Kathy Reichs - Knochen zu Asche (10)

  • Buchdetails

    Titel: Knochen zu Asche


    Band 10 der

    Verlag: Heyne

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 400

    ISBN: 9783453436565

    Termin: Mai 2016

  • Bewertung

    3.9 von 5 Sternen bei 52 Bewertungen

    78,8% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Knochen zu Asche"

    Als junges Mädchen musste Tempe Brennan erleben, wie ihre beste Freundin Evangeline unter mysteriösen Umständen zum Vermisstenfall wurde. Dreißig Jahre später reißt ein Skelettfund im kanadischen Nova Scotia alte Wunden auf. Hängen diese Knochen mit Evangelines Verschwinden zusammen? Ein kleines vergilbtes Versbuch könnte die Antwort verraten.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Klappentext:


    Eines Tages war sie verschwunden - ohne ein Wort des Abschieds. Als junges Mädchen musste Tempe Brennan erleben, wie ihre beste Freundin Évangélina unter mystriösen Umständen zum Vermisstenfall wurde. Dreißig Jahre später reißt ein Skelettfund im kanadischen Neuschottland alte Wunden auf.
    Hängen diese Knochen mit Évangélinas Verschwinden zusammen? Ein kleines vergilbtes Versbuch könnte Tempe die Antwort verraten. Doch was hier zwischen den Zeilen steht, stellt all ihre Erwartungen auf den Kopf...


    Eigene Beurteilung:


    Nachdem ich in letzter Zeit nicht so ganz glücklich mit Frau Reichs' Romanen gewesen bin ist dies endlich mal wieder eine erfreuliche Erzählung. Man lernt wieder mal so Einiges über die anthroplogische Forensik, aber wird auch in neue Bereiche, wie zum Beispiel die linguistische Forensik eingeführt, die eine ebenfalls faszinierende Herangehensweise an die Arbeit des Erkennens von Menschen darstellt.


    Daneben erfahren wir mehr über Tempes Kindheit und erleben eine entscheidene Neuentwicklung ihres Lebens, die sich in späteren Bänden noch fortsetzen wird. Alles in Allem ein Roman, den man mal wieder zufrieden aus der HAnd legen kann.

  • Hast Du dieses Buch etwa in deutscher Sprache gelesen?
    Wie heißt der Originaltitel?

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Ich habe es tatsächlich in deutscher Sprache gelesen und der Originaltitel ist "Bones to Ashes." Es kam am 23.08 auf den Markt.

  • Dann werde ich es mir nach Deiner positiven Rezension mal vormerken. Zuletzt habe ich von K.R. "Break no bones" gelesen, was mir recht gut gefallen hat. Einige ihrer anderen Bücher haben mich weniger begeistert, weil die gerichtsmedizinischen Details zu sehr ausgewalzt wurden, was für den Laien dann doch etwas langweilig wird.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

    Einmal editiert, zuletzt von €nigma ()

  • Nach "Totglaubte leben länger" war ich ziemlich enttäuscht - aber diese Beschreibung hört sich ziemlich gut an.


    Ich werd mir das Buch auch vormerken und entweder (hoffentlich) günstig ersteigern oder mir schenken lassen. Nochmals mag ich jedenfalls nicht EUR 20,00 für ein Buch ausgeben, daß dann vielleicht so gar nichts kann.

  • Hatte mir das Buch schon bei Amazon vorbestellt und sofort mit lesen angefangen und konnte es dann nicht mehr aus der Hand legen. Ein spannender Fall, Erkenntnisse über Tempes Kindheit, eine für mich überraschende Entwicklung in ihrer Beziehung mir Ryan und Nachhilfe beim Thema Lepra. Nach Totgeglaubte leben länger war ich enttäuscht, aber nach diesem Band hätte ich am liebsten noch einen neuen Fall gelesen.
    Stattdessen habe ich mir nochmal alle 10 Bände (ja, auch den schwachen Totgeglaubte leben länger), sowie Monday Mourning und Break no bones im Original vorgenommen.

