Cecelia Ahern - Vermiss mein nicht / A Place Called Here

  • Buchdetails

    Titel: Vermiss mein nicht


    Verlag: FISCHER Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 440

    ISBN: 9783596167357

    Termin: August 2008

  • Bewertung

    3.7 von 5 Sternen bei 99 Bewertungen

    73,6% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Vermiss mein nicht"

    Als Sandy Shortt zehn Jahre alt ist, verschwindet ein Mädchen aus ihrer Klasse. Seit dieser Zeit sucht sie leidenschaftlich nach allem, was vermisst wird: nach Socken, Schlüsseln und später auch nach Menschen. In ihrer Suchagentur macht sie Angehörigen Mut, denn sie gibt niemals auf. Doch als Sandy den Auftrag bekommt, den Bruder von Jack Ruttle wiederzufinden, verirrt sie sich im Wald und verschwindet selbst – an einen geheimnisvollen Ort, den alle nur „Hier“ nennen. Dort begegnet sie Menschen, die sie schon lange gesucht hat, und auch jemandem, den sie fast vergessen hätte: sich selbst. Währenddessen macht sich Jack auf die Suche nach Sandy …
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Deutscher Titel: Vergiss mein nicht (erscheint laut amazon.de noch im April 2007).


    Inhalt:
    Sandy Shortt ist zehn Jahre alt, als ihre gleichaltrige Nachbarin Jenny-May Butler spurlos verschwindet. Seitdem ist sie besessen davon, verlorene Dinge (und Menschen) wiederzufinden. Als Erwachsene arbeitet sie zunächst für die Polizei, eröffnet dann jedoch ihre eigene Agentur, um vermisste Menschen wiederzufinden, die von den Behörden bereits abgeschrieben wurden. Jack Ruttle erteilt ihr den Auftrag, seinen seit einem Jahr vermissten Bruder Donal zu finden. Auf dem Weg zum ersten persönlichen Treffen mit Jack verirrt sich Sandy im Wald und verschwindet auf einmal selbst. Jack macht sich auf die Suche nach Sandy, während diese feststellt, dass der seltsame Ort, an dem sie gelandet ist, für einige Überraschungen gut ist...


    Meine Meinung:
    Das Buch liest sich sehr flüssig und schnell, ich war nach 2 Tagen durch. Die Geschichte dümpelt zu Beginn etwas dahin, aber schon bald nach Sandys Verschwinden wird es sehr spannend und mitreißend, da man einerseits mit Jack mitfiebert, ob er sie findet, und andererseits vor Neugier platzt, über das, was Sandy an jenem geheimnisvollen Ort passiert, an den es sie verschlagen hat. Die Charaktere sind liebevoll beschrieben und gestaltet, zumindest was die Hauptpersonen angeht. Auch wenn einige Stellen ein wenig vorhersehbar sind, mindert das nicht das Lesevergnügen, und ich konnte zum Schluss überhaupt nicht mehr aufhören. Das Buch ist auch etwas anders, als die bisherigen Bücher von Cecelia Ahern, es geht nicht primär um die Liebesbeziehung zweier Menschen, wobei das zwar auch ein Thema ist, aber nicht der Hauptplot. Statt dessen ist es mehr eine Mystery-Geschichte mit fast schon Märchencharakter. Ich fand das Buch einfach nur schön. :)

  • Würdest Du das eher bei Krimis/Thriller oder Mystery/Fantasy einordnen?
    Bisher habe ich von dieser Autorin noch nichts gelesen, weil ich sie mit Liebesgeschichten assoziiert habe, und solche Bücher langweilen mich.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • €nigma:
    Ich würde sagen, dass es mehr von Mystery/Fantasy hat, als von Krimis/Thrillers. Es ist zwar spannend, zu lesen, wie der Fall Donal behandelt wird, aber so wirklich wie ein Krimi liest es sich nicht. Deswegen habe ich auch das mit dem "Märchencharakter" geschrieben. :)

  • Danke.
    Kaufen werde ich es dann wohl nicht. Aber falls die Bücherei es anschafft, lohnt sich vielleicht die Ausleihe. :)

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Original Titel: A Place Called Here (erschien im Oktober 2006)


    Kurzbeschreibung:
    Als Sandy Shortt zehn Jahre alt ist, verschwindet ein Mädchen aus ihrer Klasse. Seit dieser Zeit sucht sie leidenschaftlich nach allem, was vermisst wird: nach Socken, Schlüsseln und später auch nach Menschen. In ihrer Suchagentur macht sie Angehörigen Mut, denn sie gibt niemals auf.

