Bücherwichteln im BücherTreff

Nicholas Sparks- Ein Tag wie ein Leben/The Wedding

Ein Tag wie ein Leben

3.8 von 5 Sternen bei 45 Bewertungen

Band 2 der

Verlag: Heyne Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 384

ISBN: 9783453722118

Termin: Februar 2009

Anzeige

  • Kurzbeschreibung Amazon:
    Die Erfüllung eines Lebenstraums


    Ein scheinbar nichtiger Anlass – ein versäumter Hochzeitstag – zerreißt die Harmonie zwischen Wilson und Jane. Wilson möchte seine Ehe retten – aber plötzlich ist er nicht mehr sicher, ob Jane ihrer Liebe überhaupt noch eine Chance geben will... Anknüpfend an seinen ersten großen Erfolg, „Wie ein einziger Tag“, hat Nicholas Sparks einen bewegenden Roman über die Zerbrechlichkeit des Glücks geschrieben.


    Seit knapp dreißig Jahren ist Wilson Lewis mit Jane verheiratet. Nach außen ist alles perfekt – mit drei erwachsenen Kindern und einem Haus in dem wunderschönen Städtchen New Bern haben sie sich fast jeden Traum erfüllt. Doch als Wilson ihren 29. Hochzeitstag vergisst, ist Janes Enttäuschung so maßlos, dass Wilson beginnt, an seiner Ehe zu zweifeln. Ist sie noch das, was sie einmal war? Hat er Jane zu sehr vernachlässigt, ihre Liebe für selbstverständlich genommen? Kann Jane ihn, den unromantisch veranlagten, praktisch denkenden Anwalt, überhaupt noch lieben? Wilson sucht Rat bei Janes Vater Noah, dessen einzigartige, fünfzig Jahre währende Liebe zu Allie jedem in ihrer Familie als Vorbild gilt. Bald versteht Wilson, dass er alles tun muss, um Janes Herz zurückzugewinnen. Er wird erneut um sie werben... und sie mit der Erfüllung ihres Lebenstraums überraschen.
    ~~~~~~~~~~
    Ein Mal im Jahr lese ich den neuen Nicholas Sparks, den mir eine Bekannte jeweils leiht. Ein Mal im Jahr genieße ich diese zumeist romantischen Geschichten. Aber diesmal hat Nicholas Sparks in meinen Augen ein wenig zu dick aufgetragen.
    Irgendwie habe ich ständig auf einen "Höhepunkt" gewartet, aber die Handlung plätschert so vor sich hin, die Geschichte ist so seicht, dass ich mehrfach in Versuchung war, das Buch beiseite zu legen.
    Für mich ganz klar der schwächste Sparks, den ich bisher gelesen habe.


    Hat noch jemand diesen Roman gelesen? Eure Meinung würde mich interessieren.


    LG
    Rita

    Liebe Grüße,
    Rita


    ~Ich wäre lieber ein armer Mann in einer Dachkammer voller Bücher als ein König, der nicht lesen mag.~
    Thomas Babington

  • Ich habe mir das Buch heute endlich in unserer StaBü vormerken können und werde es wahrscheinlich Anfang November ind ie Finger kriegen!! :wink:


    Nachdem ich den letzten Sparks ("Du bist nie allein") gar nicht gut fand, hoffe ich natürlich, dass mir das neue Buch besser gefällt. Ich melde mich dann!

    "Die Welt muss daran erinnert werden, dass gute Kinderliteratur mindestens ebenso wichtig und wahrscheinlich wichtiger ist als alle anderen Arten von Literatur." (Erlend Loe, norwegischer Schriftsteller)

  • Ja, mach das bitte, Capesider. Das würde mich wirklich interessieren.


    LG
    Rita

    Liebe Grüße,
    Rita


    ~Ich wäre lieber ein armer Mann in einer Dachkammer voller Bücher als ein König, der nicht lesen mag.~
    Thomas Babington

  • Ich werde aufs TB warten und es dann sicher auch kaufen. Bisher hab ich alles seine Romane. Nicht alle haben mir gefallen, aber haben muss ich sie doch :)

  • Ich muss ehrlich sagen, dass ich schon aufgrund der Inhaltsangabe das Buch nicht lesen würde.


    Aus einem vergessenen Hochzeitstag ein Lebensproblem machen ...?
    Das ist mir zu lächerlich und zu billig.


