"Die Musik der Wale" von Wally Lamb

  • Dolores Price ist dreizehn, als ihre kleine Welt aus den Fugen gerät. Von einem Tag auf den anderen verlässt ihr Vater die Familie und stürzt ihre lebenslustige Mutter in eine tiefe Krise.
    Wie ein gestrandeter Wal kommt Dolores sich vor. Aber grosse Mädchen weinen nicht, und deshalb beginnt Dolores ganz allein ihre Suche nach Liebe und Wahrheit.
    Die Inhaltsangabe ist dem Klappentext entnommen...


    Zuerst einmal, lasst euch von dieser kurzen Inhaltsangabe nicht täuschen, dieses Buch hat viel mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint.
    Ich habe viele Stunden am letzten Wochenende mit Dolores verbracht die mir ihre Geschichte erzählt hat, die Geschichte der dicken ungeliebten Dolores, ein Mädchen das sexuell missbraucht wird, was gerade durch die Form des Ich-Erzählens so besonders eindrucksvoll und berührend war.


    35 Jahre "durfte" ich Dolores begleiten, von 1950 bis in die Mitte der 80er Jahre, und miterleben (oder sollte ich besser miterleiden schreiben...) wie dieses Kind, die junge Frau, langsam aber sicher seelisch aus dem Gleichgewicht gerät. Es ist eine Gratwanderung zwischen Tragödie und Komik wie sie uns das Leben oft genug beschert, und Wally Lamb gelingt es, dies einfühlsam und auch mit feinem Humor zu erzählen!
    Es geht um Ängste die wir (wahrscheinlich) alle kennen, die Angst verlassen zu werden, die Angst des ausgeliefert sein, Heimatlosigkeit, Ausgrenzung, falsches, übermässiges Essen um zu vergessen, um zu verdrängen...


    "Die Musik der Wale" war Wally Lamb's erstes Buch, der Nachfolger "Früh am Morgen beginnt die Nacht" wurde *hier* vorgestellt, und auch dort wird dieses grossartige, wunderbare Buch bereits lobend erwähnt.


    Mir fallen bei diesem Buch, genau wie Marie beim "etruskischen Lächeln" auf Anhieb einige hier im Forum ein, die von diesem :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: Buch, ebenso begeistert sein dürften wie ich. =D> :thumleft:



    Wally Lamb wurde 1951 in Norwich/Connecticut geboren. Er studierte Literatur und Kreatives Schreiben und arbeitete anschließend als Lehrer. Von 1989 bis 1998 war er Direktor des "Writing Center" an der Norwich Free Academy und wechselte dann zur Universität von Connecticut. Seine erste eigene Erzählung wurde 1984 veröffentlicht. 1992 erschien sein Debütroman "She's Come Undone" (deutsch: "Die Musik der Wale", 1998 ). Er wurde zu einem internationalen Bestseller. 1998 folgte sein zweites Buch "I Know This Much Is True" (deutsch: "Früh am Morgen beginnt die Nacht", 1999). Sein drittes Buch "Von der Seele geschrieben" erschien 2005. Wally Lamb lebt mit seiner Frau und seinen drei Söhnen in Connecticut.


    Gruss Bonprix ;)

  • Auch ich war damals von dem Buch absolut fasziniert, und es gehört in meine persönliche Top Ten.
    Auch der Nachfolger ("Früh am Morgen...") ist großartig.
    Eine Weile lang wußte ich nicht mal, ob er besser ist als sein Erstlingswerk, oder einfach nur genau so gut.


    "Von der Seele geschrieben" habe ich noch nicht gelesen - es ist eigentlich "nur" eine Verarbeitung von Einzelschicksalen, von einsitzenden Frauen, denen Wally Lamb mit diesem Buch eine Stimme gegeben hat.


    Meine Empfehlung für "Die Musik der Wale":
    Absolut lesenswert!!

    "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
    - Groucho Marx

  • Ich habe das Buch gelesen, als ich etwa 16 war, und es gehört seither zu meinen Lieblingsbüchern! Einfach unglaublich gut geschrieben, man kann sich der Geschichte kaum entziehen.

  • Hallo Bonprix,


    DANKE für die Vorstellung dieses Buches. Es liegt seit Monaten unbeachtet auf dem SUB. Ich glaube nun wird es dringend. :wink:

  • @ Bonprix, den Titel des Buches hatte ich in Deiner Signatur gesehen, und er war, gerechnet von der Seitenzahl, relativ schnell verschwunden, so dass ich schon befürchtete, Du könntest es abgebrochen haben (wenn ich es mir auch kaum vorstellen konnte). Jetzt ist mir klar, dass Du es verschlungen hast. Was ich gut verstehen kann.


    Ich hoffe, dass dieses tolle Buch durch Deine Vorstellung viele neue Leser findet.


    Marie

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Karthause


    Du solltest das Buch aus deinem SUB "befreien", es lohnt sich... :D


    Marie


    Ich wünsche mir auch sehr, dass dieses wunderbare Buch noch viele Leser findet... [-o< es lohnt sich ja wirklich.
    Wenn ich nachträglich noch so bedenke, dass das Buch bestimmt schon zwei Jahre in meinem RUB stand, und zweimal, nach kurzem anlesen auch wieder dorthin zurück wanderte, kann ich nur über mich selbst den Kopf schütteln. UNBEGREIFLICH! #-o


    Gruss Bonprix ;)

  • Tolles, tolles Buch! Schön, dass es jetzt seine eigene Rezension hat! :cheers:

    She wanted to talk, but there seemed to be an embargo on every subject.
    - Jane Austen "Pride and prejudice" - +

  • @Bonprix
    Danke für die Vorstellung! :D


    Zitat

    Original von Karthause
    Hallo Bonprix,


    DANKE für die Vorstellung dieses Buches. Es liegt seit Monaten unbeachtet auf dem SUB. Ich glaube nun wird es dringend. :wink:


    Karthause
    Genauso gehts mir auch - hab das Buch schon eine Zeit lang auf meinem SUB... :wink:
    Nun wird's bald hervorgeholt! :D

    Liebe Lesegrüße
    Eure Süße
    :study::)


    Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

    Einmal editiert, zuletzt von Süße ()

  • Danke für die Vorstellung des Buches.
    Ich hatte schon hier und da mal etwas Positives davon gehört.


