Terry Pratchett - Der Winterschmied / Wintersmith

Anzeige

  • Klappentext:


    Tiffany Aching setzte einen Fuss falsch, machte einen kleinen Fehler...


    Und nun ist der Geist des Winters in sie verliebt. Er gibt ihr Rosen und Eisberge, sagt es mit Lawinen und überschüttet sie mit Schneeflocken - was hart ist, wenn du 13 bist, aber auch ein wenig ... cool.
    Und nur weil der Winterschmied einen heiraten möchte ist dies noch lange kein Grund die Hausarbeit liegen zu lassen. So muss sie sich um Miss Treason kümmern, die 113 ist und viel zu viele Augen hat, die Geheimnisse des Boffo lernen, Horace, den Käse einfangen, Annagramma Hawkin davon abhalten, eine Peinlichkeit für alle Hexen zu werden, vermeiden von Nanny Ogg einen Vortag über Sex zu bekommen, die Götter davon abhalten sie im Bad zu sehen -


    Crivens


    - oh, ja, und Hilfe von den Nac Mac Feegles bekommen, ob sie diese will oder nicht.
    Es ist unfair, aber wie Granny Weatherwax sagt, niemand hat behauptet es würde fair zugehen. Und wenn Tiffany nicht alles auf die Reihe bekommt, dann wird es nie mehr wieder einen Frühling geben ...
    Eine gloriöse und ausufernde Fantasy-Erzählung, knisternd mit Enrgie und Humor, ist Wintersmith die dritte Erzählung in einer Reihe über Tiffany Aching und die Wee Free Men.


    Eigenes Urteil:


    Nach den Ereignissen in A Hat Full of Sky ist Tiffany Aching nun bei der alten Miss Treason in die Lehre gegangen - soweit man dies von einer Hexe sagen kann. Und sie wird mehr oder minder unauffälig beschütz durch eine Einhait der Nac Mac Feegel unter der Leitung von Rob Anybody. doch als sie sich in den schwarzen Morristanz hineinmengt, den aufmerksame Leserinnen und Leser aus einem anderen Zusammenhang kennen, verliebt sich die anthropomorphe Personifikation der kalten Jahreszeit in sie und ihr Leben wird wirklich kompliziert.


    Es ist schwierig zu beurteilen, wie ein Neuling auf der Scheibenwelt mit den vielen ineinander verwobenen Konzepten zurechtkommen wird, die in diesem Buch eine Rolle spielen. Aber sie werden relativ gut noch einmal erläutert und so dürfte dies keine allzu große Rolle spielen. Trotzdem sollte man – im Sinne der Reihung – erst die anderen beiden Tiffany-Romane lesen, bevor man sich dem „Wintersmith“ zuwendet. Dann ist es wirklich ein typischer Pratchett-Genuss, wie man ihn kennt und liebt. :lol: :lol: :thumleft: :thumleft:

  • Das war wahrscheinlich der Fehler, den ich gemacht habe:
    Der Winterschmied war mein erster Pratchett. Ich fand ihn okay, aber so mitreißend wie viele andere schien er mir nicht. Mir wurde aber auch oft gesagt, dass ich einfach mit dem Falschen begonnen habe. :)

    merveille.


    It was that kind of a crazy afternoon, terrifically cold, and no sun out or anything,
    and you felt like you were disappearing every time you crossed a road.


    Catcher in the Rye. ♥

  • Also Der Winterschmied, war auch mein erster Terry Pratchett Roman und ich muss sagen, ich fand ihn einfach super. Kann auch daran liegen, das ich ihn zur entsprechenden Jahreszeit gelesen habe. Es war Winter, es schneite und ich konnte mir alles spuper vorstellen.
    Ich persönlich kann nur sagen, das mich dieses Buc in die Scheibenwelt eingeführt hat^^.


    Aber ich habe da doch noch eine Frage: Wie heißen die anderen Bücher von Terry Pratchett die von Tiffany Weh handeln?


    Liebe Grüße

  • Aber ich habe da doch noch eine Frage: Wie heißen die anderen Bücher von Terry Pratchett die von Tiffany Weh handeln?

    Soviel ich weiß sind das "Kleine freie Männer" und "Ein Hut voller Sterne".
    "Der Winterschmied" ist das dritte Buch um Tiffany Weh!


    Liebe Grüße, Frauke :study:

    Ich :study: gerade:
    "Das Lied von Eis und Feuer 4 - Die Saat des goldenen Löwen" von George R.R. Martin (Kindle)




  • Hi!


    Eine Übersicht über alle Scheibenwelt-Romane und der Versuch sie zu klassifizieren findet sich u. a. bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Scheibenwelt-Romane


    Vielleicht hilft aber auch dieser Thread: Welcher Band als Einstieg in Pratchetts "Scheibenwelt " ?


    Tiffany ist in meinen Augen die interessanteste neu hinzugekommene Figur in der Scheibenwelt. Ich mag die Romane mit ihr sehr gern und warte gespannt darauf, dass der vierte Band "I Shall Wear Midnight" auf deutsch erscheint.


    Grüßle!

Anzeige