    Doch als Sandy den Auftrag bekommt, den Bruder von Jack Ruttle wiederzufinden, verirrt sie sich im Wald und verschwindet selbst - an einen geheimnisvollen Ort, den alle nur "Hier" nennen. Dort begegnet sie Menschen, die sie schon lange gesucht hat, und auch jemandem, den sie fast vergessen hätte: sich selbst.

    Währenddessen macht sich Jack auf die Suche nach Sandy ...

    Aus der Amazon.de-Redaktion:
    “Man kann die Dinge nicht für immer bewahren, egal, wie gut man sie festhält”. Sandy Shortt, eine gestandene junge Frau mit eigener Suchagentur, ist besessen von der Suche nach Verschwundenem, egal ob Menschen oder Sachen. Bei einem ihrer Fälle verschwindet sie selbst, in eine „Zwischenwelt“, eine Parallelwelt, oder ist sie einfach nur auf einen falschen Weg geraten?

    Hier taucht man ein in eine verzauberte Geschichte, voller Magie und Faszination. Und so wie die Suche nach Verschwundenem für Sandy zur Manie wird, entpuppt sich das Buch für den Leser in überraschender Windeseile zur leidenschaftlichen Lektüre. Kurze Kapitel in Gegenwart und Rückblick, verschiedene Perspektiven, teilweise aus Sicht der Protagonistin, ein ausgesprochen leichter, flüssiger und zielstrebiger Erzählstil machen aus 425 Seiten ein wahres Abenteuer. Eine Geschichte zum Wundern und Nachdenken, eine Parabel über das Behalten, Loslassen und Verlieren im Leben und auch über die Erinnerung, die eigenen Wurzeln und die Liebe.

    Meine Meinung:
    Auch dieser Roman von Cecelia Ahern lässt sich flüssig Lesen. Er ist spannend, da man nicht weiß ob Jack Sandy findet. Die Protagonisten sind liebevoll gestaltet und man muss sie einfach mögen. Ich bin restlos begeistert von dem Buch, nun weiß ich endlich wo die verschwundenen Socken landen. ;) Eine bezaubernde Geschichte.

  • Zitat

    Original von Lovely


    Ich bin restlos begeistert von dem Buch, nun weiß ich endlich wo die verschwundenen Socken landen.


    (Off-Topic:
    Wo sind sie denn????
    Wenn dieses Mysterium wirklich jemand lösen könnte, sollte man ihm den Nobelpreis verleihen.


    @ Lovely, bitte hilf mir und klär mich auf. Mein 5-Personen-Haushalt besitzt derzeit 38 einzelne Socken.)


    Marie

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Auch Offtopic: Marie, Du brauchst eine Miele-Waschmaschine, alle anderen scheinen Socken zu fressen, sagt zumindest diese Seite.


    Katia


    P.S. Ich kaufe immer 10 Paar gleiche Socken, das hält a) die Verluste in Grenzen (zwei Einzelsocken geben wieder ein Paar) und b) erleichtert es das Sockensortieren :jocolor:

  • Zitat

    Original von Marie
    @ Lovely, bitte hilf mir und klär mich auf. Mein 5-Personen-Haushalt besitzt derzeit 38 einzelne Socken.)


