Nora Roberts - So fern wie ein Traum / Finding the Dream

  • Buchdetails

    Titel: So fern wie ein Traum


    Band 3 der

    Verlag: Blanvalet

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 448

    ISBN: 9783734108488

    Termin: Neuerscheinung März 2020

  • Bewertung

    4.3 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen

    86% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "So fern wie ein Traum"

    Wenn der helle Mond hoch am Himmel steht, werden auch die fernsten Träume wahr! Laura Templeton, die behütete Tochter eines Hotelbesitzers, wird nach der Scheidung von ihrem selbstsüchtigen Ehemann von tiefer Verzweiflung überwältigt: Das erste Mal seit sie denken kann, steht sie ganz allein da! Nur die Unterstützung und grenzenlose Liebe ihrer beiden Freundinnen Margo und Kate helfen ihr zurück ins Leben, und ihr Kampfgeist erwacht. Ohne die Hilfe des legendären Templeton-Vermögens will sie sich endlich eine Zukunft aufbauen und auf eigenen Beinen stehen. Nichts und niemand wird sie aufhalten können – außer vielleicht die Liebe …
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

Anzeige

  • Hallo!


    Inhalt von Literaturschock
    Die Härte des Lebens muss auch Laura, die behütete Tochter des Hoteltycoons Thomas Templeton, schmerzhaft erfahren. Nach ihrer Scheidung fällt sie in tiefe Verzweiflung, bis zuerst zaghaft, dann aber immer energischer ihr Kampfgeist erwacht. Ohne die Hilfe des legendären Templeton-Vermögens will sie endlich ihr eigenes Leben schaffen. Nichts und niemand wird sie aufhalten können - außer vielleicht die Liebe.


    Der 3. Teil der Templeton-Triologie


    Meine Meinung
    Es ist ein wunderschöner Roman mit genau der richtigen Mischung Gefühl.
    Diesmal ist die dritte im Bunde Laura, die sich nach der Scheidung als alleinerziehende Mutter mit zwei Halbtagsjobs rumschlägt und dabe dem äußerst attraktiven mann Michael Fury verfällt, der mit seinen Pferden kurzfristig bei ihr Unterschlupf findet, da sein Haus und seine Stallungen bei einer Schlammlawine dem Erdboden gleichgemacht worden war.



    Gruß Janina

  • Das wundert mich aber, dass es nur diese dürftige Möchtegernrezension gibt, wo es soo viele Buchbesitzer gibt... :-k


    Klappentext
    Ewige Freundschaft haben sie sich einst geschworen - die drei jungen Mädchen Margo, Laura und Kate. Die behütete Laura, Tochter eines Hotelbesitzers und Erbin des legendären Templeton-Vermögens, steht nach dem Ende ihrer lieblosen Ehe vor den Scherben ihres Lebens. Doch mit Hilfe ihrer Freundinnen besinnt sie sich auf ihre Stärken und ihr Kampfgeist erwacht: Ohne ihr Erbe will Laura es schaffen, endlich ihr eigenes Leben aufzubauen. Und nichts wird sie davon abhalten - außer die Liebe


    Meine Meinung
    Laura Templeton hat sich vor zwei Jahren von ihrem Ex-Mann getrennt, weil er sie betrogen hat. Doch damit nicht genug, plündert diese alle Konten und schreckt auch vor denen seiner Kinder nicht zurück, selbst an das gesparte Vermögen geht er dran. Laura steht da mit nichts. Sie will ihre Kinder nicht mit dem Geld des Templetonvermögens großziehen, sondern selber Geld verdienen. Und so kommen Laura, Margo und Kate auf die Idee, eine Boutique zu eröffnen. Die drei Freundinnen, stampfen den Laden aus dem Nichts hoch und haben sofort Erfolg damit. Nebenher arbeitet Laura noch in einem Hotel ihres Vaters, um sich zusätzlich etwas zu verdienen. Niemand will, dass sie das tut, erstrecht nicht ihre Eltern, doch Laura hat ein Ziel und das verfolgt sie rigoros.
    Zwei Jahre später schreibt sie schwarze Zahlen, doch von großen Sprüngen kann nicht die Rede sein. Sie kann ihren beiden zauberhaften Töchtern Ali und Kayla nicht jeden Wunsch erfüllen, obwohl es ein Leichtes wäre, auf das Erbe zurückzugreifen. Just zu diesem Zeitpunkt tritt Michael Fury wieder in ihr Leben, vor dem sie als Jugendliche einen Heidenrespekt hatte. Michael Fury war ihr immer unheimlich, doch er war der beste Freund ihres geliebtes Bruders Josh und so muss sie sich mit ihm arrangieren. Als Josh sie dann bittet, Michael die Stallungen zu vermieten, weil er durch eine Naturkatastrophe sein Heim und seinen Stall verloren hat, glaubt sie, dass Josh scherzt. Nur widewillig willigt sie ein, weil sie spürt, dass Josh es ernst meint.
    Michael ist das alles nicht wirklich recht, doch er ist seinem besten Freund dankbar, dass er ihm dieses Angebot gemacht hat. Er will Laura Templeton auch nicht zu Nahe treten, doch er rechnet nicht damit, dass ihre Kinder sein Herz im Sturm erobern und sich dadurch alles zwischen ihnen verändert. Doch der Standesunterschied schwebt immer über ihnen, wie eine Guillautine.