    Marie

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)



  • Es soll aber Frauen geben, die deshalb ihre Männer töten :mrgreen:


    ab und zu brauch ich halt mal was übertrieben schnulziges :lol:

  • Oh je, Nic, dann wäre ich schon lange Witwe :mrgreen: Aber der Fairness halber muss ich zugeben, dass ich jedes Jahr, wenn ich die Steuererklärung mache, nachsehen muss, wann unser Hochzeitstag ist :oops:


    LG
    Rita

    Liebe Grüße,
    Rita


    ~Ich wäre lieber ein armer Mann in einer Dachkammer voller Bücher als ein König, der nicht lesen mag.~
    Thomas Babington

  • sowas vergisst man? ich bin schon ein paar jahre geschieden, aber ich habe den hochzeitstag immer noch im kopf. (ich gebe zu, ich kann mir überwiegend die dinge merken, die unwichtig sind :( )

  • So, eben bin auch ich mit dem Buch fertig geworden.


    Jetzt weiß ich endlich, dass das letzte Sparks-Buch ("Du bist nie allein") ein Ausrutscher war, denn "Ein Tag wie ein Leben" war wieder genauso schön wie alle anderen Bücher des Autors.
    Das Buch knüpft in gewisser Weise an das Buch "Wie ein einziger Tag" an, deshalb werde ich diese beiden Bücher demnächst mal hintereinander lesen, um manche Anspielungen noch besser zu verstehen.
    Die Geschichte ist wunderschön und hat mich mal wieder zu Tränen gerührt!


    Zitat

    Original von Marie


    Aus einem vergessenen Hochzeitstag ein Lebensproblem machen ...?


    Wenn man das Buch liest, dann erkennt man ziemlich schnell, dass der vergessene Hochzeitstag nicht das einzige Problem in dieser Ehe ist, deshalb fand ich es gar nicht albern.
    Aber beim Lesen habe ich auch öfters gedacht, dass vielleicht nur Leute etwas mit diesem Buch anfangen können, die selber schon verheiratet sind, weil man sonst viele Sachen einfach nicht nachvollziehen kann. Und natürlich muss man seeehr romantisch und kitschig veranlagt sein! :wink:

    "Die Welt muss daran erinnert werden, dass gute Kinderliteratur mindestens ebenso wichtig und wahrscheinlich wichtiger ist als alle anderen Arten von Literatur." (Erlend Loe, norwegischer Schriftsteller)

  • @ Capesider,


    dass man verheiratet sein muss, um das Buch schön zu finden, sehe ich anders :mrgreen:
    Ich bin nächsten Monat 27 Jahre mit meinem Mann zusammen, dennoch kann ich mich mit der Geschichte nicht identifizieren. :roll:


    Dein letzter Satz trifft die Sache wohl eher, wahrscheinlich bin ich in der Tat zu realistisch und unromantisch ;)
    LG
    Rita

    Liebe Grüße,
    Rita


    ~Ich wäre lieber ein armer Mann in einer Dachkammer voller Bücher als ein König, der nicht lesen mag.~
    Thomas Babington

  • Rita: vielleicht bin ich einfach doch zu verkitscht und zu romantisch für diese Welt!! :mrgreen: :cheers:

    "Die Welt muss daran erinnert werden, dass gute Kinderliteratur mindestens ebenso wichtig und wahrscheinlich wichtiger ist als alle anderen Arten von Literatur." (Erlend Loe, norwegischer Schriftsteller)

  • Habe es gerade heut ausgelesen und wollte meine Erfahrungen mit euch austauschen :bounce:


    Klappentext:


    Seit knapp 30 Jahren ist Wilson Lewis mit Jane verheiratet. Nach außen scheint alles perfekt- mit drei erwachsenen Kindern und einem Haus im wunderschönen New Bern haben sie sich fast jeden Traum erfüllt. Doch als Wilson ihren 29. Hochzeitstag vergisst, ist Janes Enttäuschung so maßlos, dass Wilson beginnt, an seiner Ehe zu zweifeln. Ist sie noch das, was sie einmal war? Hat er Jane zu sehr vernachlässigt, ihre Liebe für selbstverständlich genommen? Kann Jane ihn, den unromantisch veranlagten, praktisch denkenden Anwalt überhaupt noch lieben?


