Terry Pratchett - Ab die Post / Going Postal

Anzeige
  • Das Postwesen der Stadt Ankh Morpork liegt im Koma und Moist von Lipwig - dessen Lebenslauf etwas Ähnlichkeit mit Bessons "Nikita" hat - bekommt vom Patrizier den Auftrag, dies wieder in Ordnung zu bringen. Als Bewährungshelfer ist ihm dabei ein Golem an die Seite gestellt und im Postamt selber findet er neben taubenkotverschmierter Briefe zwei überaus ungewöhnliche Angestellte.


    Stecknadeln, Briefmarken und mörderische Intrigen in überaus amüsanter Form. Die Ankh Morpork Times, die Stadtwache und die Zauberer der Unsichtbaren Universität kommen auch drin vor. UNWEGLEGBAR! Super!

  • Ich habe das Buch (in deutsch) vorigen Monat gelesen und finde es einfach Klasse!
    Es paßt irgendwie alles zusammen, von den Namen der Golems (Herr Pumpe), bis hin zu den Klackertürmen. Köstlich fand ich, wie Feucht auf die Probe gestellt wurde und die Situationen meistert, so die vermeindlichen Lipwigzer. Und wie er sich immer wieder aus brenzligen Situationen rettet.
    Ich lese Bücher von Terry Pratchett sowieso gerne und dieses gehört nun mit zu meinen Favoriten.


    lg
    Strix

    Wat dem een sien Uhl, ist dem annern sien Nachtigall!
    :study: Ich lese gerade: "Dunkle Halunken" von Terry Pratchett

  • Der Inhalt (Klapentext):
    Der Gauner Feucht von Lipwig wird dazu verdonnert, die heruntergekommene Post der Scheibenwelt wieder auf Vordermann zu bringen. Im alten Postamt von Ankh-Morpork ruht die Arbeit seit vielen Jahren, Berge von Briefen haben sich angesammelt. Doch Feucht bleibt keine Wahl. Und mit seinen Mitarbeitern Pumpe, Grütze und Stanley gelingt es ihm tatsächlich in kurzer Zeit, im Postamt wieder für regen Betrieb zu sorgen - sehr zum Ärger der Konkurrenz vom Großen Strang der Klacker. Dieses Unternehmen zur Übermittlung von Nachrichten mittels Klackertürmen wird von dem Betrüger Reacher Gilt angeführt, der jetzt versucht, Feucht aus dem Weg zu räumen. Doch den hat selbst der Ehrgeiz gepackt: Feucht fordert seinen Konkurrenten zu einem öffentlichen Wettstreit »Postkutsche gegen Klacker« auf - wer kann eine Nachricht schneller in das zweitausend Meilen entfernte Gennua bringen?


    Meine Meinung:


    Was soll man noch zu Terry Pratchett sagen? Dass er einen großartigen Humor und Schreibstil hat, dass wissen zumindest diejenigen schon, die seine Bücher kennen. Auch wenn es es immer mal wieder Unterschiede in der Qualität seiner Scheibenwelt-Romane gibt, so gehört dieser hier ohne Zweifel wieder zu den Besten.
    Besonderen Spaß bereitet hier vor allem das Auftreten Lord Vetinaris, der sich schon fast wie ein roter Faden durch die Bücher, die in Ankh-Morpork spielen, zieht.
    Ebeneso ist die Verwandlung Stanleys von einem Nadel- zu einem Briefmarkenspezialisten einfach nur genial und man kommt aus dem Grinsen kaum heraus.


    Wertung:


    *****


    LG, Karön :D

    Was sind wir denn anderes als Narren,
    Motten, die, von der eigenen eingebildeten Helligkeit geblendet
    ins Licht fliegen und dort verbrennen?
    Nichts als Staub auf dem ewigen Rad der Zeit.
    Nichts als Staub.

  • Karen:
    Um dieses Buch bin ich auch schon rumgeschlichen, habe es mir bisher aber noch nicht gekauft, da mir die meisten Scheibenwelt-Romane ohne TOD nicht gefallen haben.
    Da du es aber so lobst, lohnt sich die Anschaffung wohl wirklich. :thumright:

  • @FallenAngel: Dann hoffe ich, dass es dir auch so gut gefällt wie mir :wink:


    Noch eins ohne TOD und auch wunderbar ist "Die volle Wahrheit".


    LG, Karön :D

    Was sind wir denn anderes als Narren,
    Motten, die, von der eigenen eingebildeten Helligkeit geblendet
    ins Licht fliegen und dort verbrennen?
    Nichts als Staub auf dem ewigen Rad der Zeit.
    Nichts als Staub.

  • Danke @K.-G. :thumleft:



    Karen:
    Ich war ja heute bumeln und war zwiegespalten, welchen Scheibenwelt-Roman ich mitnehmen sollte. Die Auswahl war zum Einen das hier von dir vorgestellte, dann noch ein Sammelband, in dem auch Die volle Wahrheit war und Good Omens von Pratchett und Neil Gaiman - letzteres machte dann aufgrund des tollen Covers das Rennen.

  • Hallo ihr Lieben,


    ich bin ja nun nicht so der Fantasy-Freak, aber dieses Buch klingt wirklich interessant. Nun meine Frage: bauen die Scheibenwelt-Romane aufeinander auf oder kann ich diesen ohne Verständnis-Probleme lesen?


