Linda Glovach - Tagebuch einer Sehnsüchtigen

Anzeige

  • Autor: Linda Glovach
    Titel: Tagebuch einer Sehnsüchtigen


    Nicht vergleichbar mit "Wir Kinder vom Bahnhofzoo"!!!!


    Klappentext:


    "Dieser winzige Schuss, den ichmir verpasst hatte, bevor ich aus dem Haus ging, hat Wunder gewirkt. Ich habe mich wirklich prima amüsiert. Heroin befreit mich einfach von allem. Nichts tut dann mehr weh. Warum habe ich dieses wunderbare Zaubermittel nicht schon früher entdeckt? Ich hätte mir damit eine Menge Leid ersparen können."


    Samantha hat ihr Wundermittel gefunden. Als Tänzerin in einem Nachtclub ist sie die Sensation. Doch immer wenn die Wirkung der Droge nachlässt, kehrt die Traurigkeit zurück.
    Die 19-jährige Sam berichtet von ihrem Tanz der Sehnsucht, ihren Ängsten, Hoffnungen, ihrer Verletzlichkeit und ihrer Stärke.


    Ein authentisches Schicksal erzählt in Tagebuchform.


    Super! Ich war von dem Buch begeistert! Man fühlt mit der Hauptperson mit, möchte ihr helfen, versteht ihre Probleme und muss als Leser hilflos zusehen, wie der Strudel aus Drogen sie immer weiter verschlingt.


    Ein sehr einfühlsames Buch, für alle die, die über die Drogenproblematik mehr wissen möchten. Toll geschrieben, einfach wunderbar!


    Vorab: Das Ende ist tragisch, zum Schluss hatte ich beim Lesen doch die eine oder andere Träne im Auge!


    Tolles Buch!!! Lesenswert!!!! :thumleft:


    Liebe Grüße, Nathy! :cherry:

  • Da kann ich mich dir nur anschließen!
    Ein sehr trauriges Buch, obwohl ich mich manchmal gefragt habe ob sie einen anderen Weg gehen könnte.

    Habe es heute zu Ende :study: und bin immer noch sehr mitgenommen...
    Könntest du mir vielleicht andere Bücher zu dem Thema empfehlen?


    MfG


    Chantal

    :rambo: >>Nur ein Feigling stirbt für die Republik, ein Jakobiner tötet für sie!<< G. Büchner: Dantons Tod


    :study:

  • Es ist schon lange her, seitdem ich das Buch gelesen habe, es war sehr traurig und ergreifend.


    mausepups :dance:

    :study: Nora Roberts - Zeit der Träume


    "Das Lächeln das du ausendest, kehrt zu dir zurück."

  • Wenn du Bücher zu diesem Thema suchst, folgende sind auch empfehlenswert:


    Angelika Mechtel: "Cold Turkey"


    Hans-Georg Noack: "Trip"


    Jana Frey: Höhenflug abwärts - Ein Mädchen nimmt Drogen"


    Klaus Kordon: "Die Einbahnstraße"


    lg felidae

    Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen um den Menschen zu dienen. :wink:

  • Interessantes Thema!
    Grad in der Teenagerzeit ;)
    Hab es gerne gelesen!
    Für eine Sternebewertung, ist es mir jedoch zu wage in meiner Erinnerung, aber liegt wahrscheinlich zwischen 3-4 Sterne ;)

Anzeige