Terry Pratchett - Wachen, Wachen / Guards! Guards!

Wachen! Wachen!

4.6 von 5 Sternen bei 54 Bewertungen

Band 8 der

Verlag: Piper Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 432

ISBN: 9783492280686

Termin: Juni 2015

Klappentext / Inhaltsangabe: Eine geheime Bruderschaft ruft mittels eines gestohlenen magischen Buches einen Drachen herbei. Das Fabelwesen soll helfen, einen neuen König einzusetzen, der den Verschwörern gefügig ist. Doch der Drache setzt sich selbst als Herrscher ein – schläft er doch so gern auf den gemütlichen Goldreserven der Stadt. Nur eine Handvoll Wachen begehrt gegen den geschuppten König auf: Hauptmann Mumm, der beinahe zwei Meter große Zwerg Karotte und eine adlige Sumpfdrachenzüchterin machen sich auf, den Tyrannen zu vertreiben.
Weiterlesen
  • In diesem Roman wird die Stadtwache von Ankh Morpork und ihr versoffener Anführer Samuel Vimes vorgestellt. Und der neueste Rekrut Corporal Carott, eine Zwei-Meter-Mann, der bei den Zwergen aufgewachsen ist. Was ihm eine höchst eigene Sicht auf die Welt gibt.


    Die Ankunft des neuen Rekruten bringt dem alten Sam Vimes seine eigene idealistische Polizistenjugend wieder ins Gedächtnis - und die Tatsache, dass sein Name, in der seit dem Sturz des letzten Königs durch einen seiner Vorfahren durch einen Patrizier beherrschten Stadt auch "Dreck" bedeutet. Nun beginnt er - angestachelt durch den Idealismus und die Ernsthaftigkeit des jungen Karotte, sein altes Ich wieder aufzupolieren. Und auch die anderen korrupten Polizisten der Stadt erkennen in sich auf einmal unerwartete Tendenzen zur Integrität.


    Und dafür ist es durchaus Zeit, denn eine neue "alte" Bedrohung hat die Stadt erreicht. Eine Bedrohung, die ölig-klebrige Schmauchspuren hinterlässt, wo zuvor Leute gewesen sind.


    Auch dieser Roman ist ein guter Einstieg in die Scheibenweltmagie und bringt den Leserinnen und Lesern diese sicherlich fabelhaft näher.



    http://www.sandammeer.at/kinde…onen/pratchett-wachen.htm

  • Zitat

    Original von K.-G. Beck-Ewe
    In diesem Roman wird die Stadtwache von Ankh Morpork und ihr versoffener Anführer Samuel Vimes vorgestellt.


    In meiner Übersetzung heißt er übrigens Samuel Mumm.


    Ich habe bei diesem Buch Tränen gelacht. Schon der Anfang mit den Geheimbünden, der 2 Meter-Zwerg und Lady Käsedick und ihre Drachen - Pratchett hat einfach köstliche Ideen.


    Und die Truppe der Wächter sind Originale, die man nicht so schnell vergisst.

  • Ja da kann ich nur zustimmen :thumright:


    T. Pratchett ist einfach genial! Und die Drachen sind köstlich amüsant.


    Liebe Grüsse
    Pooh

    "Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt."


    :study: Die Vermessung der Welt, Daniel Kehlmann

  • Ich habe dieses Buch auch gelesen und finde es einfach genial!!!! :!: !!!!
    So witzig und unlogisch :P
    Aber ich habe auch eine Frage: in wie vielen Tagen spielt sich das ganze ab? Beschwörung des Drachen, Karottes Einstellung bei der Wache, "Sieg" über den Drachen und Errols Sieg?
    Sieben, acht Tage oder?
    Sisia :cat:

    Würde ich nicht "gezwungen" werden, ich würde die ganze Zeit mit der Nase in einem Buch herumrennen :study:

  • Wie alle Pratchett-Bücher ein absoluter Lesegenuss! Ich finde besonders den Patrizier toll... alle Schlösser auf der Innenseite :lol: . Und für intelligente Ratten bin ich immer zu haben. Dieses Buch ist glaube ich das erste "Wachen" Buch, die ganzen späteren Charaktere werden eingeführt. Allerdings er lebt man hier noch die "Ur"wache, dh viele spätere wichtige Vertreter wie Reg Schuh, Grinsi Kleinpo und Detritus sind noch nicht mit von der Partie. Aber Sam Mumm ist ohnehin einer meiner Lieblinge.

  • Inhalt:


    Da sie den Patrizier von Ankh-Morpork absetzen will, beschließt eine geheime Bruderschaft einen Drachen zu beschwören. Dieser soll, wie in den Legenden, von einem fremden Reiter samt Muttermal erlegt werden, wodurch er zum König gekrönt werden würde. Dem beschworenen Drachen gefällt die Stadt aber so gut, dass er sich kurzer Klaue selbst auf den Thron "setzt".
    Als der neue König nach dem ersten Jungfrauen-Opfer verlangt, liegt es an Hauptmann Mumm und seinen Feiglingen von der Nachtwache (zu denen auch ein 1,95 Meter großer "Zwerg" gehört), die Situation zu retten.


