Citizen Girl von Emma Laughlin und Nicole Kraus



  • Die beiden Autorinnen wollten anscheinend tatsächlich die turbulente und verwirrende Arbeitswelt aus Sicht einer doch ganz normalen, jungen Frau beschreiben. Eins haben sie perfekt rüber gebracht: Die Verwirrung. Das Buch ist ein heilloses Durcheinander, mittendrin Girl, die junge Dame Protagonistin.
    Es passieren so viele Dinge, dass man sehr durcheinander kommt und gar nicht weiß, worum es eigentlich wirklich geht. Es gibt keine richtige Handlung, nichts zieht sich wirklich erkennbar als roter Faden durch das Buch. Selbst die Liebesgeschichte nimmt zum Ende seltsame und unverständliche Formen an.
    Schlimmer noch, das Buch hört einfach irgendwann mitten im Geschehen auf.


    Meine Meinung über das Buch ist also nicht die Beste. Das attraktive Cover und die hochlobenden Kritiken, die nette Beschreibung, alles hat mich vom Kauf überzeugen können. Aber als "wunderbare Komödie" hat sich das Buch, dass mir nur einen einzigen Lacher beschert hat, nicht bewährt.
    Dabei bin ich wirklich nicht schewr zufrieden zu stellen, was das angeht.


    Ein Buch, das für den Preis sehr enttäuschend ist, allenfalls als Ausleihe Spaß machen kann, wenn man die Autorinnen mag.

    Wer Anhaenger braucht, der suche sich Nullen. Nietzsche.

  • Hallo fân,


    wir hatten ja schonmal über die Autorinnen gesprochen. Danke für die ausführliche Rezi. Letztens stand ich mal wieder vor dem Buch und wollte es fast kaufen, ging dann aber doch daran vorbei. Jetzt bin ich über die Entscheidung sehr froh!


    Vielleicht gibt es Citien Girl in der Bibliothek, wenn nicht: auch nicht schlimm. Es gibt schließlich viele wirklich tolle Bücher. :loool:

    She wanted to talk, but there seemed to be an embargo on every subject.
    - Jane Austen "Pride and prejudice" - +

  • Hallo Fezzig,


    tut mir leid, dass es so lange gedauert hat.


    Ich kann leider keinen Vergleich zu anderen Romanen der Autorinnen ziehen, was eine Entscheidung, das Buch zu kaufen oder nicht, erleichtern, bzw. aus einem anderen Licht beurteilen könnte. Von daher kann ich nicht sagen, ob es den Fans von "Die Tagebücher einer Nanny" eventuell doch gefallen könnte. Da helfen dir vielleicht die Rezensionen bei Amazon.


    Ich will dir ja nichts madig machen ;)

    Wer Anhaenger braucht, der suche sich Nullen. Nietzsche.

  • Zitat

    Original von fân


    Ich will dir ja nichts madig machen ;)


    Tust du nicht - ich habe schon mehrere enttäuschte Stimmen gehört. Sollte es sich irgendwann ergeben, gut, wenn nicht - macht es auch nichts.

    She wanted to talk, but there seemed to be an embargo on every subject.
    - Jane Austen "Pride and prejudice" - +