrieben von der Furcht vor bedrohlichen Eingriffen der Menschen in die Natur - gefällte Bäume, plattgewalztes Land, gesprengte Berge - und der Notwendigkeit, einen mächtigen Dämon daran zu hindern, in den Besitz eines Gegenstandes zu gelangen, der die Erde vernichten kann, macht sich Fungel auf einen beschwerlichen Weg. Sein Ziel ist es, den unheilvollen Gegenstand zu finden, bevor der Dämon oder die Menschen ihn in ihren Besitz bringen und die Erde in eine Wüste verwandeln können.
    Fungels abenteuerlicher Weg führt ihn schließlich in das Beton-Herz Manhattans, wo er zum Medienspektakel wird. Mit seiner Liebenswürdigkeit, seinem Witz, seiner Weisheit und seiner Zauberkraft gewinnt er die Herzen der Menschen - bis die "Abteilung für parapsychologische Forschung", eine geheime, mit Schmiergeldern finanzierte Behörde, ihn in ihre Fänge bekommt und an ihm an einem abgeschiedenen, streng bewachten Ort Experimente vorzunehmen beginnt."


    Ich würde gerne die Frontseite des Buches hier einfügen, weiß aber leider nicht wie....
    :oops:


    Wie man vielleicht schon aus dem Klappentext erkennen kann, ist dieses Buch nicht unbedingt für kleine Kinder geeignet. Ich habe es in der Jugendabteilung unserer Bücherei gefunden, habe es ausgeliehen und war begeistert davon. Inzwischen habe ich es 3 Mal gelesen und werde es noch öfter lesen.


    Ich habe selten ein Buch gesehen, dass mit so viel Liebe zum Detail geschrieben und gedruckt wurde. Innerhalb des Buches finden sich immer wieder Bilder, Erklärungen, Interviews usw. zu Fungel, die die ganze Geschichte wahnsinnig glaubwürdig erscheinen lassen. Es gibt Fotos einer eigens angefertigten Puppe, der Kleidungsstücke, Zeitungsartikel, Titelblätter von u. a. dem Rolling Stone Magazin und vieles mehr.


    Ich war gebannt von dem Buch, konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Nach einiger Zeit hatte ich das unheimliche Glück, das das Buch aus dem Bestand der Bücherei verkauft wurde, und ich es für 1 DM erstehen konnte!!!


    Zusätzlich zu dem Klappentext möchte ich hier auch noch die Zusammenfassung und den Kommentar von der Übersetzerin, der bekannten Kinderbuchautorin, Sybil Gräfin Schönfeld einbringen:


    "Wer hat heute nicht zumindest einen grünen Herzenswinkel? Gewiß, es gibt noch genug Menschen, die beim Anblick eines alten Baumes nur an Holz in Festmetern denken, aber die Zahl derer nimmt doch zu, die einen Baum lieben, weil er schön ist. Doch gerade diejenigen, die sich auch Mühe machen, ein Stückchen Grün zu retten, neigen allmählich zur Resignation. So schnell, wie immer neue Straßen, Skiabfahrten, Einkaufspisten oder Flugplätze gebaut werden, kann man in einem einzigen Menschenleben gar nicht dagegen an. Wie gut, dass es Fungel gibt! Er ist ein Waldzwerg aus dem großen Zwergengeschlecht, das Fungels Meinung nach aus Atlantis stammt. Seine Vorfahren retteten sich, einige trieb es nach Irland, andere müssen auf unserem Kontinent gelandet sein, Fungels spezielle Ahnen fanden sich am Ufer des noch menschenleeren Nordamerikas.
    Fungel, dessen Geschlecht sich zu Waldbewohnern entwickelte, ist selber uralt und weise und verfügt über die Kunst, sein Heim und sich selbst jederzeit durch Schutzsprüche und Zauber dem Auge Fremder zu entziehen. Doch trotz dieser stolzen und kostbaren Erbschaft, trotz seiner Fähigkeit, Raum und Zeit zu verlassen und mit den mächtigsten Elementargeistern Zwiesprache zu halten, sind Fungel und seine Freunde im Wald in Gefahr.
    Die Menschen und ihre Baumaschinen rückern näher. Der Wald und die Freiheit der Natur werden täglich kleiner, und was noch schlimmer ist: die mechanische Blechwelt der Menschen beginnt, die Seele der Waldleute zu zerfressen, zu verlocken und zu vergiften. Es muss etwas geschehen.....
    Fungel hat seine literarischen Vettern und Vorbilder in den phantastischen Romanen der 30er und 40er Jahre. Von Tolkien und Hobbit hat der den erdigen Charakter, von C.S. Lewis, dem Schöpfer der Narnier und Perelanddra-Sagas, den unerschütterlichen Mut, für das Gute, für das Bewahren des irdischen Gleichgewichts einzutreten."


    Es wirklich ein sehr lesenwertes Buch, das einem den Blick für die Natur neu eröffnet!


    LG


    Tara :P


    PS: mit dem Kursivsetzen hat es auch nicht geklappt....

  • Zitat

    Ich würde gerne die Frontseite des Buches hier einfügen, weiß aber leider nicht wie....


    Cover vom broschierten Buch, vom gebundenen habe ich auch keines gefunden.


    Liebe Grüße
    Helga :)

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

  • Nein, brauchst du nicht.
    Über dem Feld in das du den Text eingibst gibt es ein kleines Feld vor dem ISBN steht. Da gibst du die ISBN-Nummer ein und das Bild wird dann automatisch unter deinem Beitrag eingefügt...


    Kursivsetzen:
    Über dem Nachrichtenfeld gibt es einige Buttons. Auf einem davon steht i. Du klickst einmal drauf, dann erscheint [i ] (nur ohne Leerzeichen), dann schreibst du deinen Text und klickst nochmal auf i. Dann erscheint [/i ]. So wird der Text kursiv.
    Die andere Möglichkeit ist den Text schreiben und dann markieren und dann auf i.


    Liebe Grüße, Pandora.

  • Aaaaah! So geht das *g*. Danke schön!


    Die ISBN hab ich eigentlich eigegeben. Da erschien aber nur ein Link zu amazon und ebay.


    Na egal! dann weiß ich das ja in Zukunft.


    Danke schön!!! :santa:

  • Halla Tara,


    Du darfst in das ISBN Kästchen nur die reine Nummer ohne Pausen hineinschreiben, dann klappts.


    Liebe Grüße
    Helga :)

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

Anzeige