Lesemarathon??

Anzeige

  • Hallo ihr Lieben,
    ich würde grne mal wissen, was euer persönlicher Leserekord bei einem Buch war, dass ihr AM STÜCK durchgelesen habt.


    Bei mir war es Harry Potter 4: 7 Stunden am Stück


    Biss zur Mittagsstunde: 6 Stunden


    Das heißt, ich habe bei Potter den ganzen Sontag ohne große Pause gelsen und bei Edward und Bella die ganze Nacht durch.

  • Hallöchen!


    Ich habe durchaus schon 12 Stunden ununterbrochen hinter einigen Büchern verbracht (okay, ich war schon zwischendurch mal auf der Toilette :wink: ).


    Solche Marathons habe ich bei "Die Säulen der Erde", "Friedhof der Kuscheltiere", "Die Nebel von Avalon" und bei der "Osten Ard Saga" von Tad Williams hingelegt.
    Bei den Potter Büchern ist das rein technisch nicht mehr möglich gewesen, weil ich zu diesem Zeitpunkt schon Kinder hatte.
    Diese Lesemarathons sind alle vor meiner Mami-Zeit gewesen, aber irgendwann sind die Kinder groß und dann werden sie gewiss wieder möglich sein. :wink:

  • Guten Morgen ihr Lieben!!

    Ich habe auch schon mal um die 12 Stunden gelesen, das war früher keine seltenheit. Es kam auch schon öfters vor das ich Samstags Morgens angefangen habe und bis nacht dann gelesen habe, naja irgendwann muss man ja mal Schlafen aber nächsten Morgen ging es dann gleich weiter. So war es bei "Friedhof der Kuscheltiere" und bei "The Green Mile".

    Seit meine Tochter geborgen ist geht das zwar nicht mehr so wie damals. Aber Nachts schläft sie ja ;) Deswegen freue ich mich auch schon auf die nächste Lesenacht!

    Liebe Grüsse Lovely

  • Bei mir waren es die Bücher von V. C. Andrews, wo ich einfach nicht wegkam. Vor allem die Foxworth Hall Saga. Wieviel Stunden ich da am Stück gelesen habe weiß ich allerdings nicht, nur dass ich frühs angefangen und am Abend aufgehört habe. (Mit Pausen um zur Toilette zu gehen und zu Essen natürlich. :mrgreen: )


    Lg, Lorelai

  • Zitat

    Original von Zazu
    Ja, aber ich wollte ja eher wissen, bei welchem Buch das so war! (Für meine Wunschliste vielleicht wichtig!*g*)


    Bei dem Thema ging es um Seitenzahlen nicht um Stunden.

    Ich :study: Tintenherz von Cornelia Funke


    ,,Ohne eigene Bücher zu sein, ist der Abgrund der Armut, verweile nicht darin."
    John Rusika

  • Ja, auch das!


    ich wollte halt genau wissen, bei welchem Buch man wie viele Stunden gebraucht hat, und nicht wie viele Seiten man am Tag liest.

  • Zitat

    Original von Zazu
    Ja, auch das!
    ich wollte halt genau wissen, bei welchem Buch man wie viele Stunden gebraucht hat, und nicht wie viele Seiten man am Tag liest.


    Zazu


    DAS habe ich schon begriffen :roll: denn ansonsten hätte ich den Thread geschlossen bzw. verschoben! :idea:
    Ausserdem ist es hier im Forum üblich, auf ähnliche Themen hinzuweisen.

  • Zitat

    Original von Zazu
    Ja, auch das!


    ich wollte halt genau wissen, bei welchem Buch man wie viele Stunden gebraucht hat, und nicht wie viele Seiten man am Tag liest.


