Cody McFadyen - Die Blutlinie / Shadowman

Affiliate-Link

Die Blutlinie: Smoky Barretts 1: Fall

4.4|272)

Verlag: Bastei-Lübbe

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 480

ISBN: 9783404158539

Termin: April 2008

  • Originaltitel:Shadowman
    476 Seiten



    1.Fall FBI-Agentin Smoky Barrett



    Autor:
    Cody Mcfadyen, geboren 1968, unternahm als junger Mann mehrere Weltreisen und arbeitete danach in den untereschiedlichsten Branchen.


    Der Autor ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt mit seiner Familie in Kalifornien. Die "Blutlinie" ist sein erster Roman. Weitere Romane mit der Protagonistin Smoky Barrett werden folgen.



    Inhalt:
    Das Leben der FBI-Agentin Smoky Barrett scheint völlig zerstört zu sein: Seit sechs Monaten verbringt sie die meiste Zeit in ihrem Zimmer, starrt die Wände an oder lässt sich von ihrem Psychiater behandeln. Der grausame Doppelmord an ihrem Mann und ihrer Tochter hat die ehemals beste und erfolgreichste Agentin derart geprägt, dass an die Fortsetzung ihrer Polizeikarriere nicht zu denken ist.


    Alles ändert sich an dem Tag, da eine von Smokys besten Freundinnen ermordet wird. Doch dies ist erst der Beginn einer Serie von grausamen Bluttaten, die eine ganze Nation erschüttern wird. Der Täter bezeichnet sich selbst als Jack junior und behauptet, ein Nachfahre des legendären Jack the Ripper zu sein. Außerdem betont er immer wieder, dass es nur einen Menschen gibt, der ihm das Handwerk legen könne: Smoky Barrett.


    Für Smoky wird die Jagd zur Obsession, glaubt sie doch, damit die Geister der Vergangeheit bewältigen zu können. Sie ahnt jedoch nicht, dass die Ermordung ihrer eigenen Familie plötzlich in einem ganz anderen Licht erscheinen könnte.



    Meine Meinung:
    Ein Debütroman, der mir wieder einmal sehr gut gefallen hat. Durchgehend spannend, aber sehr detailliert und daher nichts für schwache Nerven.


    Es geht um einen Killer, der sich als Nachfahre von Jack the Ripper sieht und es auf Frauen abgesehen hat, die in irgendeiner Weise mit Prostitution zu tun haben. Er foltert, quält und vergewaltigt sie, bevor er sie umbringt und danach auch noch ausnimmt.


    Er ist der Meinung, dass ihm nur ein Mensch das Handwerk legen könnte und das ist FBI-Agentin Smoky Barrett. Smokys Mann und ihre Tochter wurden aber vor einem halben Jahr ermordet und sie selbst vergewaltigt und verstümmelt. Sie ist noch immer nicht in den Polizeidienst zurückgekehrt, doch als plötzlich ihre beste Freundin ermordet wird, erwacht wieder die Jägerin in ihr und sie kehrt zu ihrem Team zurück.


    Jack junior, so nennt sich der Serienmörder, hat sich noch was ganz Besonderes ausgedacht, er hat die Morde auf Video aufgenommen und lässt sie dem FBI zukommen. Smoky Barrett und ihr Team müssen einfach alles geben bei diesen grausamen Morden.


    Das Team selbst ist auch sympathisch und man erfährt auch einiges über die einzelnen Personen, wo jeder für sich einen sehr eigenwilligen Charakter hat und trotzdem passen sie wunderbar zusammen. Eine actionreiche Geschichte, die jedem sehr viel abverlangt.


    Es ist der erste Fall von FBI-Agenin Smoky Barrett und ich freue mich schon sehr auf diese neue Serie.

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

    2 Mal editiert, zuletzt von Helga ()

  • Wow :shock: hört sich echt gut an, aber ich werde wohl warten müssen, weiß man schon wann es das Buch als TB gibt? Ist ja erst im September erschienen...na das kann dauern.


    Josy :-?

  • Schaun wir mal, ob es zu Weihnachten :santa: von irgendwoher 8-[ Knete gibt, ne? Dann hol ich es mir ja vielleicht doch, obwohl ich unbedingt Geld für das neue Mo Hayder Buch zurücklegen muss...aber irgendwie geht das schon :loool:.


    Bye Josy

  • Ich habe das Buch gerade beendet. Einerseits ist es wirklich sehr spannend, auch wenn ich schon zu Beginn des Buches die richtige Ahnung hatte, wer "Jack Junior" ist.
    Andererseits fand ich es, auch wenn ich schon ein hartgesottener Leser bin, sehr brutal. Empfindliche Leute sollten es nicht lesen.
    Der Teil mit den "Jüngern", bzw. Marionetten des Täters kam mir relativ unglaubwürdig vor. Die psychologische Strategie der Verhörführung war jedoch äußerst gelungen.
    Ich beabsichtige, den zweiten Teil ebenfalls zu lesen.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study: 
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Hallo,


    ich hab das Buch gerade fertiggelesen und hol es mal aus der Versenkung.
    Ein wirklich toller Psychothriller, wenn auch, wie bereits erwähnt, nichts für schwache Nerven!


    Würde ich ohne weiteres empfehlen und bekommt von mir fünf Sterne!

