Bücherwichteln im BücherTreff

Sarah - Ich bin gekommen

Ich bin gekommen

2.7 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

Verlag: Goldmann

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 190

ISBN: 9783442554768

Termin: 2007

Anzeige

  • Autor: Sarah
    Titel: Ich bin gekommen


    Klappentext:


    Sarah, zwanzig Jarhe alt, ist begierig, die geheimnisvolle Welt der Männer zu entdecken: Aufrichtig und ohne Selbstzensur erzählt sie die Geschichte ihres sexuellen Erwachens, berichtet von ihren intimsten Erfahrungen und Fantasien, von iher Lust am Experiment und er ungestillten Sehnsucht, die sie treibt.
    Und sie spricht von ihrer Unsicherheit und Angst, denn es ist ein schmaler Grat, auf dem sie sich bewegt - sie, die kein Mädchen mehr ist, aber sich auch noch nicht als Frau fühlen kann.


    Ein wunderbarer erotische Schmöker, der für alle Fans dieses Bücher-Genres ein wahrlich guter Tip ist!


    Meiner Meinung nach ein super Buch, das meinem Geschmack entsrpicht.


    Ein gelungenes Buch, dass keinesfalls als Schundheftchen bezeichnet werden kann!


    Liebe Grüße, Nathy! :cherry:

  • Ich habe das Buch gestern gelesen, und muss sagen, daß ich ziemlich enttäuscht war. Ich kann gar nicht mal sagen, was ich erwartet habe, aber ich fand die Story eher flach und wenig erotisch.
    Es ist ein recht kurzweiliges Buch, daß man zwischendurch mal lesen kann. Aber man verpaßt auch nichts, wenn man es nicht tut.
    Zwischendrinne habe ich mich immer wieder ertappt, wie ich begann, quer zu lesen, da für mich in der Handlung keine nennenswerte Steigerung erfolgte :-k.
    Alles in allem würde ich ihm 2 von 5 Punkten geben.

  • Verpasst hat man wirklich nichts, wenn man auf diesen Schmöker verzichtet!
    "Mit geschlossen Augen" hat eher meinen Geschmack getroffen, was die Erotik-Literatur betrifft.
    Am liebsten habe ich Marie Gray und Sophie Andresky, die kann ich ohne schlechtem Gewissen jedem weiterempfehlen!
    Vielleicht wären die ja was für dich @Tweetywoman? :-k


    lg felidae

    Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen. :wink:

  • @ felidae
    Danke für den Tipp - werde mich mal umschauen ;).
    Ich lese ab und zu schon mal ganz gerne erotische Lektüre. "Mit geschlossenen Augen" fand ich auch ansprechender, wenngleich auch schockierend.

  • @Tweetywoman: Marie Gray schreibt ganz normale erotische Literatur, ebenfalls Sophie Andresky. Sie sind sicherlich nicht so schockieren wie Melissa P.!
    Kennst du schon ihr zweites Buch? "Dich lieben"?


    lg felidae

    Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen. :wink:

  • @ felidae
    Nein, das kenne ich noch nicht - aber wenn ich mich recht entsinne, wurde hier im Forum schon mal im Zusammenhang mit dem 1. Buch von Melissa P. darüber gesprochen.

  • @Tweetywoman: ich zögere noch etwas mit dem Kauf - eigentlich hoffe ich auf ein braves Christkind... O:-) [-o<


    Aber versuch mal "Roter Satin" - Marie Gray oder "Feucht", "Honigmund" von S. Andresky!


    lg felidae

    Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen. :wink:

  • Hallo,


    ich habe sowohl von Mary Gray (meine Erotik-Lieblingsautorin), als auch Sophie Andrewsky gelesen. Wobei sich Sophie Andrewsky selbst als pornographische Schriftstellerin bezeichnet, wenn man ihre Interviews liest.


    Bei Sophie Andrewsky stört mich, dass ihre Geschichten manchmal nur 8 Seiten haben und ihre Futur-Sex-Geschichten finde ich nicht besonders gelungen. Einige Geschichten sind sehr schön.


    Während ich Mary Gray als meine absolute Lieblingsautorin erkoren habe. Bis ich das Buch "Seidene Küsse" entdeckte.


    Lieben Gruß
    Donny

Anzeige