    :study:Wolfgang Hohlbein - Von Hexen und Drachen



    In Büchern kann man die Gedanken anderer Menschen finden. Und nichts ist mehr wert als schlaue Gedanken. (Jenny-Mai Nuyen - Nocturna)

  • Das Buch gibts schon auf Deutsch?
    Wie gibt's das denn?? Im Normalfall dauert es doch ein halbes Jahr in etwa bis es auf Deutsch rauskommt.


    Ich les es gerade auf Englisch. Und wie immer brilliant!

    :study: gerade: Roslund und Hellström: Die Bestie
    :study:gerade: Shakespeare: Hamlet

    Einmal editiert, zuletzt von starbuck1982 ()

  • Naa, seit einigen Jahren schon kommt es vor, dass Autorinnen und Autoren, die ziemlich erfolgreich sind und sich mit ihren deutschen Verlegern gut verstehen die Übersetzerinnen und Übersetzer mit einem "Work-in-Progress" versorgen - was die deutschen Verleger unterstützen, da viel deutsche Leserinnen und Leser sich gnadenlaos ein Buch auf Englisch reinziehen, wenn sie sonst einige Monate warten müssten. So kommen manchmal Bücher in Deutschland zeitgleich - oder sogar eher - raus als in den USA.

  • Bei Kathy Reichs ist es das erste Mal! Der letzte Teil kam letztes Jahr im Juli raus, oder August, und die deutsche Fassung erst im 4. Quartal.

    :study: gerade: Roslund und Hellström: Die Bestie
    :study:gerade: Shakespeare: Hamlet

  • Ich hab das Buch nun endlich in der Bücherei ergattert und bin froh darüber, daß ich es mir nicht gekauft habe.
    Knochen zu Asche ist sicher sehr gut geschrieben, aber irgendwie auch langwierig und teilweise verwirrend. Wie auch k.G. Beck-Ewe schon geschrieben hat, der kleine Exkurs in die linguistische Forensik war recht interessant, auch das angeschnittene Thema Lepra und die Historie dazu.


    Doch die ganzen vermissten Mädchen fand ich bald ziemlich verwirrend mit all den richtigen und falschen Namen. Und die "Beziehung" Ryan/Tempe ist ja mehr wie fragwürdig. Ich weiß immer noch nicht, ob mir die ganzen privaten Einstreuungen gefallen sollen oder nicht :-k


    Alles in allem, ein netter Lesespaß, aber für mich nicht unbedingt DER Hochgenuss schlechthin.



    PS: Geht es noch jemand so? Mich verwirren die deutschen Reichs-Titel allmählich extrem. Ohne den Klappentext ist es mir unmöglich, die Bücher auseinanderzuhalten - man denke an Knochenarbeit, Knochenlese, Durch Mark und Bein, Mit Haut und Haar etc.

  • Geht es noch jemand so? Mich verwirren die deutschen Reichs-Titel allmählich extrem. Ohne den Klappentext ist es mir unmöglich, die Bücher auseinanderzuhalten - man denke an Knochenarbeit, Knochenlese, Durch Mark und Bein, Mit Haut und Haar etc.


    Ja, ergeht mir ähnlich. Denn die Titel beziehen sich nicht auf den Roman, den sie benennen, sondern auf Tempes Arbeit. Knochenarbeit also, und daher könnte man jeden Titel für jedes Buch, unabhängig vom Inhalt, nehmen.
    Aber Reichs ist nicht die einzige. Bei Elizabeth Georges Büchern mit ihren deutschen Pseudo-Bibelzitattiteln ist es genauso.


    Marie

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Das ist bei den englischen Titeln auch nicht viel besser, immer wieder kommt "bones" vor. Ich habe da langsam keinen Durchblick mehr.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Zuerstmal: leider kommt man über die Taschenbuchausgabe nicht zu dieser Rezension, die muss man über den Rezensionsindex suchen.
    Zum Titel: dieses Mal hat der Titel ja einen Bezug zum Inhalt, sodass man das eigentlich gut verknüpfen kann.


