Total krasse Helden - Uta Claus, Rolf Kutschera

Anzeige

  • Ich habe gerade ein altes Buch aus dem Regal gekramt, das ich euch nicht vorenthalten will. Es ist allerdings nichts für jemanden, der keinen Humor hat.
    Erzählt wird hier die Nibelungenstory, allerdings in der "Jugendsprache" der achziger Jahre.


    Klappentext:
    Frisch, frech, sehr fröhlich und frei ist hier das Nibelungenlied sozusagen runderneuert. Völlig anders als gewohnt, dargeboten von den Autoren der "Bockstarken Klassiker".


    Im lässig schnoddrigen Tonfall unserer Zeit spult sich hier die hehre Sage als "die bockstarke Story von den Nibelungen" ab. Ein intellektueller Spaß, für alle, die in ihren Camel-Boots auch durch "geheiligte Haine" latschen. Einfach spitze, wie "Siggi den Drachen allemacht", wie sich "Bruni in den Siggi verknallt", der längst auf Hildchen abgefahren ist, wie daraufhin Bruni "völlig ab- und durchhängt" oder der zombige Hagen den Siggi zu Schaschlik verarbeitet.


    Eine altbekannte Story, hier aber, total easy- als "knallharte Actionstory mit supersülzigen Trivi-Einlagen" flottgemacht.


    Soweit ich mich erinnere, war sogar meine Deuschlehrerin von dem Buch begeistert. Sicherlich mit dem Hintergedanken, dass die Kids so wenigstens den Inhalt der Story behalten.


    "Dieser Vollfettschinken ist so ´ne Art Eintopf aus Actionfilm, Phantasie-Story, Gewaltviedeo, Dallas und ein paar Einheiten Lore-Roman, den sich die Highsociety im Mittelalter mit Begeisterung reinzog".......
    So fängt die Geschichte an und lässt bis zum Ende nicht mehr los. Unterbrochen von Lachern natürlich, was aber einzig und allein auf die Sprache zurückzuführen ist ;)

Anzeige