    Fazit:


    Terry Pratchett zieht hier Heldensagen, Drachen, Jungfrauen-Opfer und geringe Chancen gnadenlos durch den Kakao und geht dabei witziger zur Sache, als es, seiner Zeit, in "MacBest" der Fall war.

  • Kurzbeschreibung:
    Der König ist ein Drache!
    Eine geheime Bruderschaft ruft mittels eines gestohlenen magischen Buches einen Drachen herbei. Das Fabelwesen soll helfen, einen neuen König einzusetzen, der den Verschwörern gefügig ist. Doch der Drache setzt sich selbst als Herrscher ein – schläft er doch so gern auf den gemütlichen Goldreserven der Stadt. Nur eine Handvoll Wachen begehrt gegen den geschuppten König auf: Hauptmann Mumm, der beinahe zwei Meter große Zwerg Karotte und eine adlige Sumpfdrachenzüchterin machen sich auf, den Tyrannen zu vertreiben. *Quelle*


    Zum Autor:
    Terry Pratchett, geboren 1948 in Beaconsfield, England, erfand in den Achtzigerjahren eine ungemein flache Welt, die auf dem Rücken von vier Elefanten und einer Riesenschildkröte ruht, und hatte damit einen schier unglaublichen Erfolg: Ein Prozent aller in Großbritannien verkauften Bücher sind Scheibenweltromane. Jeder achte Deutsche besitzt ein Pratchett-Buch. Bei Piper liegen der erste Scheibenweltroman »Die Farben der Magie« sowie die frühen Bände um Rincewind, Gevatter Tod, die Hexen und die Wachen vor – Meisterwerke, die unter den Fans einhellig als nach wie vor unerreicht gelten. Terry Pratchett erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den »World Fantasy Lifetime Achievement Award« 2010. Zuletzt lebte der Autor in einem Anwesen in Broad Chalke in der Grafschaft Wiltshire, wo er am 12. März 2015 verstarb.


    Meinung:
    Wachen! Wachen! ist der 8. Band der Scheibenwelt-Reihe, daher besteht beim Weiterlesen Spoilergefahr!


    Weiter geht's mit der Scheibenwelt! Wachen! Wachen! ist der 8. Band und zeitgleich der 1. Band um die Nachtwache.


    Die Protagonisten sind die Männer von der Nachtwache: Hauptmann Samuel "Sam" Mumm, der die meiste Zeit betrunken ist und die nicht wirklich hellen Feldwebel Colon und Korporal Nobbs. Verstärkung bekommen sie in Gestalt von Karotte Eisengießersohn, der von Zwergen adoptiert wurde, nun aber von seinen Eltern eröffnet bekommt, dass er ein Mensch ist und ihn nach Ankh-Morpork zur Nachtwache schicken, damit er lernt, ein Mann zu sein.


    Als erwähnenswerte Nebencharaktere fungieren Lady Sybil Käsedick (eine resolute, alleinstehende Adlige, die sich ganz der Zucht von Sumpfdrachen verschrieben hat) und Anhänger des Geheimbundes "Aufgeklärte Brüder der Völlig Schwarzen Nacht", die mit ihren mysteriösen Beschwörungen nichts Gutes im Schild führen.


    Die sehr humorvolle Story wird komplett in der 3. Person erzählt, die Perspektiven wechseln sich zwischen der Wache, Lady Käsedick, der Bruderschaft und anderen Nebenfiguren ab, sodass der Leser lückenlosen Einblick in die Handlungen und Denkweisen der Beteiligten bekommt.


    Da ich schon vor einiger Zeit ein paar Romane über die Wache gelesen habe, kann ich sagen, dass mir diese Reihe neben den Hexen am besten gefällt. Die Männer kann man einfach nur ins Herz schließen! Sie sind zwar nicht die schlauesten, aber durch ihren Mut und ihre Hartnäckigkeit machen sie dies wieder wett. Terry Pratchett lässt hier erneut seinen unvergleichlichen Humor spielen, der auch bis ins kleinste Detail sehr ausgefeilt ist.


    Fazit:
    Mit Wachen! Wachen! konnte mich Terry Pratchett wieder sehr begeistern. Eine sehr humorvolle Geschichte, die erneut kreativ und ungeheuer unterhaltsam ist, spaßige Protagonisten und ein rasantes Grundthema bieten erneut wundervollen Lesespaß.