    Und nun zum Buch:
    Wunderbar! Kathy Reichs hat mal wieder einen spannenden und interessanten Roman abgeliefert.
    Ich fand es toll, wie sie die Fälle miteinander verknüpft hat, es hat alles logisch zusammengepasst und es gab ein-zwei Überraschungen.
    Ihr Wissen und Können, was die forensische Anthropologie angeht hat sie gut eingefügt, besonders gefallen hat mir der Abstecher in die forensische Linguistik, da hätte ich auch gerne mehr erfahren.
    Wie in den ersten Bänden kommt auch wieder der trockene Humor gut zur Geltung, ich musste mehr als einmal schmunzeln.
    Und was natürlich nicht fehlen darf, ist die private Entwicklung der Protagonistin, die im richtigen Maß vorhanden ist.


    Hoffentlich behält Kathy Reichs dieses Niveau bei.
    Von mir gibt es :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne.

    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
    Konrad Adenauer


    :study: T.C. Boyle - America

    :study: Joyce Carol Oates - Blond (pausiert)











  • Das ist mein erstes Buch von Kathy Reichs. Ich muss sagen, dass ich mit ihrem Schreibstil nicht ganz zurecht komme. Die Auslüge in die Forensik, Abkürzungen etc. sind zwar manchmal etwas verwirrend, aber das ist nicht so schlimm. Kann aber auch nicht genau sagen, was mir nicht passt. Aber ich werd das Buch auf jeden Fall zu Ende lesen, mal schauen, vielleicht gewöhne ich mich dran :D

  • Ich schließe mich frl_smilla an.
    Man kann es gut lesen, aber ein Hochgenuß war es auch für mich nicht. Viel zu viele Mädchennamen, bei denen ich immer wieder Schwierigkeiten hatte, sie zuzuordnen. Auch kam keine Spannung auf, kein Wunsch unbedingt weiterlesen zu müssen. Das Thema Lepra fand ich allerdings sehr interessant.
    Das war das zweite Buch, dass ich von Kathy Reichs gelesen habe und ich glaube, dass ich auch kein weiteres brauche.

    "Lesen ist für den Geist das, was Gymnastik für den Körper ist" Joseph Addison

  • Mir hat das Buch ganz gut gefallen.
    Die Geschichte war meine Meinung nach etwas zu unwahrscheinlich, insgesamt war es allerdings sehr schlüssig
    und hatte ein für mich unerwartetes Ende.


    Freue mich schon auf das nächste Buch.

    :study: "Arkadien brennt" von Kai Meyer



    Gelesene Bücher 2010: 55
    Gelesene Bücher 2011: 5



  • Nachdem ich die letzten Bände aus der Tempe-Brennan-Reihe eher schwach fand, v.a. "Totgeglaube leben länger", war ich von diesem Band positiv überrascht.


    Ausgehend von Kindheitserinnerungen an eine verschwundene Freudin hofft Tempe, in einem alten Kinder-Skelett die Knochen ihrer Freundin zu indentitifzieren. Doch das ist nicht der einzige Fall eines verschwundenen, bzw. ermordeten Mädchens. Ryan, in jedem Band und hier besonders Ursache von Sehnsucht und Herzschmerz, sucht derzeit nach mindestens drei vermissten Mädchen und hat einige Leichen, deren Identität er nicht kennt.


    Der Hauptfall um Tempes Freudin ist wieder gut, mit einigen Überraschungen und informativen Details geschildert; die anderen Fälle verwirren und sind kaum auseinander zu halten, weil von den einzelnen Mädchen fast nichts bekannt wird außer den Namen (von denen einige mehr als einen haben). Vielleicht hätte ich durchgeblickt, wenn ich das Buch ruhiger und konzentrierter hätte lesen können.
    Was mich jedoch wirklich genervt hat: Tempes kindisches Verhalten. Sie wird bedroht - heldenhaft lehnt sie jeden Schutz ab.

    Das ist für mich nicht mutig, sondern einfach nur dumm.

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Da ich nicht soooo der Kathy Reichs Fan bin, habe ich das Buch nicht in der englischen Version gekauft, sondern lese es jetzt aus der Bücherei auf Deutsch.
    Ich bin noch nicht sehr weit, aber bis jetzt gefällt es mir ganz gut.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

Anzeige