    LG.

  • Casoubon:
    Nein, die Romane bauen nicht aufeinander auf. Es kommen zwar in den unterschiedlichsten Bänden immer wieder die gleichen Charaktere vor, aber die Handlungen selbst sind absolut unabhängig voneinander.
    Pratchett behandelt sozusagen in jedem Buch einen anderen Missstand unserer Gesellschaft und reibt ihn uns auf mehr als nur ironische und satirische Art und Weise unter die Nase. :mrgreen:

  • @FallenAngel: Vielen Dank. Hab ihn mir schon in der Bibo vorbestellt und bin schon ziemlich gespannt. Kannst du noch eins besonders empfehlen oder sind einfach alle sehr gut und empfehlenswert?


    LG.

  • Casoubon:
    Also generell muss man seinen eigenen Geschmack finden. Es gibt einige Charaktere, die finde ich spitze, andere wiederum halten sie für langweilig oder umgekehrt. Die wohl unumstritten beste Figur der Scheibenwelt dürfte TOD sein (Gevatter Tod ist der 1. Roman mit ihm).
    Dann gibt es noch die Hexen, die Stadtwache von Ankh Morpork etc.
    Ich selber habe die Bücher meist nach den Themen ausgesucht, die sie behandelten (Weiberregiment z.B. wegen der Kriegspolitik etc).
    Du musst also deinen eigenen Geschmack finden, vielleicht gefallen dir ja auch alle.


    Es gibt übrigens auch einen Bildband, in dem alle Charaktere gezeichnet sind, ein Kochbuch und mehrere Märchen der Scheibenwelt (z.B. eine Parodie über den Rattenfänger von Hameln).

    Einmal editiert, zuletzt von FallenAngel ()

  • @K.-G.:
    Ich hab ja leider noch nicht alle lesen können, es sind ja inzwischen ziemlich viele, besonders, wenn man die Bücher drumrum noch beachtet! :idea:
    Ein schlechtes Buch habe ich von Pratchett aber auch noch nicht in den Händen gehabt, dazu ist er entschieden zu witzig und gut. :wink:
    Hachja, ich wünschte, ich hätte mehr Geld und Zeit, dann würde ich in der Reihe auch mal wieder aufholen.


    Welches sind denn "Hogfather" und "Reaperman" bei den Deutschen? :-k
    (Letzteres müsste "Kleine freie Männer" sein oder?)

  • Zitat

    Original von FallenAngel
    @K.-G.:
    Ich hab ja leider noch nicht alle lesen können, es sind ja inzwischen ziemlich viele, besonders, wenn man die Bücher drumrum noch beachtet! :idea:


    Was bedeutet das?

  • Casoubon:
    Naja, "reine" Romane über die Scheibenwelt müssten es zwischen 35 und 40 sein, dann noch die Bildbände, das Kochbuch, die "Märchen" - da kommt so einiges zusammen und ich interessiere mich nunmal leider für alles. :mrgreen:

  • Na fein, da habt ihr mich ja wieder auf was gebracht - habe mir nun auch die deutschen Ausgaben von "Dogfather" und "Reaperman" in der Bibo bestellt (leider gabs die nicht auf englisch :-?).


    @FallenAngel: Bin schon auf die Liste gespannt :flower: .


    LG.

  • Casoubon:
    Ich muss sagen, dass die Übersetzungen von Pratchett's Romanen immer wieder ein Erlebnis sind. Normalerweise bin ich ja auch eine, die immer gerne oder sogar lieber das englische Original liest, aber die Übersetzungen der Scheibenwelt-Romane sind so gut gelungen, dass ich mir die englischen Bücher noch nie gekauft hab. :thumleft:
    Und das, obwohl bei Pratchett ja enorm viele Wortspiele, Andeutungen etc. vorkommen, die meist schwer zu übersetzten oder sogar gar nicht im Deutschen vorhanden sind! RESPEKT! =D>

  • @FallenAngel: Vielen Dank für die Liste, habe sie mir heute morgen gleich als erstes angeschaut und meine Wunschliste bei Amazon erheblich erweitert :-, .


    K.-G. Beck-Ewe bzw. andere "Scheibenwelt"-Experten :wink: : Habe mich grad ein wenig durch die anderen Rezis zu den Romanen durchgearbeitet und bin aufgrund der verschiedenen Aussagen zu den Übersetzungen nun doch etwas verunsichert, ob sie wirklich gelungen sind oder in keiner Weise an das Original herankommen - was meinst du dazu?


    LG

  • @K.G:


    Vielen Dank, ich hab versucht, bei der nächsten Rezi darauf zu achten, dass es nicht schon auf Englisch vorgestellt wurde :uups: :uups:


    LG, Karön :D

    Was sind wir denn anderes als Narren,
    Motten, die, von der eigenen eingebildeten Helligkeit geblendet
    ins Licht fliegen und dort verbrennen?
    Nichts als Staub auf dem ewigen Rad der Zeit.
    Nichts als Staub.

  • Casoubon: Ich schätze, Du weißt es dann jetzt schon, aber trotzdem auch für andere noch hier "Hogfather" ist zu deutsch "Schweinsgalopp" und "Reaperman" heißt - glaube ich - "Tod auf Urlaub" (würde zumindest passen).

Anzeige