Klaus Walther "Bücher sammeln"

Anzeige

  • ich kenn das buch nicht.
    Hast du es schon gelesen? wenn ja kannst ja noche twas mehr als amazon dazu erzählen?

  • Hört sich ja interessant an.
    Ich schließ mich Phrixos an - magst du uns nicht ein bisschen was über dieses "Sammel-Buch" erzählen?


    Lg
    Niamh

    :study: Jules Watson: Tartan und Schwert
    :study: Martina Kaiser: Der Jareskreis - den Rhythmus der Natur als unsere Kraftquelle nutzen.
    :study: Elizabeth Zimmermann: Knitter's Almanac: Projects for each month of the year.

  • Ich hab von diesem Buch im aktuellen bücher-Magazin gelesen, weiß aber leider auch nicht mehr darüber.


    In dem Artikel (in "bücher" 4/2007) erzählt Klaus Walther, der Autor dieses Buches, dass sich über seinem Bett ein Bücherregal mit seiner Kriminalromansammlung befindet. Sollte es einmal einstürzen, wäre er unter vielen Krimileichen begraben. Das wäre doch dann zumindest ein schöner Tod für einen Krimifan und Vielleser bzw. Büchersammler... :shock: :wink:



    *räusper* Ich sollte mir vielleicht doch einmal Gedanken machen und meine Bücher lieber woanders aufbewahren. Auf der einen Seite meines Bettes das Bücherregal, auf der anderen Seite der (doch relativ hohe) SUB... :shock: 8)

    Liebe Lesegrüße
    Eure Süße
    :study::)


    Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

    Einmal editiert, zuletzt von Süße ()

  • Vielleicht interessiert euch Büchersüchtigen auch dieses Buch, hab es noch auf meinen SUB, aber Amazon beschreibt es wie folgt:


    Kurzbeschreibung
    Ex Libris schildert eine lebenslange Liebesaffäre mit Büchern und Sprache. Für Anne Fadiman – wie für so viele andere leidenschaftliche Leser – sind die Bücher, die sie liebt, selbst zu Kapiteln ihres Lebens geworden. Mit Eleganz und Witz brilliert sie in der Kunst des Essays und verbindet Anekdoten über Coleridge und Orwell mit Geschichten ihrer eigenen pathologisch literaturbesessenen Familie. Als jemand, die sich erst „richtig verheiratet“ fühlte, als sie, nach fünf Jahren Ehe, endlich ihre Bibliothek mit der ihres Mannes zusammenführte, ist sie bestens gerüstet, um über ihre liebsten Bandwurmwörter, über das Wesen der Widmungen auf Schmutztiteln, über ihr perverses Vergnügen am ständigen Korrekturlesen und über den wörtlich zu nehmenden Appetit auf Bücher ihres einjährigen Sohnes zu räsonieren.
    Allein in den USA über 100.000 verkaufte Exemplare, erscheint in 14 Ländern.


    Klappentext
    Was tun, wenn man jemanden heiratet, der genauso verrückt nach Büchern ist wie man selbst? Die beiden Bibliotheken zusammenführen und die doppelten Madame Bovarys aussortieren? Wenn ja – meine oder seine? Dieser und ähnlich wichtigen Fragen rund um die Bibliomanie geht Anne Fadiman in ihrem internationalen Bestseller nach – dem idealen Geschenk für alle, die der Bücherleidenschaft verfallen sind.



    Liebe Grüsse
    Mara :bounce:

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

  • Hallo zusammen,


    "Bücher sammeln" ist eines meiner Lieblingsücher zum Thema Bücher sammeln.
    Irgendwie dachte ich, daß ich meine kurze Rezension dazu schon eingestellt hatte, habe das jetzt mal schnell nachgeholt, hoffentlich funktioniert das mit dem Link.
    Besprechung auf Buechertreff
    Auf jeden Fall ist das Buch einfach Klasse, es sind mehrere Kapitel die sich soetwas wie einem Thema widmen, mal sind es Begegnugen mit anderen Bibliophilen, mal ist es einfach die Liebe zu Bücher.
    Klaus Walther hat mir sooft aus der Seele gesprochen, z.B. wenn er sich mit den Fragen von Menschen beschäftigt die kaum Bücher haben. Sowas wie "Hast du die auch alle gelesen ?" o.ä.. Vielleicht trifft seine Antwort nicht den Massengeschmack aber meinen trifft er voll, solche Fragen können eben nur Menschen stellen die keine Beziehung zu Büchern haben.

    1. (Ø)

      Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag


Anzeige