    Jetzt werde ich es bei meinem nächsten schon geplanten Bücherkauf ganz oben auf die Liste setzten.

  • Dieses Buch steht noch auf meiner Wunschliste. Aber bis gerade eben, wußte ich nicht, dass "Früh am Morgen..." der Nachfolger ist. Das habe ich nämlich bereits gelesen. Naja, egal.

    Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
    (Jorge Luis Borges)

  • @ Pandämonium, "Früh am Morgen ..." ist nicht der Nachfolgeband. Beide Bücher haben nichts miteinander zu tun. "Die Musik der Wale" wurde lediglich früher geschrieben als das andere.
    Insofern ist es egal, was man zuerst liest.


    Marie

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • :-k Hm...es ist ziemlich lange her, dass ich dieses Buch gelesen habe, doch ich weiß noch, dass es mir damals nicht besonders gut ging. Vielleicht lag es daran, dass mir auch das Buch nicht gefallen hat. Eventuell sollte ich es dann wohl noch einmal lesen, bevor ich es ganz aus meinem Bücherregal verbanne... 8-[

    With freedom, books, flowers, and the moon, who could not be happy? ― Oscar Wilde

  • Die Inhaltsangabe klingt sehr interessant, ebenso wie eure Kommentare dazu ... ein schwieriges Thema, sehr empfindlich und nicht jeder kriegt das richtig hin. Nun bin ich natürlich am Überlegen, ob ich das nicht doch auch mal lesen sollte. :-k

  • Nun bin ich natürlich am Überlegen, ob ich das nicht doch auch mal lesen sollte. :-k


    Würde ich nur mal überlegen! Ich habe es eben schon bestellt, :-, na ja, gebraucht, aber der Bücherkaufrausch wird immer schlimmer!

    "Wie wenig du gelesen hast, wie wenig du kennst - aber vom Zufall des Gelesenen hängt es ab, was du bist." Elias Canetti

  • Ich habe vor einigen Tagen mit dem Buch begonnen und kann nicht fassen, daß es sicher 5 Jahre in meinem Regal stand, ohne das ich es gelesen oder gar angesehen hätte. Die Erzählung ist unglaublich. Dolores, die Protagonistin, muß man abwechselnd bemitleiden oder hassen. Ich warte schon auf die nächsten freien Minuten, in denen ich weiterlesen kann. Bisher gibt es glatte 5 :bewertung1von5: - und es würde mich wundern, wenn ich meine Meinung noch ändern müßte :wink:

    Die Ehe ist wie eine belagerte Burg:
    Die, die draußen sind wollen hinein. Und die, die drinnen sind wollen hinaus.
    (unbekannt)

  • es würde mich wundern, wenn ich meine Meinung noch ändern müßte


    Mich auch. :)


    Marie

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Hallo, ich bin erst in der Mitte des Buches, muss aber gerade mal erzählen:
    Ich war heute morgen beim Arzt. Dort hat sich im Wartezimmer eine kleine Revolte organisiert gegen die Frau des Arztes wegen extremer Wartezeiten. Alle haben geschimpft, nur ich habe nicht von "Die Musik der Wale" hochgeschaut u gedacht, "hoffentlich komme ich noch nicht an die Reihe"..... :study:

    "Wie wenig du gelesen hast, wie wenig du kennst - aber vom Zufall des Gelesenen hängt es ab, was du bist." Elias Canetti

  • Ooooh, das Buch ist zu Ende! Ich bin noch total ergriffen u "durch den Wind"! :drunken:
    Dieses Buch ist ein Seitenfresser. 571 Seiten, aber nicht eine Länge zu viel.
    Zu all dem, was oben schon geschrieben wurde, möchte ich noch ergänzen:
    Ich kann es kaum fassen, dass dieses Buch von einem Mann geschrieben wurde. Es ist total erstaunlich, wie einfühlsam, echt u treffend Wally Lamb die Nöte und Gefühle von Dolores an den Leser heranbringt. Man glaubt ja regelrecht, mit ihr gelebt u gelitten zu haben.
    Dieses Buch ist wie auch "Früh am Morgen beginnt die Nacht", totz all dem Leid, das geschildert wird, tröstend, humorvoll u ermutigend.
    Es kommt in mein Regal "Bücher, die in den einzigen Koffer für die Insel müssten"
    Danke, nochmal für die Vorstellung!!
    :winken:

    "Wie wenig du gelesen hast, wie wenig du kennst - aber vom Zufall des Gelesenen hängt es ab, was du bist." Elias Canetti

  • Das Buch habe ich gestern bei Tauschticket als 2:1 Tausch, sozusagen "kostenlos" bekommen :). Bei diesen vielen positiven Bewertungen überlege ich schon, ob dieses Buch überhaupt auf den SUB wandert, oder ob ich es gleich lese. Da bin ich jetzt aber gespannt :)

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study: