Eugenio Fuentes - Mörderwald

Anzeige

  • Ich habe jetzt etwa die ersten 100 Seiten gelesen.


    Und der Beginn ist gleich rasant. Denn schon auf der zweiten Seite wird die Malerin Gloria Gracia ermordert.
    Sie wohnt in Madrid, verbringt aber das Wochende in ihrer Heimatstadt Breda. Dort im Wald, wo sie Höhlenmalereien anschauen will, geschieht der Mord.


    Ihr Verlobter beauftragt den Privatdetektiv Ricardo Cupido damit, den Mörder zu finden.


    Cupido bekommt die Möglichkeit mit der örtlichen Polizei zusammenzuarbeiten und beginnt in Breda Verwandte und Bekannte der Ermordeten zu verhören.


    Soweit die Geschenisse bisher.
    Also es gefällt mir sehr, wenn ich mich auch erstmal etwas einlesen musste und mich am Anfang von den Ereignissen etwas überrumpelt fühlte.


    Aber nach dem Klappentext wird in den noch verbleibenden 260 Seiten noch einiges passieren. Es gibt nämlich einen zweiten Mord, der den Verdacht, der besonders auf den Verwandten wegen des Erbes lastet, in eine neue Richtung lenkt.


    Ich bin mal gespannt :).

Anzeige