Marc Levy - Sieben Tage für die Ewigkeit

  • Kurzmeinung

    Divina
    Es lässt sich gut und schnell lesen, ist aber keinesfalls überragend. Für das Thema ist die Umsetzung etwas zu mager.
Anzeige
  • Inhaltsangabe nach Amazon:


    "Wer regiert denn nun die Welt? Gott oder Luzifer? Ein Machtkampf soll Klarheit schaffen, zwei Agenten, der eine betörend weiblich, der andere anziehend männlich, werden in die Welt geschickt, um die Menschheit zu bekehren, so oder so. Sieben Tage Zeit wird beiden gegeben, Tage, in denen höllische List und himmlische Liebe sich ein verzauberndes Duell liefern."


    Das ist, nach "Solange Du da bist" der zweite Roman von Marc Levy, den ich lese. Bis jetzt ist er ok, recht amüsant ist das Duell der beiden Protagonisten um so manches Menschenleben. Ich bin auf alle Fälle gespannt, wie es weitergeht.

  • Tolles Buch! :thumright:


    Eine romantische Geschichte etwas anderer Art! ;)


    Hat mir wirklich gut gefallen, habe es in einem Tag verschlungen!


    Liebe Grüße, Nathy! :cherry:

  • Ich werde nachher damit anfangen und bin schon reichlich gespannt... der Buchrückentext klingt vielversprechend :D

    Zuletzt gelesen...
    Cecelia Ahern - Zwischen Himmel und Liebe
    Nick Hornby - How to be good
    Nicolas Sparks - Wie ein einziger Tag
    Marc Levy - Sieben Tage für die Ewigkeit


    Wird gerade gelesen...
    Patrick Süskind - Das Parfüm

  • Es hat mir gefallen, auch wenn es meiner Meinung nach nicht so war, wie ich es mir laut Klappentext vorgestellt hab...

    Zuletzt gelesen...
    Cecelia Ahern - Zwischen Himmel und Liebe
    Nick Hornby - How to be good
    Nicolas Sparks - Wie ein einziger Tag
    Marc Levy - Sieben Tage für die Ewigkeit


    Wird gerade gelesen...
    Patrick Süskind - Das Parfüm

  • Ich habe das Buch gerade zu Ende gelesen und fand es... okay :-?
    Es ist halt irgendwie typisch "Marc Levy": irgendwie ganz süß, ganz nett,... Wie ein guter Film im Dienstag-Abend-Programm halt.


    Ich möchte jetzt nicht allzu zynisch wirken, bitte nicht falsch verstehen, jedoch denke ich bei solchen Büchern immer, es wäre besser, sich den 2-Stunden-Film anzuschauen und sich die so eingesparten Lesestunden für etwas anspruchsvollere Bücher aufzuheben.


    Aber ich wusste ja, was mich in etwa erwartet, von daher trifft das Buch an sich (und den Inhalt) keine Schuld ;)

    Ein schönes Buch ist wie ein Schmetterling. Leicht liegt es in der Hand, entführt uns von einer Blüte zur nächsten und lässt den Himmel ahnen. (Lao-Tse)

  • Ich habe mir das Buch im Original auf Französisch in den Weihnachtsferien gekauft und gestern angefangen zu lesen (hab so die ersten 30 Seiten durch). Die Sprache finde ich nicht allzu schwierig, ich muss mich halt nur gut konzentrieren, damit mir nicht zuviel Handlung abhanden kommt! :wink:
    Was mir aufgefallen ist, sind die unterschiedlichen Schwerpunkte der Klappentexte. Ich habe damals erst den französischen Klappentext gelesen, der beinhaltet, das Gott und der Teufel halt innerhalb von 7 Tagen dieses Duell mit Hilfe ihrer beiden Helfer austragen, was aber nicht vorausgesehen wurde: Die beiden könnten aufeinander treffen...
    Mehr steht dazu im französischen Klappentext nicht, während im deutschen Klappentext die Liebesgeschichte schon ein wenig vorweggenommen wird, auch wenn das halt typisch Marc Levy ist. :wink:
    Ich hatte mir das Buch ja damals anhand des französischen Klappentexts gekauft, auch wenn ich mir schon ein wenig denken konnte, dass es auf eine Liebesgeschichte hinausläuft.
    Ich werde mich demnächst dann wieder melden, wenn ich das Buch fertig habe.


    Liebe Grüße Eimyrja

    ~Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.~
    - Heinrich Heine -

  • Ich bin ehrlich überrascht über die positiven Bewertungen hier und bei Amazon. Ich fand dieses Buch einfach nur schrecklich. Totel lieblos runtergeschrieben, blasse Charaktere, krude Handlung. Klar habe ich bei der Inhaltsangabe keine anspruchsvolle Literatur vermutet, aber hier kam für mich weder Humor noch Romantik rüber.

  • Würde mich mal kurz einmischen, wenn das in Ordnung ist.


    Ich kenne das Buch von Marc Levy nicht, aber zu dem Thema fällt mir ein anderes sehr empfehlenswertes Buch aus dem Bereich Fantasy ein:
    Terry Pratchett - "Ein gutes Omen"

    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
    Konrad Adenauer


    :study: Jeffery Deaver - The Midnight Lock











  • Mir hat das Buch gut gefallen. Lieblos fand ich es eigentlich nicht. Nur den Schluß, der war übertrieben...gelinde gesagt. :roll:

  • Es ist halt ein typisches Marc Levy-Buch. Es sind nun mal Liebesgeschichten. Und ich fand es auch nicht lieblos geschrieben, wie auch Hermia fand ich den Schluss etwas eigenartig aber ansonsten sehr schön.


    Liebe Grüße von der Buechereule :winken:

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:


    Im Lesesessel


    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)



    2023 (B/S): 004/001.295 SuB: 3.790

    (B/E/H/C: 1.977/1.715/74/24)

Anzeige