David Safier - Mieses Karma

Affiliate-/Werbelink

Mieses Karma

4|292)

Verlag: Rowohlt Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 288

ISBN: 9783499275357

Termin: Mai 2018

  • Ich habe das Buch soeben ausgelesen und ich fand es ebenfalls sehr witzig.
    Es war sehr erfischend geschrieben, wollte es auch gar nicht mehr aus der Hand legen, denn ich musste unbedingt wissen, wie es ausgeht!
    Klar es ist für mache vielleicht "weit hergeholt", aber ich will mich FrauImMond anschließen: es war endlich mal wieder ein unbeschwertes Buch! :thumright:


    Mir hats gefallen :loool:

  • Ich habe das Buch ebenfalls gelesen, und war wie viele von euch begeistert. Seit diesem Buch habe ich nicht mehr nur Thriller und Krimis im Bücherregal stehen. Einfach toll... :D

  • Ich habe dieses Buch nicht selbst gekauft, sondern in einem Buchpaket gewonnen - somit stand es einige Zeit unbeachtet im Regal. Doch einmal begonnen, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Die Story ist zwar etwas weit hergeholt (wem fällt schon aller Nase lang ein Stück Raumstation auf den Kopf?!), doch wer Satire und trockenen Humor mag, kommt bei diesem Buch voll und ganz auf seine Kosten. Es ist nicht nur zum Schmunzeln und öfter mal laut Loslachen, sondern es regt auch zum Nachdenken an. Sehr zu empfehlen!!! :thumright:

  • Ich hatte das Buch im Urlaub gelesen und es war einfach klasse. Ich musste so oft lachen. Schön fand ich auch die Anmerkungen von Casanova. Darüber musste ich noch mehr lachen als über Kim. Eine sehr gut Satire und sehr bissiger Humor.


    Liebe Grüße von der Buechereule :winken:

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2018: 72/23.288SuB: 2.453 (B/E/H:1.917/493/36)

  • Oh ja, was wäre das Buch ohne Casanova gewesen
    besonders als


    haben mir seine Kommentare sehr gut gefallen :thumleft:

    Ja, aber nicht nur da, sondern auch bei


    Vor allem bei Kims


    Liebe Grüße von der Buechereule :winken:

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2018: 72/23.288SuB: 2.453 (B/E/H:1.917/493/36)

  • Mieses Karma ist einfach nur "nett", mehr aber auch nicht.


    "Nett", das ist das Wort, das mir auch als erstes zu diesem Buch eingefallen ist. Eine originelle Idee, die mit Gags und Slapstick durch 280 Seiten getrieben wird. Ich hätte mir mehr hintergründigen, zwischen den Zeilen versteckten Humor gewünscht.
    "Ich wusste, dass gegen so eine Diabetesforschung ein Aufenthalt in Guantanamo Bay ein Urlaub im Club Med war." Solche Sätze finde ich einfach nur daneben. :thumbdown:


    Ich hatte es aus der Bücherei geliehen und in ein paar Stunden, in denen ich nichts besseres zu tun hatte, gelesen, so dass ich mich nicht weiter um Geld oder Zeit geärgert habe.


    Marie

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)

  • Hallo zusammen,


    ich habe das Buch gerade ausgelesen. Ich finde die Idee witzig und es ist auch humorvoll geschrieben. Allerdings darf man, wie hier j auch schon angesprohen, nicht allzuviel erwarten. Für mich war es eine durchschnittliche, nette Lektüre für zwischendurch, aber mehr leider auch nicht.

  • Nachdem meine Kollegin dermaßen begeistert war und mir das Buch wärmstens empfohlen hat, habe ich in einer Spontankaufaktion unter anderem "Mieses Karma" mitgenommen.
    Ganz so begeistert wie meine Kollegin und wie viele andere hier im Forum bin ich allerdings nicht.
    Die Idee ist ganz witzig, es gab auch ein oder zwei Stellen, an denen ich schmunzeln oder lachen musste, aber im Großen und Ganzen fand ich das Buch jetzt nicht so toll.
    Es war nett, mehr aber auch nicht. Wenn man es nicht gelesen hat, hat man auch nicht viel verpasst.
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Ja also "nett" empfinde ich bei diesem Buch schon als positive Kritik. Natürlich mußte ich am Anfang auch lachen, aber alles in allem ist es doch ziemlich anspruchslos und zum Schluß hin völlig überzogen. Noch einer von David Safiers literarischen Ergüssen muß wohl eher nicht sein... :roll:

  • Ja also "nett" empfinde ich bei diesem Buch schon als positive Kritik.


    Ich würde das Buch sogar als grottenschlecht bezeichnen, auch wenn ich hier die einzige bin. Ich habe selten, oder noch nie, eine unsympathischere Protagonistin erlebt. Diese Frau benimmt sich das ganze Buch über egoistisch, lernt absolut NICHTS dazu! Deshalb waren für mich die Begründungen, mit denen sie angeblich gutes Karma gesammelt haben soll auch völlig an den Haaren hergeigezogen. Ich habe dieser Kuh das ganze Buch über die Pest an den Hals gewünscht, und wenn ich nicht so tierlieb wäre


    Einzig und allein die Anmerkungen von Casanova waren ganz amüsant, für den Teil bekommt das Buch von mir auch ein "nett".

    Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.
    Jimi Hendrix

  • Jetzt habe ich "Mieses Karma" auch gelesen und ich kann nur sagen, dass es für meine Verhältnisse viel zu seicht war. Natürlich gibt es einige witzige Szenen, es liest sich leicht und schnell durch. Aber ich hätte mir doch an einigen Stellen mehr Tiefgang gewünscht. Ich bin froh, dass ich dieses Buch nur geliehen und nicht gekauft habe.


    Drei Sterne und das Gefühl, nichts verpasst zu haben, wenn ich dieses Buch nicht gelesen hätte. :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • Kann es sein, dass es sich hier um eines dieser typischen "bemüht-witzig"-Bücher handelt ?

    Ich denke, es ist einfach der Stil des Autors. Und man sieht ja im Thread, dass es durchaus viele Leser gibt, die das Buch ganz toll finden. Es ist einfach nicht meine Art der Literatur.

Anzeige