Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Aileen P. Roberts: Rhiann-Nebel über den Highlands

Rhiann: Nebel über den Highlands

0 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: Cuillin Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 296

ISBN: 9783981096606

Termin: Dezember 2006

  • Hallo,


    ich lese schon seit einiger Zeit die Beiträge hier und dachte ich melde mich mal an, um ein tolles Buch vorzustellen. Naja, vielleicht kennen es ja die meißten schon.
    Rhiann-Nebel in den Highlands handelt von einem deutschen Mädchen, welches vor dem üblichen Problem steht: Berufswahl.
    Sie entscheidet sich, zunächst als Aupair-Mädchen nach Schottland zu gehen, wo sie sich in Land und Leute und vor allem in den jungen Schotten Ian verliebt.
    Da Maras Hobby das Reiten ist, spielt ein Pony ( ein Highlandpony eben ) eine wichtige Rolle. Auch das Pony hat ein Geheimnis.
    Dies ist ein wirklich interessantes Buch, welches auch für Erwachsene geeignet ist. Man taucht ein in die schottischen Highlands und erfährt viel über Land und Leute ( ich kann's bestätigen, war selbst schon oft in Schotttland ).


    Es ist interessant wie die Autorin auch Maras Probleme löst und wie sich zum Schluß alles findet.
    Ein äußerst spannendes und auch humorvolles Buch, irgendwie faszinierend und besser als Harry- finde ich.


    Grüsse
    Arthur

  • Hi Arthur,


    cool, dass Du eines meiner montanen Lieblingsbücher kennst :D
    Habe es eigentlich eher durch Zufall gekauft, hab mir gedacht - Schottland, Pferde, das ist doch was für mich und war gleich ganz begeistert. :cheers:
    BEsonders die Szenen in Schottland finde ich toll. Da wünscht man sich doch glatt, bei "Granny Kate" in der Küche zu sitzen, während draussen der Sturm heult .
    Ich finde, es ist nicht so ein typisches "kindisches Mädchenbuch", wie viele andere Pferderomane, sondern auch was für Erwachsene.
    Kennst Du schon die Fortsetzung? Rhiann-Sturm über den Highlands, habe ich mir neulich gekauft, aber ich verrate mal lieber nicht wie´s weitergeht, falls Du´s noch nicht kennst ;)

  • Hallo Blubb ( lustiger Name )


    natürlich habe ich mit Sturm über den Highlands gekauft, dummerweise hat's meine Frau mit in den Reitstall genommen und dort reißen sich jetzt alle um das Buch.
    Interessant ist, dass viele der Begegnungen, wo der ein oder andere denken mag 'Wie kommt die Autorin bloß auf sowas', tatsächlich aus dem Leben gegriffen sind, wie zum Beispiel Mara's Erlebnisse beim ausreiten. Ich habe dies selbst schon erlebt.
    Das Buch ist echt gut geschrieben, eine Arbeitskollegin von mir, die eigentlich kaum liest, hat es auch gelesen und war hellauf begeistert.
    Naja, Ursula und F.Schmitz sind ja echt der Hammer oder ?
    Da möchte man schon lieber bei Granny Kate in der Küche sitzen, oder mit Ians altem Landrover durch die Highlands kutschieren.

  • Ja, Frau Schmitz und Ursula sind echt sehr authentisch. Da erinnert man sich doch an seine eigene Teenagerzeit :roll: Falls Du Deiner Frau das Buch entreissen kannst :D wird Dir sicher die Szene in Schottland gefallen, wenn Maras Eltern zu Besuch kommen. Ich habe Tränen gelacht, als Ian angefangen hat Englisch zu reden :D :D und der Ausritt mit Linda war auch genial.
    Später wird es dann ein bisschen mystisch und unheimlich ... na ja, ich will nichts verraten.
    Ich glaube, ich setze "Sturm über den Highlands" mal in Erzählungen rein, weil ich finde eigentlich nicht, dass es ein reines Jugendbuch ist - für erwachsene Schottlandfans, oder Leute die Pferde mögen, ist es denke ich auch lesenswert.
    Aber lass Dich überraschen.


