Bücherwichteln im BücherTreff

Jasper Fforde - The fourth bear [EN]

The Fourth Bear

4.1 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

Band 2 der

Verlag: Penguin Books

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 400

ISBN: 9780143038924

Termin: Juli 2007

Anzeige

  • Der zweite Band der "Nursery Crime"-Reihe von Jasper Fforde! Nachfolger von "The big over easy". Beide Romane sind noch nicht auf deutsch erschienen, werden aber sicher spätestens nächstes Jahr publiziert.


    Inhalt:


    Reading ist ist die Stadt, in der Figuren aus der Welt der Kinderreime Urlaub machen dürfen und sich dort daher teilweise auch langjährig niederlassen. Aber warum sollten sich all diese Figuren dem Gesetz unterwerfen? Um die damit einhergehenden ungewöhnlichen Straftaten aufzuklären, wurde die Abteilung für "Nursery Crimes" (d. h. Kinderreimverbrechen) gegründet. Diese Abteilung ist dauernd unterfinanziert, besteht aus nur drei Mitarbeitern sowie 2 Aushilfskräften und steht ständig vor der Schließung.


    Doch Abteilungsleiter Jack Spratt, Kollegin Mary Mary und der Außerirdische Ashley kämpfen mit allen Mitteln darum, die Abteilung am Leben zu erhalten.


    Auch in diesem Band haben sie wieder viel zu tun: der psychopathische Serienmörder Gingerbread Man ist aus der psychiatrischen Anstalt St. Cerebellum geflohen und sorgt erneut für eine unübersehbare Mordspur. Daneben ist die Journalistin "Goldy" Hatchett (Goldlöckchen) verschwunden, nachdem sie einen Gurkenzüchter interviewt hat. Kurze Zeit später fliegt auch noch der Stolz des Gurkenzüchters in die Luft und erledigt den Züchter und die Hälfte seines Dorfs. Was steckt hinter der geheimnisvollen Explosion? Warum ist Goldy verschwunden? Welchem Rätsel war sie auf der Spur?


    Neben diesem Handlungsgrundgerüst geht es natürlich um viel mehr, wie z. B. die Beziehungsgeflechte der Hauptfiguren, das Alltagsleben in Reading für Menschen, Aliens und Bären (ja, Bären spielen natürlich auch eine große Rolle).


    Meine Meinung:


    Der Roman ist erwartungsgemäß skurril, fantastisch, spannend und lustig! Er übertraf meine Erwartungen bei weitem und die waren schon hoch angesetzt! :D


    Man muss schon viel Zeit haben und nicht von zu viel anderem abgelenkt sein, damit man dieses Ideenfeuerwerk richtig würdigen kann! Je mehr man sich in der Welt der Märchen und Kinderreime auskennt, desto mehr Anspielungen versteht man, aber es geht auch ohne. Bestimmte Geschichten wie z. B. Goldlöckchen und die drei Bären, Pandora und Prometheus kennt man ja und anderes lässt sich ergooglen (z. B. Caliban, Gingerbreadman, The Quangle Wangle...).


    Ich habe mich in dem Fford'schen Universum wieder richtig zu Hause gefühlt! Diesmal war ich sogar noch mehr gefesselt als beim ersten Band. Toll, toll, toll!

    She wanted to talk, but there seemed to be an embargo on every subject.
    - Jane Austen "Pride and prejudice" - +

    2 Mal editiert, zuletzt von Fezzig ()

  • Genial. :applause: Einfach genial. :applause: Woher nimmt Jasper Fforde nur seine Ideen?


    Wieder ein völlig abgedrehtes Buch mit überraschenden Wendungen. Dorian Gray als Gebrauchtwagenhändler, Porridge Schmuggler, unglaubliche Affären zwischen den merkwürdigsten Personen, an die ich nie im Leben gedacht hätte...Super!!! :thumleft:

    Beide Romane sind noch nicht auf deutsch erschienen, werden aber sicher spätestens nächstes Jahr publiziert.

    Schade, das es die Nursery Crime Reihe immer noch nicht auf deutsch gibt. Hoffentlich ändert sich das bald!

  • der psychiatrischen Anstalt St. Cerebellum


    Allein schon wegen dieses Namens möchte ich das Buch jetzt unbedingt lesen. "Sankt Kleinhirn" find ich echt genial.

    Why say 'tree' when you can say 'sycamore'?
    (Leonard Cohen)

  • Allein schon wegen dieses Namens möchte ich das Buch jetzt unbedingt lesen. "Sankt Kleinhirn" find ich echt genial.

    Dann solltest du aber besser mit dem ersten Teil, "The Big Over Easy" beginnen. Aber das St. Cerebellum spielt auch in dem ersten eine Rolle. :geek: Die Website von Jasper Fforde ist wirklich genial, da könnte ich mich stundenlang rumtreiben und würde wohl immer noch neues entdecken. Unter anderem ein Foto vom Kleinhirn... :lol:

  • Stimmt, bei Fforde empfiehlt es sich, die Reihenfolge einzuhalten.


    Die Website finde ich auch so genial :cheers:

    Why say 'tree' when you can say 'sycamore'?
    (Leonard Cohen)

Anzeige