    Wilson sucht Rat bei Janes Vater Noah, dessen einzigartige, fünfzig Jahre währende Liebe zu Allie jedem in der Familie als Vorbild gilt. Bald versteht Wilson, dass er alles tun muss, um Janes Herz zurückzugewinnen. Er wird erneut um sie werben- und sie mit der Erfüllung ihres Lebenstraums überraschen.


    Also ich hatte erst Schwierigkeiten zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu pendeln, aber das legte sich dann.


    Ich hatte das Gefühl, dass dieses Buch von Nicholas Sparks nicht so fesselnd war wie seine Vorgänger, was denkt ihr?


    Nichts desto trotz war es zum Schluss doch sehr romantisch und schön.


    Liebe Grüße Janine


    PS Gibts bei Weltbild jetzt als Tb für 12,50 € (oder so) und erscheint eigentlich erst im Dez als TB...also wer nicht warten kann :mrgreen:

  • Hallo JOSY


    Da es zu diesem Buch bereits einen Thread gibt, habe ich deinen Beitrag dorthin verschoben. :idea:
    Und zur Information bitte *klick mal hier*!


    Grüssse von Bonprix :wink:

  • Uuuups :oops:


    dank die bonprix habe aber über die Suchfunktion gesucht und nix direkt gefunden, ulkig :scratch:


    Naj jatzt isses ja hier gut aufgehoben, liebe Grüße


    Janine

  • Ich lese dieses Buch grade und muss sagen, dass ich es ganz gut finde, bis jetzt. Es ist mein erstes Buch von Sparks und finde, dass er schön leicht und flüssig schreibt, was mir ganz gut gefällt. Und diese Sprünge von Gegenwart zu Vergangenheit gefallen mir auch ganz gut.


    Ich werde euch weiterhin auf dem Laufenden halten, viele Grüße!


    :study:

    Wer Anhaenger braucht, der suche sich Nullen. Nietzsche.

  • Hi fan,


    schön, dass es dir gefällt, dann musst du unbedingt Nicholas Sparks´andere Bücher mal lesen, die sind noch viiiiieeeeel besser :cheers::lol: !!!


    Viel Spaß noch mit deinem Buch, bis bald Josy

  • Bei diesem Roman ist bei mir der Funke leider von Anfang an nicht übergesprungen. Ich wollte ein schönes Buch, für "nebenher", ohne viel Anspruch und Tiefgang, das mich einfach nur unterhalten soll, deshalb habe ich mir von meiner Mutter drei Romane von Nicholas Sparks ausgeliehen, und wurde von Ein Tag wie ein Leben leider enttäuscht.


    Die Story war mir zu platt (Ja, ich kenne einige Bücher von diesem Autor :wink: ) und ich fand keinen Zugang zu den Charakteren, besonders nicht zu Wilson und seiner Frau.
    Beim Lesen beschlich mich oftmals das Gefühl, dass diese Geschichte vielleicht besser nur in 30 Seiten erzählt wäre und hier viel zu viel Raum eingenommen wird.
    Schade, denn durch diese Lektüre war ich leider nicht so gut unterhalten, wie ich es mir gewünscht habe.


    Viele Grüße
    Wilaja

  • Bis jetzt war ich von Sparks begeistert und habe jedes seiner Bücher sehr gerne gelesen.
    "Ein Tag wie ein Leben" jedoch ist mehr als seicht und das Ende absolut vorhersehbar und einfallslos.

    Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
    (Jorge Luis Borges)

  • Zitat

    Original von fân
    Ich lese dieses Buch grade und muss sagen, dass ich es ganz gut finde, bis jetzt. Es ist mein erstes Buch von Sparks und finde, dass er schön leicht und flüssig schreibt, was mir ganz gut gefällt. Und diese Sprünge von Gegenwart zu Vergangenheit gefallen mir auch ganz gut.


    Wenn das dein erstes Buch von ihm ist und du das schon gut findest, dann wirst du die anderen bestimmt lieben. Denn ich finde, das ist sein schlechtestes.
    lg Pandämonium

    Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
    (Jorge Luis Borges)

    Einmal editiert, zuletzt von Pandämonium ()

  • Original von Pandämonium
    Denn ich finde das ist sein schlechtestes.


    Ich auch! :wink:


    Gruß
    Wilaja

    :study: John Irving - Witwe für ein Jahr

    Einmal editiert, zuletzt von Wilaja ()

Anzeige