    Das klingt aber anstrengend. Wenn ich lese vergesse ich meist die Zeit um mich herum und kucke nicht dauernd auf die Uhr bzw. stoppe die Zeit. Es ist mir auch egal, ob ich für ein Buch 12, 36 oder 368 Stunden gebraucht habe. Für mich ist das Lesevergnügen wichtiger. Früher habe ich in den Ferien auch mal eine oder mehrere Nächte durchgelesen, aber jetzt als Berufstätige kann ich mir das nicht mehr erlauben.
    Meine Lesezeit ist rar und daher umso kostbarer, die verbringe ich also mit lesen und nicht mit zählen wie schnell ich wieviel lesen kann oder wie viele Stunden ich für ein Buch brauche. ;)

    Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
    (Jorge Luis Borges)

  • Die Zahlen sind ziemlich erstaunlich! 12 Stunden... das kann ich mir gar nicht vorstellen, wenn ich am Wochenende oder in den Ferien lese, dann mach ich zwischendurch schon halbstündige Pausen essen, duschen etc :P
    Ansonsten kann ich das Gefühl nicht aufhören zu wollen, vollkommen verstehen :mrgreen:

    :rambo: >>Nur ein Feigling stirbt für die Republik, ein Jakobiner tötet für sie!<< G. Büchner: Dantons Tod


    :study:

  • Also ich lese schon viel, aber gleich ein paar Stunden durch. Das schaffe ich dann doch nicht. Ich finde es bewundernswert, wenn man die Ausdauer hat, gleich mehrere Stunden durchzumachen. Ich halte das Sitzfleischmäßig nicht aus. Und ich mag es auch, immer wieder kurz abzuschalten oder ich gehe Kochen oder kurz an die Luft. Das läßt mir den Freiraum, ein bißchen über das Gelesene nachzudenken.



    Was die Aussagen zweier "Senioren" hier betrifft, finde ich das etwas unnötig oder von mir aus, unglücklich formuliert. Es scheint, als macht ihr Zazus Beitrag herunter, was auch nicht grad Usus in dem Forum sein sollte oder ist.
    Keiner zählt hier bewußt. Wenn zB mich ein Buch fesselt, dann lese und lese ich und stelle (ob nun bewußt oder unbewußt) fest: HE, schon 3 Stunden vergangen! oder HE, 150 Seiten gelesen, whow!

    Die Ehe ist wie eine belagerte Burg:
    Die, die draußen sind wollen hinein. Und die, die drinnen sind wollen hinaus.
    (unbekannt)

  • Danke@frl smilla.


    Das Gefühl habe ich auch. Ich habe besonders seit ich das erte Mal etwas falsch gemcht habe das Gefühl, dass meine Beiträge hier von einigen besonders auf die Goldwaage gelegt werden...

  • Zitat

    Original von Zazu
    Danke@frl smilla.


    Das Gefühl habe ich auch. Ich habe besonders seit ich das erte Mal etwas falsch gemcht habe das Gefühl, dass meine Beiträge hier von einigen besonders auf die Goldwaage gelegt werden...


    Nein. Ich hatte keineswegs die Absicht jemanden "herunterzumachen." Und ich glaube auch nicht, dass man meine einfache Meinungsäußerung als "heruntermachen" bezeichnen kann.
    Ich habe lediglich meine Ansicht kundgetan, dass lesen für mich ein Vergnügen ist, bei dem ich nicht die Stunden zähle, sondern die Zeit vergesse.
    Und eigentlich müsste man auch an dem zwinkernden Smiley erkennen, dass mein Beitrag nicht böse gemeint war.

    Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
    (Jorge Luis Borges)

  • Zitat

    Original von Zazu
    Danke@frl smilla.


    Das Gefühl habe ich auch. Ich habe besonders seit ich das erte Mal etwas falsch gemcht habe das Gefühl, dass meine Beiträge hier von einigen besonders auf die Goldwaage gelegt werden...


    Ich finde das Thema interessant, obwohl ich da nicht mitschreiben kann. :mrgreen:

    Ich :study: Tintenherz von Cornelia Funke


    ,,Ohne eigene Bücher zu sein, ist der Abgrund der Armut, verweile nicht darin."
    John Rusika

  • Zitat

    Original von Zazu
    Danke@frl smilla.