    Gruss Blubb :drunken:

  • Das klingt ja echt vielversprechend. Einen Hauch von Keltentum hat man im ersten Teil ja auch schon bemerkt. Ich bin selbst Schottland-Fan und finde das echt interessant. Habe schon gehört, daß es im zweiten Teil auch mal Gänsehaut geben kann.
    Freue mich schon darauf zu lesen, wie (typisch) Deutsche Leute, also Maras Eltern auf die Leute und Kultur Schottlands treffen. Viele hier haben ja bestimmte Vorurteile und eine vorgefaßte Meinung von Schottland, die einfach nicht zutrifft.
    Deine Idee, das Buch auch bei den Erzählungen reinzusetzen ist sicher gut, die Leute im Reitstall bei uns sind ja meist Erwachsene, die sich mit den Kiddies streiten. Dumm ist nur, daß meine Frau jetzt auch noch ein Highlandpony will, daß muß man sich mal vorstellen :o- und das alles nur wegen einem Buch :)

  • Hi, habe dir schon unter "Erzählungen" geantwortet, habe das hier erst jetzt gelesen :D
    Schade, dass du schon verheiratet bist - Schottland- UND Pferdeliebhaber findet man selten :wink: - na ja, war ein Scherz, ich habe ja selbst jemanden, aber mal Spass bei Seite, ich finde es schon lustig, dass deine Frau jetzt ein Highlandpony will, aber diese Rhiann fand ich im Buch auch sehr sympathisch! Kriegt sie eines?! So unterm Wiehnachtsbaum vielleicht :santa:

  • Hallöchen,


    also ein Highlandpony unterm Weihnachtsbaum, ich weiß nicht. :shock:Sie hat ja schon ein Pferd und das muss reichen.
    Ich hab' übrigens gute Chancen, dass Buch zurück zu bekommen. Naja, wird ja auch Zeit. Bin gespannt wie es weitergeht. Diesen Ort in Schottland, Clachtoll, wo das ganze spielt, warst Du da schon mal ? Lochinver kenne ich nämlich, der Assynt ist ja eine herrliche Gegend :D
    Einige Mädels aus dem Reitstall wollen jetzt unbedingt nach Schottland und sich auf Mara's und Ian's Spuren begeben.
    Fehlt jetzt nur noch der Landrover...

  • Och, deine Arme Frau :cry: ein Pony unterm Weihnachtsbaum wäre doch nett gewesen :santa:
    Ja, im Assynt war ich auch schon, hat mir auch unheimlich gut gefallen. Clachtoll direkt kenne ich zwar nicht, habe aber auf der Karte nachgeschaut, das gibt´s wirklich. Vielleicht sollte man Granny Kate mal besuchen :lol:
    In Durness war ich allerdings auch schon mit meinem Freund, so wie Mara und Ian :) und bin an dem langen Sandstrand entlanggelaufen - uns hats damals fast das Zelt von den Klippen geweht :shock:, so ein Wind war da, aber wirklich sehenswert, die Gegend dort oben.

  • Tji, ich sehe Du bist ein echter Schottland-Fan. Die meißten denken ja, da oben ist es immer kalt und regnerisch. Also bei uns war das Wetter meißt schön und angenehm mild. Ok, der ein oder andere Schauer überrascht einen schon, aber mit der richtigen Kleidung ist das kein Problem.
    :thumright:
    Genau das hat mit ja an diesem Buch so gut gefallen, Schottland, Wind und Sonne, ein warmes Torffeuer und ein guter Single-Malt. Also eigentlich ist das ja auch ein Buch für Erwachsene, wenn's die Kinder nicht klauen und mit in den Reitstall verschleppen. :evil: :)

  • Hallöchen, ich bin's nochmal.


    Habe das Buch jetzt gelesen und war echt begeistert. Die Geschichte ist einfach schön. Ich denke es ist das richtige für Schottlandfans oder Pferdefans. Ich habe gehört, es ist ein dritter Teil in Planung, da soll's nochmal spannend werden. Hoffe der kommt bald raus.
    Hat jemand 'ne Ahnung wann ? :?: