Gr.Adamow - DAS GEHEIMNIS ZWEIER OZEANE

Anzeige

  • Hier spricht am besten der Klappentext für sich...
    "...da fühlt er plötzlich daß seine Arme wie von einem Schraubstock umschlossen werden. Ohne sich der Gefahr bewußt zu sein, schnellt Pawlik hoch, befreit einen Arm, greift nach dem Buschmesser. Aber etwas Langes und Biegsames umschlingt den Arm und preßt ihn mit furchtbarer Gewalt gegen die Brust. Ein paar Sekunden scheint es Pawlik, als kröchen über seinen Bauch, Rücken, seine Beine dicke Schlangenleiber, sich windend und ausstreckend. Blitzschnell ist Pawliks ganzer Körper dicht umflochten; er kann weder Arme noch Beine bewegen. Der Junge hebt die Augen und schreit entsetzt: 'EIN KRAKE!' Diesem Ungeheuer mit untertassengroßen Augen ist Pawlik auf seiner Forschungsreise durch die Meerestiefen noch nicht begegnet. Wo sind die Männer von der 'Pionier'? Warum helfen sie ihm nicht? Ein sehr geheimnisvolles U-Boot-technisch aufs modernste ausgerüstet-gleitet durch die Tiefen zweier Ozeane. Seit Pawlik von der Besatzung aus Seenot gerettet wurde, ist er Passagier auf der 'Pionier'. Da er kühn und geschickt ist, darf er mit 'Lord' in das Meer tauchen, um die farbenprächtige Tiefseewelt kennenzulernen. Aufregend und lebensgefährlich sind diese Reisen und nicht selten muß der Junge harte Kämpfe mit den Meeresungeheuern führen. Auch auf der 'Pionier' gibt es merkwürdige Dinge. Was bedeuten die Morsezeichen INA 2...EZIT..., die Ingenieur Gorelow vom Meeresgrund sendet?Warum darf niemand in das kleine Metallkästchen des Ingenieurs schauen?
    Bevor die 'Pionier' ihr Ziel- Wladiwostok-erreicht, sind Pawlik und die Schiffsbesatzung vielen Gefahren und Abenteuern ausgesetzt."
    Leider kein ISBN, das Buch ist zu alt. Auch hier wieder der Tip mit http://www.zvab.com

    Wat dem een sien Uhl, ist dem annern sien Nachtigall!
    :study: Ich lese gerade: "Dunkle Halunken" von Terry Pratchett

  • Hallo Strix, wie du schon geschrieben hast, gehoerte auch dies Buch zur "DDR-Literatur" und ich habe es als Junge auch sehr gern gelesen. Wenn ich mich recht erinnere, war das auch gar nicht so einfach zu kriegen und ich brauchte wieder einmal Glueck im Antiquariat. :wink:

  • Ich hab das Buch noch zu DDR Zeiten im Antiq. gekauft und ab und an lese ich gerne mal drin. Was ich vor allem immer wieder erstaunt, welche Ideen dort schon angebracht werden. Z.B die Stromerzeugung mittels Temperatur Unterschied, der eigenartige Antrieb des U-Bootes und die Idee eine Gashülle um das U-Boot zu erzeugen um den Reibungswiderstand zu verringern. Die Amis probieren das seit einiger Zeit mit Torpedos.


    Erinnert bissl an Jules Verne. Dank Computertrick könnte man sowas doch auch mal verfilmen. Genauso würde ich gerne mal die Timothy Truckle Bücher verfilmt sehen. Aber das wird wohl ein Traum bleiben.


    Schaut immer mal bei eBay und auxion.de vorbei, dort hab ich in den letzten Jahren viel DDR SF gekauft für billig Geld.


    Ciao


    stephan
    ---
    http://www.survol.de/buchliste.htm - meine SF Buchliste

  • Ja, also die Geschichten um Tiny Truckle würde ich auch gerne verfilmt sehen. Oder auch Plutonien, das müßte sogar prima in die von Jurassic Park ausgelöste Dinomania passen. :D

    Wat dem een sien Uhl, ist dem annern sien Nachtigall!
    :study: Ich lese gerade: "Dunkle Halunken" von Terry Pratchett

Anzeige