Trabbel für Henry von Tom Sharpe

Anzeige

  • Henry Wilt ist befördert worden. Das Leben könnte wundervoll sein, wäre da nicht seine stramm alternative Ehefrau Eva mit den jüngst geborenen Vierlingen. Gerade als er Trost bei der netten Untermieterin suchen will, gerät Henry in eine wilde Terroristenjagd. Zu allem Unglück sitzt ihm nun ausserdem Inspektor Flint im Nacken, der noch ein Hühnchen mit ihm zu rupfen hat...



    Tom Sharpe wurde 1928 in England geboren, studierte in Cambridge, arbeitete als Buchhalter, Sozialarbeiter und Fotograf in Südafrika, bis er von dort ausgewiesen wurde. Danach unterrichtete er an einer Berufsschule in Cambridge, bis es ihm der große Erfolg seiner Bücher ermöglichte, sich als freier Schriftsteller niederzulassen. Mittlerweile zählt er zu den erfolgreichsten zeitgenössischen Autoren Englands.



    Ein weiteres Buch aus der Henry - Serie . Es empfiehlt sich, Puppenmord zuerst zu lesen, damit man bei den verschiedenen Personen und Anspielungen zurecht kommt.
    Ein sehr spannendes und witziges Leseerlebnis

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • Von diesem Buch war ich nicht so sehr begeistert.
    Vielleicht wäre ich es gewesen, wenn ich nicht zuerst den 'Puppenmord' gelesen hätte. Danach wirkte 'Trabbel für Henry' auf mich wie ein dünner Aufguss und nur noch bemüht komisch, auch die Dialoge sind staksiger. Mag auch an der Übersetzung liegen.

  • Ich finde auch, dass dieses Buch mit "Puppenmord" nicht mithalten kann. Klar, war schon lustig hin und wieder, aber letztlich nur ein müder Aufguss des erfolgreichen Vorgängers. Und ist Trabbel überhaupt ein richtiges deutsches Wort? Naja..

Anzeige