    Das Gefühl habe ich auch. Ich habe besonders seit ich das erte Mal etwas falsch gemcht habe das Gefühl, dass meine Beiträge hier von einigen besonders auf die Goldwaage gelegt werden...



    Hallo Zazu

    Das Gefühl hatte ich auch schon mal, aber ich denke es ist einfach schwer etwas übers Schreiben richtig dazustellen. Manchmal kommt es einfach falsch rüber weil du ja nur das geschriebene siehst und nicht den Menschen der dahinter steckt. Ich kenne es vom SMS schreiben das oft etwas falsch verstanden wird (daher lasse ich das auch lieber ;) ) Aber ich denke mal du solltest es einfach so hinnehmen. Niemand will dir hier was böses und es gibt halt Situationen die einfach falsch verstanden werde, auch deshalb weil ja jeder seine Meinung vertritt. Also nimm dir das nicht so zu Herzen!! :)

    Liebe Grüsse Lovely

  • Am Anfang hatte ich auch dieses Gefühl bis ich mich daran gewöhnt habe, das Bonprix eben nur so kurze Beiträge schreibt. Daher schreibe ich lieber etwas mehr Text, als nicht verstanden zu werden. ;)


    So, nun zurück zum eigentlichen Thema:
    Mein längster Lesemarathon dauerte ca. 6 Stunden - von 18:00 bis 24:00. Aber in diesem Fall hatte ich nichts zu tun und ein Computer mit Internet-Anschluss stand auch nicht herum. :loool:
    Es kommt öfters mal vor, dass ich viele neue gute und sehr gute Bücher hintereinander lese. Dazu kommt noch, dass die Schule mich auch noch fordert. Da bleibt selten die Zeit für einen solchen Lesemarathon. ;)


    Mein 4-Stunden-Lesemarathon habe ich mit "Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter" verbracht und bei dem 6-Stunden-Lesemarathon hatte ich "Das gläserne Wort", der Finalband der Merle-Trilogie, in der Hand.


    Um mein "Sitzfleisch" mache ich mir keine Gedanken. Ich sitze öfters am Computer und man hat mir auch schon bescheinigt "Sitzfleisch" zu besitzen also für einen Bürojob geeignet zu sein. :D
    Nur ab der 5. Stunde schlafen meine Füße ein... 8-[

  • Ich hab auch schon einen ordentlich Lesemarathon hinter mir *g*
    Ich weiß nicht genau wie lange ich da wirklich dran saß (ich muss dazu sagen, dass ich eine langsame Leserin bin :uups:) auf alle Fälle lang ;)
    Und zwar, war das mit dem Buch Du bist nie alleine von Nicholas Sparks das hab ich mir zu einer Familienfeier mitgenommen, als ich noch zur Schule gegangen bin und gerade Ferien hatte. Da hab ich dann nachmittags angefangen und bis zum Abendessen gelesen, dann "zwangsläufig" *g* eine Pause gemacht und später wieder zu Hause weitergelesen, da hat mich das Buch dann so gefesselt, dass ich die Nacht durchgemacht hab und bis morgen's halb 7 gelesen habe - ich bin dann auch nichtmehr ins Bett gegange, ich hätte vermutlich eh nimmer schlafen können ;)
    Meine Eltern haben mich echt für verrückt gehalten ;)


    Generell lese ich eh meistens abends und nachts, da kann ich schonmal bis 3 oder 4Uhr schmökern ;)

    Liebe Grüßle
    Halbengelchen


    Momentan :study: Black Dagger - rauf und runter!


    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt!(Albert Einstein)

  • Zitat

    Original von OstLatte
    Am Anfang hatte ich auch dieses Gefühl bis ich mich daran gewöhnt habe, das Bonprix eben nur so kurze Beiträge schreibt. Daher schreibe ich lieber etwas mehr Text, als nicht verstanden zu werden. ;)


    OstLatte


    Ich könnte mit vielen Worten wenig sagen,
    oder mit wenigen Worten alles wichtige......
    :wink:

Anzeige