Sue Townsend - Queen Camilla

  • Kurzmeinung

    Amethyst
    Eine bissige Abrechnung mit der Politik und den Medien, dem Überwachungsstaat und der Monarchie.

Anzeige

  • Klappentext:



    England ist ein unglückliches und furchtsames Land. In einem verzweifelten Versuch gegen Verbrechen und soziale Unruhe zu bestehen hat Jack Barker, der Premierminister, Ausschlusszonen geschaffen, in denen die sozialen Randgruppen und Unerwünschten untergebracht worden sind, einschließlich der Kriminellen, der Ahnungslosen, der Dummen, der tödlich Obösen - und der Königlichen Familie.
    Prinz Charles und die Liebe seines Lebens, Camilla, leben in der Blumenauschlusszone mit dem Rest der Königlichen Familie und ihren vielen Hunden. Er genießt die Geflügelzucht und das Bearbeiten seiner Gemüsebeete. Camilla verbringt den größten Teil ihrer Tage damit so wenig wie möglich zu tun, abgesehen davon, ihre Haaransätze von ihrer Nachbarin Beverly Threadgold nachfärben zu lassen. Aber das Leben ist dabei sich zu ändern...
    Als die Queen beschließt abzudanken, weigert sich Charles, seiner Berufung zu folgen, es sei denn, seiner Frau wird es erlaubt Königin zu sein - und die öffentliche Meinung scheint eher Jordan als Camilla auf dem Thron haben zu wollen. Doch kaum hat sich Prinz William als nächster Monarch angeboten, als auch schon Graham Cracknell aus Ruislip auftaucht, der behauptet Charles und Camillas geheimes Liebeskind und der rechtmäßige Erbe zu sein.
    Während der Untergrundkampf um die Krone beginnt, stehen die Hunde der Blumenausschlasszone einem ganz eigenen Kampf gegenüber, als Jack Barker seine neue "Ein-Hund-pro-Haushalt-Politik" verkündet als Teil seines Versuchs die nächsten allgemeinen Wahlen zu gewinnen. Angeführt von Harris, dem leicht in Zorn geratenden Corgi der Königin, müssen sie gemeinschaftlich handeln um sich selbst und die gesamte Hundebevölkerung Englands zu retten.
    Wird die Vernunft über den kapitalen Misthaufen triumphieren zu dem England geworden ist? Oder wird das Chaos die Alleinherrschaft antreten?


    Eigene Ergänzungen:


    Die Königliche Familie findet sich also wieder in Hell's Close, das nun in "Blumenausschlusszone" umbenannt wurde. Nur Prinz Philip, der schwer pflegebedürftig geworden ist, ist dem Schauplatz von Die Queen und Ich entkommen, bevor alle Bewohner Funkfesseln um ihre Fussgelenke bekommen haben. Und Elizabeth muss jedes Mal ihre Papiere vorzeigen, wenn sie das privat gemanagte Freiluftgefängnis verlassen möchte, das Hell's Close geworden ist. Jede Regung der Bewohner wird durch die Funkfesseln und durch Kameras überwacht, wobei Letzteres aber alle Bewohner der Insel betrifft, denn schließlich ist nach 9/11 jeder ein potentieller Terrorist. Was Camilla bei einem ungenehmigten Ausflug deutlich zu spüren bekommt. Und durch eine Form der kollektiven Bestrafung auch alle anderen Bewohner der Ausschlusszone. Nur der Privatpolizist Dwayne - ein gefährlicher intellektueller (er hat schon mindestens zehn Bücher gelesen) und heimlicher Royalist - kann den Royals ein wenig helfen und auch ihre Post vor der Zensur retten. Dabei liest er zu dieser Zeit vorwiegend Orwells Romane und fühlt sich darin unangenehm zu Hause.


    Eine bitterböse Satire mit Anklängen nicht nur an 1984, sondern auch an Fahrenheit 451 und andere Klassiker der dystopischen Literatur. Dringend empfehlenswert :thumright: :study: :thumleft:

Anzeige