Bücherwichteln im BücherTreff

Melissa Marr - Gegen das Sommerlicht/Wicked Lovely

Gegen das Sommerlicht

3.7 von 5 Sternen bei 73 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: Piper Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 352

ISBN: 9783492253307

Termin: Mai 2009

Anzeige

  • Kurzbeschreibung Amazon
    Sommerlicht auf ihrer Haut, der Duft von wilden Blumen: Wann immer der junge Mann in Ashs Nähe ist, spürt sie seine Gegenwart bis in jede Faser ihres Körpers und ist verzaubert von seiner überirdischen Schönheit. Wäre da nicht dieses wachsende Gefühl von Bedrohung - wer ist er, und warum folgt er ihr, wohin auch immer sie geht? Ashs alter Freund Seth wird ihr wichtigster Vertrauter, sein ausrangierter Eisenbahnwaggon ihre Zuflucht. Und er ist der einzige Mensch, vor dem sie ihr Geheimnis lüftet: Von klein auf kann sie Elfen sehen, menschengroß, unheimlich, manchmal zudringlich, - und von klein auf ist sie daran gewöhnt, diese Gabe geheim zu halten. Gemeinsam entdecken Seth und sie eine Welt voller seltsamer Regeln und Gefahren: Ash ist von ihrem Verfolger, dem schönen Elfenkönig Keenan, auserwählt und wird sich einer Prüfung unterziehen müssen. Sie beginnt, um eine Zukunft mit Seth zu kämpfen - denn auch ihre Gefühle für ihn haben sich verändert...


    Ich habe dieses Buch im Internet entdeckt und es mir kurze Zeit später gekauft.
    Auch wenn das Cover ein wenig an die Cover der Trilogie von Bis(s) zum... erinnert, so ist das so ziemlich die einzige Gemeinsamkeit.
    Es zeigt Elfen mal in einem ganz anderen unerwarteten Licht.
    Ein wunderbares Buch, mit einer ganz eigenen, mitreißenden Magie und ich war traurig, als es zu Ende war.
    Einzig das Ende fand ich etwas schnell und vielleicht etwas „überhastet“
    Aber ich kann es dennoch sehr empfehlen, denn es ist eine fesselnde Geschichte.
    Wer also "Gegen das Sommerlicht" nicht liest, weil er denkt, es ist nur ein Abklatsch von Bis(s) zum... ist selber Schuld.

    Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
    (Jorge Luis Borges)

  • hab heute angefangen das Buch zu lesen, und bin beim 5 Kapitel angekommen, werde gleich noch ein wenig weiter lesen und mal schauen was mich so erwartet :mrgreen:

    Ich :study: gerade


    Eragon - Die Weisheit des Feuers Christopher Paolini

  • Wer Bücher wegen solcher "Für Fans von... " oder "Das ist ein Abklatsch von..." liest oder nicht liest, ist eh immer selber Schuld. =;


    Das Buch klingt toll. :) Auch wenn ich hoffe, dass ich es schaffe, es mir nicht zu kaufen. Zumindest erstmal.
    Ist das Buch denn auch der Beginn einer Reihe oder steht die Geschichte (noch) für sich?

  • Zitat

    Original von Strandläuferin
    Wer Bücher wegen solcher "Für Fans von... " oder "Das ist ein Abklatsch von..." liest oder nicht liest, ist eh immer selber Schuld. =;


    Das Buch klingt toll. :) Auch wenn ich hoffe, dass ich es schaffe, es mir nicht zu kaufen. Zumindest erstmal.
    Ist das Buch denn auch der Beginn einer Reihe oder steht die Geschichte (noch) für sich?


    Von einer Fortsetzung ist mir nichts bekannt. Es ist zwar in sich abgeschlossen, aber es wäre sicher machbar, noch an die Geschichte anzuknüpfen. Mir allerings gefällt das Ende ganz gut. Es ist so, wie ich es erhofft habe.
    Vermutlich wird abgewartet, wie erfolgreich das Buch ist. :wink:


    P.S. Genauso geht es mir jetzt immer mit "Drachentor". Bringt mich schwer in Versuchung.


    Teddy: Und wie gefällt es dir bisher?

    Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
    (Jorge Luis Borges)

    3 Mal editiert, zuletzt von Pandämonium ()

  • @ Pandämonium


    mir gefällt das Buch, erste Kapitel musst ich wohl zwei mal lesen, weil mich alles ein bisschen verwirrt hat :-k8-[
    leider hab ich heute keine zeit mehr zum lesen,.. aber morgen dann gehts wieder los :dance:

    Ich :study: gerade


    Eragon - Die Weisheit des Feuers Christopher Paolini

  • Oh super, endlich eine Rezi dazu :mrgreen:


    Ich liebäugle ja schon lange mit dem Buch und dank deiner Rezi rutscht es jetzt wohl noch ein Stück höher auf meinen SUB ;)


    mausepups:dance:

    :study: Nora Roberts - Zeit der Träume


    "Das Lächeln das du ausendest, kehrt zu dir zurück."

  • ich hab das Buch nun auch schon n weilchen durch,
    Das gehört wohl nicht mit zu meinen Lieblingsbüchern, ist aber aufjedenfall eine schöne Geschichte, die leider zum schluss zu schnell endet.
    abertrotzdem, sehr schön geschrieben :)

    Ich :study: gerade


    Eragon - Die Weisheit des Feuers Christopher Paolini

  • Oh, dieses Buch ist mir schon wegen dem schönen Cover aufgefallen. Vielleicht erwische ich es mal in der Bibliothek. [-o<

  • Ich habe das Buch gestern Nachmittag angefangen und finde es sehr gut. Bin jetzt bei ca. der Hälfte angekommen und wenn nichts dazwischen kommt und es sich weiter so gut liest dann ist es möglich das ich es heute noch durchbekomme. Wir werden sehen. :flower:

    "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele"

  • So, ich habe das Buch jetzt auch durch. Auch ich finde das der Schluss etwas überstürtzt klingt, aber es ist trotzdem ein schönes Buch. :flower:

    "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele"

  • Ich weiß, ich tue dem Buch unrecht, wenn ich es mit der "Twilight"-Serie vergleiche, aber da ich es sozusagen als "Ersatzdroge" dafür gelesen habe, habe ich ständig verglichen und "Gegen das Sommerlicht" kam dabei gar nicht gut weg bei mir.


    Es ist eine schöne Geschichte, ich habe sie flüssig durchgelesen, doch kann ich mich mit der Hauptperson, Ashlyn, gar nicht identifizieren. Anders als bei Bella ist dieser Roman nicht in der ich-Form geschrieben und ich stand irgendwie immer nur als Zuschauer daneben und fühlte mich nicht in die Geschichte hineingesogen. Außerdem werden die Hauptpersonen nicht besonders realistisch und sympathisch beschrieben. Der Elfenkönig war mir bis zum Schluss suspekt.

    Ich höre :musik: gerade "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joel Dicker.

  • Ich habe das Buch gestern ausgelesen und bin total begeistert! Ich kann euch zustimmen, außer dem Cover hat das Buch nicht viel mit den Bis(s) Romanen gemeinsam. Ich finde "Gegen das Sommerlicht" hat einen ganz eigenen Charme und ist in einer schönen Sprache geschrieben. Auch wenn die Handlung gegen Ende wirklich etwas abrubt aufhört ist es eines von meinen Lieblingsbücher. :)

  • Ich habe "Gegen das Sommerlicht" diese Woche an einem Tag durchgelesen. Es ist anders - aber "gut" anders. Das Cover hat tatsächlich Ähnlichkeit mit Bis(s), aber auch ansonsten gibt es einige Parallelen (z.B. sterblich, unsterblich, Konflikt verschiedener Rassen). Ein Abklatsch ist es aber dennoch auf gar keinem Fall. Die weibliche Hauptperson in Gegen das Sommerlicht ist wenigstens nicht so ein Jammerlappen wie Bella! :wink:
    Irgendwie habe ich etwas gebraucht, um dahinter zu steigen, was das Ganze mit den Sommer- und Wintermädchen eigentlich soll. :mrgreen: Und auch das Getue des Sommerkönigs fand ich komisch, aber der Kerl entspricht halt eh nicht meinem Geschmack. Anfangs konnte ich auch mit Seth nichts anfangen, aber nach ein paar Kapiteln wurde er mir sympathisch. Jedenfalls sympathischer als Ash. :-s Trotzdem mochte ich das Buch sehr gern, es ist halt wirklich mal was anderes und gut für zwischendurch.

    Gelesene Bücher 2011: 35, 2012: 29, 2013: 35, 2014: 68, 2015: 52, 2016: 66 2017: 53 (gehört: 05), 2018: 43 (gehört: 06)

    Gelesene Bücher 2019: 16 (gehört: 3)

  • Kennt jemand von euch noch Bücher die "so ähnlich" sind? Ich meine keinen Abklatsch davon oder so, aber die halt so ein bisschen in diese Richtung gehen?

  • Es gibt noch einen Nachfolgeband von "Gegen das Sommerlicht", ist bis jetzt aber noch nicht übersetzt worden.


    Erster Band: Gegen das Sommerlicht

    Ich liebe die Bücher; sie sind kalte, zuverlässige Freunde. (Victor Hugo)

  • Achso, Dankeschön. Ich glaub das Buch habe ich sogar schon mal bei Amazon gesehen, wusste aber nicht, dass das eine Fortsetzung ist!

  • @ Terrie
    Auch hier verrätst du den Inhalt des Buches. :roll:
    Die Mitglieder hier lesen das Buch bestimmt gerne selbst. ;)

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

    Einmal editiert, zuletzt von Suspiria ()

  • Die Mitglieder hier lesen das Buch bestimmt gerne selbst.


    Allerdings! Bitte, bitte, Terrie, benutze die Spoiler-Funktion! Gegen das Sommerlicht steht auf meinen Wunschzettel und ich würde es nur ungerne streichen...aber wenn ich die ganze Geschichte schon kenne, brauche ich das Buch nicht mehr zu kaufen. :-?

Anzeige