Stephen King - Das letzte Gefecht / The Stand

Anzeige

  • Inhalt:
    In Amerika kommt es zu einem verheerenden Unfall in einem Hochsicherheitslabor der Army. Ein Virus rafft innerhalb weniger Wochen über 99 % der Bevölkerung dahin. Nur ein schwindend geringer Teil der Menschen überlebt und teilt sich in 2 Gruppen. Die eine Gruppe sammelt sich um Randall Flagg (dem personifizierten Bösen), die andere Gruppe um Mutter Abigail. Eine Konfrontation scheint unausweichlich. Doch wer wird "Das Letzte Gefecht" zwischen Gut und Böse für sich eintscheiden?


    Mein Kommentar:


    Eines der besten King-schen Werke überhaupt. Ich habe das Buch nun das dritte mal gelesen und jedesmal aufs neue bin ich beeindruckt über die vielzahl der charaktäre, der geschichten um die darsteller, die geschichte für sich, die beschreibung - zb. die ausgestorbenen städte usw.


    Einzig streitbar ist das Ende, das irgendwie wirkt, als hätte King es "nur mal schnell" fertigschreiben wollen. aber sonst: ein wirklich fantastisches und fesselndes buch

  • Zitat

    Original von K.-G. Beck-Ewe


    Wobei man sagen muss, dass es einen ziemlichen Unterschied macht, ob man das Buch in der ursprünglichen - gekürzten - Version liest, oder den "Director´s Cut," der doch ein paar hundert Seiten mehr beinhaltet.


    Ja, bitte unbedingt die - von frl_smilla vorgestellte - Urfassung lesen. Die vor Jahren erschienene kürzere Ausgabe ist zwar auch gut, aber die Langversion ist der echte Lesegenuss ;)


    frl_smilla: Das ist eine "Eigenart" von King: er hat brilliante Ideen, schreibt ungeheuer spannend und detailliert - aber der Schluss lässt meist zu wünschen übrig.

  • Hallo


    Ich habe mal eine frage auch wenn sie wohl etwas komisch klingt aber ich würde gerne wissen wieviele Seiten der Directors´s Cut hat.
    Danke in voraus für die Antwort.


    Grüße Sammynici

    :study: Anne Frasier- Ich bin nicht dein


    SuB 1.1.19= 1018

    SuB 1.1.20= 1038

    SuB 1.1.21= 1063

    SuB 1.1.22= 904

  • Ich finde "The Stand" ist das BESTE, was King gelesen hat! Bin nicht so der King-Fan, geb ich zu, aber das Buch liebe ich!!! Obwohl meine Englischkenntnisse miserabel, habe ich mich in meinem Kanada-Urlaub damals sogar an die englische Fassung gewagt...


    Auch die Verfilmung konnte sich sehen lassen.

  • Zitat

    Original von Sammynici


    Hallo


    Ich habe mal eine frage auch wenn sie wohl etwas komisch klingt aber ich würde gerne wissen wieviele Seiten der Directors´s Cut hat.


    Ich besitze beide TB-Ausgaben. Die ursprüngliche hat 1018 Seiten, die Neufassung, der Director's Cut 1198.


    Bemerkenswert an der Neufassung ist das Vorwort von Stephen King - unbedingt lesen!

  • @ Lancelot


    Vielen Dank für die Info über das Buch.Jetzt weiß ich ja bescheid.
    Nochmals Danke :) .


    Nachtrag:Ich selber habe das Buch auch war nur etwas verunsichert als ich gelesen habe das es auch eine kürze Version gibt.Kann aber jetzt beruhigt das Buch lesen weil meins auch über 1200 Seiten hat.Ich habe die Ausgabe mit dem Raben drauf.


    Viele Grüße Sammynici

    :study: Anne Frasier- Ich bin nicht dein


    SuB 1.1.19= 1018

    SuB 1.1.20= 1038

    SuB 1.1.21= 1063

    SuB 1.1.22= 904

  • Für mich ist The Stand eines der schlechtesten Bücher, die King je geschrieben hat. Ich habe mich durch dieses Buch regelrecht gequält, weil es sooo langweilig war. Und auch mit den verschiedenen Charakteren konnte ich mich nicht anfreunden, die wirkten auf mich alle so eingebildet. (Bis auf diesen Harold, der war mir sympathisch).
    Den Film dazu habe ich auch mal gesehen, den fand ich aber auch nicht berauschend.