  • Ich habe heute morgen mit dem Buch angefangen und die Hälfte habe ich schon gelesen. Das liegt eindeutig daran, daß es wirklich sehr spannend geschrieben ist. Es ist sehr detailgetreu und etwas weniger Ausführlichkeit würde mir reichen, aber ich kann jetzt einfach nicht mehr aufhören es zu lesen. Bis jetzt habe ich aber noch keine Ahnung wer der/die Täter ist/sind. Aber ich fürchte das es tatsächlilch wieder eine Reihe ist, die ich unbedingt komplett haben möchte.

  • Nach 2 Tagen habe ich das Buch beendet. Was für ein Thriller. Teilweise hatte ich weicher Knie und zittrige Hände vor Spannung, aber auch weil es wirklich ziemlich brutal ist.


    Das Ermittlerteam hat mir sehr gut gefallen. Alle Personen waren gut durchdacht und so unterschiedlich wie Menschen nur sein können und trotzdem noch gut zusammenarbeiten können. Sie haben sich einfach perfekt ergänzt.


    Jetzt muß ich mir tatsächlich die Fortsetztung zulegen, weil es mir so gut gefallen hat. Aber vielleicht hat es ja unsere Bücherei.

  • Das war das Buch, dessen Namen ich vergessen hatte.
    Mir ist die Handlung im Einzelnen nicht mehr im Kopf, habe kurz quergelesen. Ich weiss noch, dass ich es am Ende zugeklappt hab und mir dachte "Wow!"
    Hat mir sehr gefallen, toller Schluss/Auflösung! Empfehlenswert!


    Muss gleich mal schauen, wie der Nachfolger heißt.

    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
    Konrad Adenauer





  • Hallo zusammen!


    Ich habe das Buch "Die Blutlinie" erst vor kurzem ausgelesen und war ehrlich gesagt begeistert davon. Ich fand das Buch spannend, mitreissend, bewegend und an einigen Stellen sogar zum Schmunzeln. Es gab nur einen kleinen Wermutstropfen für mich, im letzten Drittel des Buches meine ich Parallelen zu dem Buch "Cupido" von Jilliane Hoffmann entdeckt zu haben, daher fällt meine Bewertung nicht ganz so euphorisch aus: 4 von 5 Sternen!


    Gruß pimboli_baby

  • Hallo,


    ich lese es gerade...ich muss sagen: SO SPANNEND!!!! Wirlich, bin zar erst bei der Hälfte, aber es ist super geschrieben, Smoky finde ich sehr gut, es ist einfach mal was anderes!


    Melde mich wieder wenn ich fertig bin :lol:


    LG

  • Kann ich mich uneingeschränkt anschliessen, ich hatte mir das Buch für den Urlaub gekauft und hab es in jeder "Relax"Minute verschlungen. :thumleft: Ich warte schon sehnsüchtig auf den Nachfolger "Der Todeskünstler" als Taschenbuch.

  • Ich liebe dieses Buch :thumleft:


    Ich war vom ersten bis zum letzten Wort gefesselt :cheers:


    Ich hab geweint, ich hab gelacht, ich war berührt, geschockt........ EINFACH ALLES hat dieses Buch :love: :love: :love: :love: :love: :love: :love: :love: :love: :love: :love:



    LESEN LESEN LESEN :thumright:

  • Traurigerweise bin ich aus dem Urlaub zurück, aber glücklicherweise kann ich euch so meine Meinung über dieses Buch mitteilen :wink:


    Besonders hat mir der Anfang des Buches gefallen. Noch ist niemand gestorben, die Geschichte fängt ganz langsam, aber doch sofort fesselnd an. Der Leser wird mit einer sehr sympathischen Ermittlerin vertraut gemacht, die eine schwere Zeit hinter sich hat und vieles mitmachen musste. Überhaupt lebt dieses Buch von seinen unglaublich interessanten und unterschiedlichen Charakteren. Was mir persönlich auch immer sehr gut gefällt, ist, wenn die Bücher, wie dieses, aus der Ich-Perspektive geschrieben sind.


    Wer der Mörder ist, habe ich aber nicht mal ahnen können.


    :flower:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling 


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond 

  • Ich hab das Buch jetzt auch durch und ich hab an so mancher Stelle nur mit dem Kopf geschüttelt und mich gefragt, was für krankes Zeug den Autoren immer wieder einfällt.
    Ich musste mich erst in das Buch reinlesen, weil ich die Ich-Perspektive (wenn sie konsequent durchgehalten ist) nicht so sehr mag, aber dann wurde das Buch richtig spannend und ich wusste bis zum Schluss nicht, wer der Täter war und das liebe ich an einem Buch. :applause:


    valorien :dwarf:

  • Mich hat das Buch sehr begeistert. Sehr symphatische Hauptfigur die schon einiges durchmachen musste, und ihr Team mag ich auch. Allerdings hatte ich sogar schon recht früh eine Ahnung wer der Täter ist, und das wo sonst die Personen die ich verdächtige kurz darauf selbst sterben. :batman:


    Blutlinie fand ich wirklich sehr spannend und teilweise musste ich zwischendrin das Buch weglegen weil ich gedacht habe "Ok mehr kann ich im Moment nicht ertragen". Freue mich sehr auf den 2. Band auch wenn ich noch eine Weile bis zum Taschenbuch warten muss.

    :study: Sophie Kinsella - Kennen wir uns nicht?
    :study: Meg Gardiner - Gottesdienst

  • Auch ich fand dieses Buch sehr spannend.Eine Ahnung , wer der Täter sein könnte , hatte ich aber auch. Doch das hat dem Thrill nicht geschadet , schließlich weiß man ja nie.


    Nun warte ich sehnsüchtig auf den nächsten Teil.

Anzeige