    Mehr verrate ich nicht, ihr müsst schon selber lesen. :wink: Ich kenne die beiden ersten Teile nicht und habe mir diesen nur geholt, weil ich auf dem Trockenen saß und unbedingt wieder einen Nora Roberts lesen wollte. Die ersten 60 Seiten verliefen für mich träge, der ganzen Informationen wegen. Die Autorin hat einen Dreiteiler geschrieben, war sich aber bewusst, das nicht jeder auch alle Teile liest und so mussten sie in sich abgeschlossen sein. Das widerum sorgte dafür, dass der Leser zu Beginn alle wichtigen Informationen bekommen musste, um überhaupt in die Geschichte hinein und sich zurecht zu finden. Auf mich wirkte das ein wenig zu bemüht. Aber dann ging es endlich los. Ich finde nicht, dass dieser Roman ein typischer Nora Roberts ist, wie man also ihre einzelnen Romane kennt. Man merkt deutlich, dass es sich um einen Mehrteiler handelt. Aber dennoch bekommt man, was man von der Autorin erwartet, nämlich sympathische Charaktere, interessante Dialoge und trotz vorhersehbarem Ende kleine, neue Wendungen, die zwar unspektakulär, aber nötig waren, um den Leser bei Laune zu halten. All das hat Nora Roberts mal wieder hervoragend geschafft. Der Roman liest sich durchweg flüssig und hangelt sich am roten Faden entlang. Wir erfahren viel über Laura, ihre Gefühle, ihre Ansichten, ihre Lebensweise. Sie ist eine liebevolle Mutter und behandelt ihre Untergebenen nicht als solche, mitunter hat sie vor ihnen sogar einen Heidenrespekt, was zuweilen recht amüsant ist.


    Fazit:
    Ein schönes Buch zum zwischendurch lesen, ohne große Ansprüche, aber in gewohnter Nora Roberts Qualität und natürlich mit einem Schuss Erotik. :drunken:


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Liebe Grüße von Tanni


    :montag: Ich lese/höre gerade:

    Ursula Poznanski - Blinde Vögel


    2020 gelesen: 52

    November: 07

    2019 gelesen: 50


    "Lesen ist ein Schlüssel, mit dem sich das Universum öffnen lässt"

    "Es gibt Bücher, die mich in ein paar Stunden mehr leben lassen, als das Leben mir bisher gewährt hat"

  • Für mich war "So fern wie ein Traum" das beste Buch der Trilogie.
    Ich mochte Laura sehr gerne und ich bin froh, dass sie es nach ihrer Scheidung ihr Leben nicht nur wieder auf die Reihe bekommen hat, sondern dass sie und ihre beiden Töchter nach dem schrecklichen Betrug ihres Exmanns wieder glücklich geworden sind. Laura verliebt sich in Michael, einen Mann, der in vielerlei Hinsicht ihr genaues Gegenteil zu sein scheint. Dennoch, oder vielleicht gerade deshalb, passen die beiden sehr gut zusammen. Sie ergänzen sich, geben dem anderen Dinge, die derjenige sich immer gewünscht hat. Ein Bonus ist natürlich auch, wie er mit ihren Kindern umgeht. Er bemüht sich um die beiden, völlig unabhängig von seiner Beziehung zu ihrer Mutter, sodass man spürt, wie sehr sie ihm ans Herz gewachsen sind. Es war wirklich schön zu lesen, wie er sich langsam in die Kinder und in Laura verliebt hat und wie sie eine Familie aufgebaut haben, ohne es zuerst zu bemerken. Sie hatten ihre Probleme, Streitigkeiten, Missverständnisse, aber sie konnten sie überwinden - auch wenn es am Ende für meinen Geschmack zu viel Drama gebraucht hat.
    Wie in den vorherigen Bänden geht es auch hier um die Selbstverwirklichung der Protagonistin. Laura muss nach ihrer Scheidung wieder Fuß fassen, ihr Leben managen und sich zugleich um ihre Kinder kümmern. Letztendlich geht sie aber aus ihren Erfahrungen gestärkt und bereit für ein neues Glück hervor. Und auch Michael macht eine Entwicklung durch, muss lernen, mit seinen Gefühlen und Problemen umzugehen. Wie die beiden dies zusammen, aber auch getrennt, gemeistert haben, war schön zu lesen.
    Die Freundschaft von Margo, Kate und Laura war ebenfalls wieder sehr wichtig für die Geschichte. Sie sind wirklich eine Familie und es war schön zu sehen, wie nahe sich alle stehen. Mir hat auch gefallen, dass wir Einblicke in die Beziehung von Lauras Eltern bekommen haben.
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    Carpe Diem.
    :study: Annabell Nolan - Healing Hearts: Für immer in deinem Herzen

    2020 gelesen: 19 Bücher mit 7127 Seiten | gehört: 5 Bücher mit 1984 Minuten

Anzeige