Bücherwichteln im BücherTreff

Tom Sharpe - Klex in der Landschaft / Blott on the Landscape

Klex in der Landschaft

3.8 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

Verlag: Goldmann Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 282

ISBN: 9783442437986

Termin: 1999

Anzeige

  • Sir Giles und Lady Maud sind verheiratet und leben in der schönen, englischen Grafschaft Worfordshire. Das Leben könnte so schön sein, wäre da nicht das aber.


    Lady Maud will, dass Sir Giles seinen "ehelichen Pflichten" nachkommt und ihr endlich einen Erben schenkt. Da die korpulente Lady nicht mehr die jüngste ist, hat sie es damit nach einigen Jahren Ehe langsam etwas eilig. Sir Giles hingegen möchte sich am liebsten von seiner Frau scheiden lassen, wäre da nicht der Ehevertrag.


    Da er sich also nicht so einfach von Lady Maud trennen kann, schmiedet Sir Giles einen Plan. Er will eine Autobahn durch die schöne Landschaft und vorallem mitten durch das eigene Herrenhaus bauen lassen. Natürlich darf aber niemand wissen, dass er dahintersteckt. Seine Pläne werden immer ausgeklügelter, allerdings hat er nicht mit dem Widerstand seiner Frau und des Gärtners Klex gerechnet.


    Man sollte meinen, dass ein Autobahnbau keine 300 Seiten füllen kann, aber Tom Shape gelingt das in einer solch schönen Weise, dass sogar ein Autobahnbau durch all die kuriosen, lustigen, tragischen Geschehnisse drum herum zu einem spannenden Abenteuer werden kann.


    Ich denke man muss sich an den Humor erst gewöhnen, aber wenn man sich einmal reingelesen hat, ist es ein wirklich liebenswertes und urkomisches Buch!

    Ich :study: gerade:
    "Gejagt (House of Night #5)" von P. C. und Kristin Cast


    SUB & Co auf meiner Seite :wink:

  • ### Inhalt ###
    Sir Giles Lynchwood ist mit Lady Maud verheiratet. Sie leben beide in Mittelengland auf dem Anwesen der Handymans, einem alten, aber unbedeutenden Adelsgeschlecht, was die Schlucht des Anwesens schon seit 500 Jahren ihr eigen nennt. Sir Giles ist ein gewiefter Geschäftsmann, der mit windigen Immobiliengeschäften sein Geld macht. In der Tradition seiner Machenschaften plant er nun einen besonderen Coup: Er will den Bau einer geplanten Autobahn durch die Schlucht im geheimen unterstützen, um damit zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Erstens, die hohe Entschädigungszahlung für den damit nötigen Abriss des Anwesens zu kassieren und zweitens seine Angetraute, Lady Maud, die ihm zuwider ist, loszuwerden. Doch Lady erfährt von diesem Plan ist nicht auf den Kopf gefallen. Um den perfiden Plan ihren Ehemanns zu verhindern, wächst die örtliche Friedensrichtern ehrenhalber über sich hinaus und mit der Hilfe ihres Gärtners Klex beginnt das taktische Katz- und Mausspiel zur Verhinderung dieses widerwärtigen Plans.


    ### Positives ###
    Das Buch ist gut geschrieben. Es gibt viele Stellen, bei denen ich mich köstlich amüsiert habe, wenn es zum Beispiel auf S. 196 heisst:


    „Oje, wird der wütend sein“, dachte sie, ging in die Küche und machte eine Kanne Tee. Das Tablett trug sie ins Schlafzimmer und stellte es auf das Nachttischchen. „Hopp, hopp aus den Federn, Morgenstund hat Gold im Mund“, verkündetete sie vergnügt und band die Riemen los. Sir Giles spuckte den Schnuller aus. Auf diesen Augenblick hatter er zwölf Stunden lang gewartet, doch aus den Federn hopsen war für ihn nicht drin, Er rutschte seitlich vom Bett und kroch wie eine an chronischer Arthritis leidende Krabbe auf Mrs. Fortheby zu.


    Der Roman lebt zu einem guten Teil von der lustigen und gelungenen Sprache und den urkomischen Situations- und Handlungsbeschreibungen.


    Die häufigen Wendungen in diesem Buch sind amüsant.


    Lady Maud ist mir mit ihrer resoluten Art sehr sympathisch.


    Das Buch endet, indem der Autor Klex etwas sagen lässt, was das Zeug hat, einem das aktuelle Brexit-Drama, wie es die Medien heutzutage zum Ausdruck bringen, zu erklären.



    ### Negatives ###
    Die Figuren sind teilweise etwas flach und unglaubwürdig. Auch hatte ich ab der Mitte etwas Schwierigkeiten, das Buch mit Interesse weiterzulesen.


    ### Fazit ###
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Ein Buch, die an einer köstlichen britischen Geschichte für zwischendurch interessiert sind.

    Ein Scherz, ein lachend Wort entscheidet oft die größten Sachen treffender und besser, als Ernst und Schärfe. -- Horaz

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Tom Sharpe - "Klex in der Landschaft"“ zu „Tom Sharpe - Klex in der Landschaft / Blott on the Landscape“ geändert.

Anzeige