Bücherwichteln im BücherTreff

Kinder- und Jugendbücher für Germanistikprüfung

Anzeige

  • Hallo zusammen!


    Meine Abschlussprüfungen an der Uni rücken langsam näher und bis Anfang Dezember muss ich eine Liste einreichen, mit zehn Kinder- und Jugendbüchern, die Teil der Prüfung sein sollen.


    Voraussetzung ist, dass die Bücher für Kinder zwischen 8 und 16 Jahren geeignet sind und im Schulunterricht gelesen werden können. Themenmäßig darf alles dabei sein, auch Bücher, die nicht problemorientiert sind (soetwas wird ja meistens in der Schule gelesen), sondern auch welche, die der Lesemotivation dienen.


    Bisher habe ich in die engere Auswahl genommen:


    1. Joanne K. Rowling: Harry Potter und der Stein der Weisen


    2. Brigitte J. Henkel-Waidhofer: Drei Fragezeichen. Die verschwundene Seglerin


    3. Erich Kästner: Emil und die Detektive


    4. Louis Sachar: Löcher. Die Geheimnisse von Green Lake.


    5. Kirsten Boie: Erwachsene reden, Marco hat etwas getan


    6. Kate Di Camillo: Winn-Dixie


    Habt Ihr noch Ideen / Anregungen?

    Lange, bevor ich erwachsen wurde, lehrte mich ein Teddy, was Liebe wirklich heißt:
    nämlich da zu sein, wenn man gebraucht wird.

  • Wie wärs mit Momo oder Sofies Welt, die sind natürlich beide ziemlich dick. Meine Lieblings Jugendbuch ist "die Mitte der Welt" von Adreas Steinhöfel.
    "Mein zweites Ich" von Lael Littke, würde ich vlt. eignen, das hat mit zumindest sehr gut gefallen.
    Aber es gibt so viele Jugendbücher, da weiß man gar nicht wo man anfangen soll...

    1. (Ø)

      Verlag: Dressler Verlag


    Als mein gelber Wellensittich aus dem Fenster flog,
    hackte eine Schar von Spatzen auf ihn ein,
    denn er sang wohl etwas anders und war nicht so grau wie sie,
    und das passt in Spatzenhirne nicht hinein.
    (G. Schöne)

  • Hallo!
    Wie wär es denn mit "Boot Camp" von Morton Rhue, dass wir erst kürzlich hier im Forum gelesen haben? Oder halt "Die Welle" von ihm? Ansonsten gibt es ja unzählige Jugendbücher.
    Aus eigener Erfahrung - ich habe auch Germanistik studiert - kann ich sagen, dass es sinnvoll ist, für Prüfungen die Bücher/Themen zu nehmen, die einem schon selbst sehr vertraut sind und einem gut gefallen haben. Meine Profs waren versessen auf Jugendbücher, die sich mit dem Nationalsozialismus beschäftigt haben (z.B. Als Hitler das rosa Kaninchen stahl u.ä.), aber am erfolgreichsten war ich in den Prüfungen, wo ich ein recht unbekanntes oder ungewöhnliches Thema gewählt habe. Ich denke "Boot Camp" wäre solch ein Buch gewesen.

  • Etwas von Astrid Lindgren oder Ottfried Preußler würde ich auch noch dazu nehmen. Ich zumindest habe deren Bücher geliebt (und lese sie immer noch gerne ab und zu).


    lg, Tintenherz

  • Ich schreib Dir mal ein paar Bücher aus der dtv junior-Reihe auf, es sind zwar "Problembücher" ich habe sie aber freiwillig gelesen, auch mehrfach.


    -Fragt mal Alice - Anonym (Tagebuch einer 15-jährigen Drogensüchtigen)
    -Greller Blitz und stummer Donner - Lillian Rosen (Geschichte eines Mädchens das bei einem Unfall ihr Gehör verliert)


    Oder wie Tintenherz sagt, A.Lindgren oder O. Preußler z.B. "Krabat"

    LG,
    Cehoernchen

    A positive attitude may not solve all your problems, but it will annoy enough people to make it worth the effort.
    (Herm Albright 1876 - 1944)

  • Sollen die Bücher sowol für 8 als auch für 16-Jährige geeignet sein oder halt ein paar für 8-jährige, ein paar für 10-jährige usw. Ich denke nämlich das Harry Potter nicht unbedingt schon was für 8-jährige ist.


    Sophies Welt hat mir auch sehr gut gefallen, würde ich aber erst ab 13 oder 14 empfehlen.
    Eins meiner Lieblingsjugendbücher ist "Der Windsänger" von William Nicholson, das Buch habe ich hier im Forum auch schon vorgestellt!
    Es gibt ja wahnsinnnig viele gute Jugendbücher, da finde ich es echt schwer 10 davon auszusuchen!


    Dann wünsche ich dir schon mal viel Erfolg bei deiner Prüfung :thumleft:


    Gruß, julchen k.

  • Hallo!


    Wie wär es mit "die Outsider" von Susan E. Hinton? Das ist zwar kein Buch für 8 Jährige, aber für Jugendliche ab 14 Jahre durchaus gut geeignet....


    LG
    CAro

    Bücher sind die fliegenden Teppiche ins Reich der Phantasie

  • Ich fand ja als Kind die Bücher von Peter Härtling und Christine Nöstlinger toll, besonders hatte es mir "Ben liebt Anna" angetan.


    LG und weiterhin viel Erfolg,
    Casoubon.

  • Neben dem bereits erwähnten Peter Härtling möchte ich noch Klaus Kordon vorschlagen.
    http://www.beltz.de/katalog/autor.asp?AutorID=290
    http://www.beltz.de/katalog/autor.asp?AutorID=237


    Außerdem, auch wenn's kein ausgesprochenes Jugendbuch ist:
    Hemingway: Der alte Mann und das Meer.

    La lecture, une porte ouverte sur un monde enchanté.
    François Mauriac

    Einmal editiert, zuletzt von Ghostwriter ()

Anzeige