Elisabeth Haich "Einweihung"

Anzeige

  • Die Mitverfasserin der vielgelesenen Yoga-Bücher von S. Yesudian gibt in diesem Werk im Rahmen eines mystisch-biographischen Romans die Beschreibung der altägypitischen großen Einweihung und eine Auswahl aus den Lehren des Hohepriesters "Ptahotep" wieder, die die okkulten Gesetze des Universums, der Menschenseele und des Schicksals beleuchten.
    Der Leser findet in diesem Buch einen erstaunlichen Reichtum an Gedanken, Erlebnissen und Erfahrungen, die das ganze Gebiet der Mystik umfassen und auf das eindrucksvollste die Gesetze von Karma und Reinkarnation veranschaulichen. Elisabeth Haich gelingt es in diesem Buch, in dem sich Biographie, Roman und mystische Lehren verweben, ein spannungsreiches Bild von den Mysterien der Einweihung zu zeichnen, deren tiefe Wahrheiten von jeher die Phantasie der Menschen anregte.



    Dieses Buch möchte ich jedem, der sich mit Reinkarnation, dem Gesetz von Ursache und Wirkung u.ä. beschäftigt, ans Herz legen.
    Es ist nicht nur ein wirklich schön geschriebenes Buch, es steckt meiner Meinung nach auch viel Wahrheit drin.

  • Das Buch liegt schon seit Ewigkeiten auf meinem SUB. Ich habe es mal von einer Bekannten empfohlen bekommen.
    Ich habe mich nur noch nicht so richtig an das Buch herangetraut, da ich denke das es schwer zu lesen ist. Stimmt das? Ich habe keinerlei Vorkenntnisse in Esotherik oder Ähnlichem. Braucht man die um das Buch zu verstehen?

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Hallo Susperia,


    das Buch ist nicht schwer zu lesen und es erfordert auch keine speziellen Kenntnisse über Esoterik.
    Mit dem Begriff Esoterik wird sowieso viel Schindluder getrieben.
    Ich glaube, dass wenn Du das Buch zu lesen beginnst, wirst Du es kaum mehr aus der Hand legen.
    Selbst wenn man nicht an Reinkarnation usw. glaubt, ist es m.E. gut zu lesen.

  • @ Zerberus


    Vielen Dank :thumleft: :thumright:
    Jetzt hast du mich wirklich neugierig gemacht auf das Buch und es ist in meinem SUB sehr weit nach oben gerutscht.

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

Anzeige