    Blabberworth

  • Dieses Buch ist eins der wenigen von Stephen King, das ich noch nicht gelesen habe :(
    Ich wollte es schon lange mal nachholen, fand das Buch bisher noch nie (ausser im Internet, wo ich es irgendwie nicht bestellen konnte :wink: )

  • @ Blabberworth - Wirklich, du magst das Buch nicht? Das wundert mich nun doch sehr, weil ich das Buch für wirklich gut halte (ausgenommen das streitbare, schnelle Ende).



    @ sSs - ich rate dir dazu, das Buch im Internet zu ersteigern, ich hab meine Ausgabe um 5 Euro gekriegt - toller Preis für 1000 Seiten Unterhaltung :drunken:

  • Neben "Der Talisman" mein absolutes Lieblingsbuch von King.
    Habe es mir im Urlaub gekauft und war begeistert.
    Später habe ich dann den Film gesehen, der mir auch ganz gut gefallen hat.

    Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
    (Jorge Luis Borges)

    Einmal editiert, zuletzt von Pandämonium ()

  • "The stand" fand ich auch wahnsinnig spannend und gut geschrieben. Ich habe es während eines Krankenstandes innerhalb von drei Tagen ausgelesen. Das ist zwar schon ein paar Jährchen her, aber ich habe es wirklich in bester Erinnerung. Irgendwie habe ich noch immer ein etwas mulmiges Gefühl, wenn ich durch längere Tunnels fahren muß! :shock:


    Zwar wollte ich es immer ein zweites Mal lesen, aber bisher hatte ich keine Zeit dazu. (So many books, so little time... *seufz*) :wink:


    Leider kenne ich die Verfilmung nicht, aber ich glaube, die muß ich mir dringend zulegen. Ich wußte nämlich gar nicht, dass es eine gibt!


    Lg
    Susannah

  • Zitat

    Original von Pandämonium
    Neben "Der Talisman" mein absolutes Lieblingsbuch von King.


    So sehe ich das auch. Ich würde allerdings noch "Das Spiel" mit in meine Liste aufnehmen.
    Stephen King für Einsteiger, mit diesen Büchern!


    Ich habe mich am deutschen Exemplar versucht und kam bis zu einer gewissen Stelle in der Mitte, als sie die (etwas öde) Versammlung abgehalten haben.
    Danach habe ich es noch mal auf englisch versucht und kam nur bis genau zu dieser gleichen Stelle.
    Aber als ich dann ca. ein Jahr später die Komplettausgabe auf englisch gelesen habe, flutschte es auf einmal.
    Ich fand's genial!

    "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
    - Groucho Marx

  • Zitat

    Original von sazi


    So sehe ich das auch. Ich würde allerdings noch "Das Spiel" mit in meine Liste aufnehmen.
    Stephen King für Einsteiger, mit diesen Büchern!


    Ach Todesmarsch habe ich ganz vergessen. Ist auch genial, das hat er allerdings unter seinem Pseudonym Richard Bachman geschrieben.
    Das Spiel fand ich auch nicht schlecht, hat mich allerdings nicht so umgehauen, wie die drei eben genannten.

    Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
    (Jorge Luis Borges)

  • "The Stand" ist das einzige Buch von King, dass ich durchgelesen habe ... ich kann normalerweise mit King nichts anfangen. Habe das Buch vor ca. 15 Jahren im Urlaub gelesen und jedesmal, wenn jemand am Strand in der Nähe geniest oder gehustet hat, bekam ich ein komisches Gefühl in der Magengegend :wink:


    Die Verfilmung fand ich nicht so prall :-?


    Von Bachmann "Menschenjagd" fand ich noch klasse :thumleft: ... das war es dann aber auch schon mit King/Bachmann :bounce:


    LG, Steffi :cat:


    :study: gerade: Lucia Etxebarria, "Wir sind anders als die anderen Frauen"

    "Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos ..."

    (nach Loriot)

    Einmal editiert, zuletzt von Steffi ()

Anzeige