    Wertung: :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Da ich mehrere eingefleischte Terry-Pratchett-Fans in meinem nahen Umfeld habe, ist es eigentlich ganz schön verwunderlich, dass ich selbst noch nie den Drang verspürt habe, selbst einmal eines seiner Bücher in die Hand zu nehmen. Vielleicht, weil Phantastik grundsätzlich nicht soooo sehr mein Genre ist. Aber wie auch immer; dieses Buch wurde mir als Startband wärmstes empfohlen und ich habe mich tatsächlich daran gewagt - und wurde nicht enttäuscht!


    Herrlich skurril und mit bissigem Sarkasmus hatte ich eine sehr amüsante Lesezeit. Die Handlung selbst konnte mich zwar nicht vollständig fesseln, aber der grandiose Schreibstil und der feinsinnige Humor haben die für mich fehlende Spannung definitiv wieder wett gemacht. Das geht bei dem zwei Meter großen Zwerg Karotte los und endet noch lange nicht bei der klugen Architektur des patrizianischen Kerkers. Aber eigentlich war ich schon bei der Widmung vollkommen überzeugt, denn das Buch ist für all diese Charaktere, die bei dem "Wachen! Wachen!"-Ausruf herbei eilen, um sich dann nacheinander vom jeweiligen Helden niedermetzeln zu lassen. Und dieses wundervolle Spiel mit Klischees zieht sich durch die gesamte Geschichte was ich als absolut genial empfunden habe.


    Damit bin ich wohl offensichtlich angefixt und habe auch gleich den nächsten Pratchhett begonnen. Dieser hier bekommt tolle :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: von mir.

    Wenn wir uns nicht gelegentlich verirren, dann haben wir uns nicht genug bewegt.
    Florian Illies

    :flower:
    Mein Blog

  • Der achte Roman aus der Scheibenwelt und der erste davon, der sich um die Stadtwache dreht. Ich rezensiere hier die alte Ausgabe, die von Andreas Brandhorst übersetzt wurde - die neu übersetzten Ausgaben gefallen mir leider gar nicht. Ich hab das Buch unten angehängt ;)


    Sie besteht hier anfangs nur aus dem Hauptmann Samuel Mumm, der recht gern zur Flasche greift, dem strammen Feldwebel Colon und seinem besten Freund Korporal Nobby Nobbs, dessen Aussehen jeden meist zweifeln lässt, ob er tatsächlich zur Spezies Mensch zählt.

    Dieser kleine krude Haufen bekommt es mit einem sehr üblen Problem zu tun, dessen magische Hintergründe erst nach und nach ans Licht kommen.

    Behilflich ist ihnen dabei ihr neues Mitglied der Wache: Karotte Eisengießersohn - der als Mensch bei den Zwergen aufgewachsen ist und in seiner Naivität und seinem Gerechtigkeitssinn die Sitten der Wache gehörig aufpeppt.


    Dass viele Vorschriften und Gesetze doof sind weiß wohl jeder, aber auf der Scheibenwelt ist eh alles anders als anderswo und Karottes aufrichtige Ehrenhaftigkeit kehrt auch bei den anderen wieder Mut und Pflichtgefühl heraus, die schon längst im Sumpf und den "Schatten" der Stadt abhanden gekommen waren.


    Pratchetts Witz ist einfach immer wieder köstlich und ich hatte beim Lesen dauernd ein Grinsen im Gesicht. Die Figuren sind so gezielt überzogen dargestellt, dass man sie trotz allem einfach immer ins Herz schließen muss. Auch den hochrangigen Patrizier von Ankh Morpork, Lord Vetinari, der eine sehr ungewöhnliche Art hat über "seine" Stadt zu herrschen, die aber anscheinend doch reibungslos zu klappen scheint. Denn die Diebe und Meuchelmörder mit einer Gilde zu einem festen Zunft zu erklären hat zwar die Anzahl der Verbrechen nicht gemindert - allerdings sind sie unter Aufsicht und mit einem Reglement besser zu überblicken.

    Auch der Bibliothekar der Unsichtbaren Universität, also der Magier Gilde, hat hier eine wichtige Rolle. Er geht ja in den anderen Büchern meist etwas unter, aber hier muss er tatkräftig eingreifen, was für einen 2 Meter großen Orang-Utan auch kein Problem sein sollte xD


    Wieder den Anfang zu erleben wie die Stadtwache zu ihrer Größe gefunden hat, hat viel Spaß gemacht. Auch die irrigen Verwicklungen und das aufs Korn nehmen der Charaktere ist einfach amüsant!


    Und: es geht um Drachen! Und auch hier hat sich Pratchett einiges einfallen lassen - gerade das letzte Drittel im Buch war immens spannend. Auch wenn mich andere Scheibenweltbücher noch mehr begeistern können, hab ich es sehr gerne wieder gelesen.


    Ein schöner Einstieg, um die anderen Bücher um die Stadtwache zu lesen und ich freu mich auch schon sehr drauf :D


    Weltenwanderer