    Dazu kann ich nur sagen: Du solltest das Buch lesen, dann weißt du es ganz genau! ;)

  • Zitat

    Original von Katia
    Ich kaufe immer 10 Paar gleiche Socken, das hält a) die Verluste in Grenzen (zwei Einzelsocken geben wieder ein Paar) und b) erleichtert es das Sockensortieren


    (Eine gute Idee :lol:
    Ab sofort gibts bei uns nur noch Einheitssocken in Einheitsgröße. Muss sich Sohn mit Schuhgröße 46 halt die Zehen abhacken und Tochter mit 38 die Socken als Kniestrümpfe tragen. :thumright:
    Womit ich meine Off-Topic-Beiträge abschließe.)


    Marie

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Ich habe das Buch gerade beendet und bin begeistert. So ein bezauberndes Buch habe ich glaube ich noch nie gelesen. Es hat mich echt berührt, die Suche nach Sandy war spannend, aber vorallem das Leben in der anderen Welt war so klasse gestaltet, die Personen so liebevoll und alles mit einem Hauch von Magie und Zauber :)
    Mir haben die Zeitsprünge in die Vergangenheit und Kindheit von Sandy gut gefallen und auch das Sandy's Geschichte in der Ich-Form geschrieben ist! Das Ende war dann nochmal richtig klasse :thumleft:


    mausepups:dance:

    :study: Nora Roberts - Zeit der Träume


    "Das Lächeln das du ausendest, kehrt zu dir zurück."

  • Ein neues Buch von Ahern? Ich glaube, irgendwas ist in dieser Welt schief gelaufen, dass ich das bis jetzt nicht gewusst habe. Muss ich sofort haben. Muss ich SOFORT haben!


    Liebe Grüße
    Tink (die sich auf den Weg macht, um das Buch sofort zu bekommen)

  • Zitat

    Original von Mausepups
    Mach das Tink, es lohnt sich :mrgreen:


    Mausepups:dance:


    Sag dann bescheid ob du es noch bekommen hast. :D

    Ich :study: Tintenherz von Cornelia Funke


    ,,Ohne eigene Bücher zu sein, ist der Abgrund der Armut, verweile nicht darin."
    John Rusika

  • Zitat

    Original von JuleBule
    Lovely:
    Ich habe das Buch ja auch gelesen, zwar auf englisch, aber das spielt ja keine Rolle. Ich bin etwas erstaunt, dass du es unter "Love & Romance" einordnest. Davon merkt man in dem Buch doch nicht wirklich viel, oder?


    Da hast du recht, aber es hat trotzdem etwas mit Liebe zu tun, zwischen Sandy und Gregory. Ich wußte nicht genau wo ich es Posten sollte und habe es dann hier getan.

  • Zitat

    Original von Melanie90


    Sag dann bescheid ob du es noch bekommen hast. :D


    :(:(:(


    Antwort genug?


    Liebe Grüße
    Tink (die halt am Mittwoch noch einmal schauen geht)

  • Zitat

    Original von Lovely
    Ich bin restlos begeistert von dem Buch, nun weiß ich endlich wo die verschwundenen Socken landen. ;)


    Das kann ich nur so unterschreiben :D.


    Voller Vorfreude habe ich auf dieses Buch gewartet und habe es in den letzten drei Tagen regelrecht verschlungen (ich als eigentlicher Morgenmuffel habe mir heute zum Sonntag den Wecker auf 7.00 gestellt, damit ich das Buch noch in Ruhe zu Ende lesen kann (bzw. zu Ende genießen kann :) )).
    Sandy war mir sofort sympathisch (ich muss zugeben, dass ich einige Züge von mir an ihr wiedergefunden habe) und auch die Beschreibung ihrer "Macke", die unbewusste Ironie, die immer wieder eingeflossen ist, echt toll. Auch fand ich es faszinierend wie es Cecilia Ahern geschafft hat, das "HIER" lebendig werden zu lassen (es hat mich ein wenig an die Tornadostadt in den "13 1/2 Leben des Käptn Blaubär" erinnert).


    Ich kann dieses Buch wirklich weiterempfehlen :thumleft: .


    LG,
    Casoubon.

  • So, und jetzt dürfen alle eine Raterunde beginnen, wer sich gerade in Unkosten gestürzt hat, um sich endlich ein Exemplar zu sichern! :cheers::mrgreen: :cheers:


    Liebe Grüße
    Tink

Anzeige