Lesen auf dem Klo/in der Badewanne

Anzeige

  • Ich habe mir für meinen reader ein wasserfestes Gehäuse bestellt im Internet, jetzt kann ich endlich wieder in der Badewanne lesen. Ob das teil wirklich wasserdicht ist weiß ich ehrlich gesagt nicht, trau mich nicht das teil in die Wanne fallen zu lassen. Hoffe mal falls es irgendwann passiert das teil hält was es verspricht.^^

  • Passend zum Thema hier ein (englisches) Gedicht, das ich neulich aus den Untiefen des Internets ausgegraben habe, betitelt: "An Ode to Reading While Peeing"



    :loool:

  • Ich lese manchmal in der Badewanne, aber trotzdem habe ich dann immer Angst, dass mir mein Buch ins Wasser fällt... Dass ich das zustande bringen könnte, würde ich mir auch noch zutrauen :D
    Auf dem Klo lese ich überhaupt nicht, das habe ich nur früher als ich kleiner war manchmal gemacht.

  • Hay,


    also ich lese zwar nicht auf dem Klo aber fast
    immer in der Badewanne. Mir ist noch nie ein Buch
    in die Wanne gefallen (zum Glück :) ).
    Lesen in der Wanne hilft mir immer beim entspannen
    und meistens merke ich gar nicht wie die Zeit dabei
    vergeht..habe da einfach mehr Ruhe für und kann besser
    und auch leichter in die Story versinken.


    LG
    Deadwood

  • Also lesen auf der Toilette wäre mir schlichtweg zu dumm. Ich kann mir beim besten Willen auch nicht vorstellen, warum man freiwillig länger als nötig darauf sitzt. Immerhin ist es nicht unbedingt angenehm, mit runter gelassenem Höschen auf einer Keramikschüssel zu hocken...


    In der Badewanne lese ich nicht, weil ich gar keine habe. xD Wenn ich eine hätte, würde ich aber wohl auch dort nicht lesen, da das mit Notebook doch sehr unpraktisch wäre. Ja, ich oute mich als "auf-dem-Pc-Leser".

  • Also lesen auf der Toilette wäre mir schlichtweg zu dumm. Ich kann mir beim besten Willen auch nicht vorstellen, warum man freiwillig länger als nötig darauf sitzt. Immerhin ist es nicht unbedingt angenehm, mit runter gelassenem Höschen auf einer Keramikschüssel zu hocken...


    Genauso sehe ich es auch! Da gibt es doch viel gemütlichere und angenehmere Plätze. Ich lese gerne auf dem Sofa oder jetzt im Sommer im Garten. Aber nicht auf dem Klo!

    :study: Lucinda Riley - Das Schmetterlingszimmer

    Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele - Cicero

  • Ich bin auch absolut keine Toilettenleserin, nicht mal Zeitung oder Werbung oder so. Aber in der Badewanne hab ich immer ein Buch bei mir, dort habe ich genug Zeit, es ist schön warm...herrlich! Nur muss ich mir manchmal andere Bücher nehmen für die Badewanne, als ich sonst so lese, denn wenn das Buch zu gross und schwer ist, ist es einfach ungemütlich und unbequem :lol:

    Ich :study: gerade:

    Die Liebe ist ein schlechter Verlierer - Katie Marsh





  • Genauso sehe ich es auch! Da gibt es doch viel gemütlichere und angenehmere Plätze. Ich lese gerne auf dem Sofa oder jetzt im Sommer im Garten. Aber nicht auf dem Klo!

    Also ich bevorzuge Sessel noch mehr als Sofa, aber das ist beides gemütlich. Im Garten würden mich die Geräusche der Umgebung wieder stören, zB. lästige Nachbarn und umherschwirrende Insekten. Die Dinger sind so ekelhaft. >.< Aber ich bin ohnehin kein "Garten-" oder "Draußen-Mensch". Als ich noch einen zur Verfügung hatte, konnte man an einer Hand abzählen, wie oft ich im Jahr tatsächlich dort saß. Im Prinzip nur wenn die Familie gegrillt hat und alle sich weigerten, drinnen zu essen.

  • Weder noch.
    Auf dem Klo verbring ich generell so wenig zeit wie nötig.
    Und in der Badewanne weiß ich einfach das keins meiner Bücher je Trocken bleiben würde.
    Schon ein kleiner Wassertropfen, oder beim umblättern von evtl. nassen Fingern würde ich mich sehr ärgern das Buch jemals mitgenommen zu haben.

  • Da ticke ich genau anders herum.
    Ich lese sowohl auf der Keramikschüssel, sowie in meinem Pseudoplanschbecken namens Minibadewanne.
    Wenn ich da schon hocke, kann ich auch was für mich sinnvolles tun. :-,

    Liebe Grüsse Mia :flower:


    Dan Brown - Inferno


    Leben, heisst nicht zu warten, dass der Sturm vorüberzieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen.

  • Also in der Badewanne hätte ich Angst, dass mir das Buch ins Wasser fällt oder nass wird :/
    Aber ich liebe es auf der Toilette zu lesen , es gibt nichts entspannenderes als gemütlich auf der Toilette zu sitzen und zu lesen.
    Was ich in Thailand leider nicht ganz ausführen kann, weil ich ne östliche Toilette habe, also keien zum hinsetzten :(

  • Also in der Badewanne hätte ich Angst, dass mir das Buch ins Wasser fällt oder nass wird :/

    Das ist mir in den, ich glaube, nun 16 Jahren die ich in der Wanne lese noch nie passiert. Das schlimmste, was einem Buch im Bad bisher zugestoßen ist, war ein Spritzer Wasser. :lol:

    Aber ich liebe es auf der Toilette zu lesen , es gibt nichts entspannenderes als gemütlich auf der Toilette zu sitzen und zu lesen.

    Das kann ich widerrum nicht. Zumal ich so lange gar nicht auf dem Klo ausharre. :loool:

    Allergikerinformation:
    Der Beitrag kann Spuren von Nüssen, sowie Ironie und Sarkasmus enthalten.


    Aktzeptiere die Welt nicht so, wie sie zu sein scheint.
    Habe den Mut sie zu sehen, wie sie sein könnte.

  • Sowohl als auch!
    Aber eher Comics oder Ultrakurzgeschichten.

    „Die Zeit nimmt alles. Ob man will oder nicht. Die Zeit nimmt alles, die Zeit trägt es von einem fort, und am Ende ist dort nichts als Finsternis. Manchmal treffen wir andere in dieser Finsternis. Und manchmal verlieren wir sie dort auch wieder.“
    Stephen King - The Green Mile

  • Ich habe letzte Woche ausversehen ein Buch in der Wanne versenkt. :uups:

    oooojeeeee das arme Buch 8-[ ist mir auch einmal passiert - aber zum Glück nur ein allereinziges Mal in meinem ganzen Leben....

    viele Grüße vom Squirrel


    :study: Yishai Sarid - Siegerin

    :study: Christoph Ransmayr - Die Schrecken des Eises und der Finsternis MLR


  • Im Bad, da ist es warm, da ist es hell, da ist es einfach gemütlich. Perfekt, um auf der Toilette zu lesen. :wink: Ich hab da meistens irgendein interessantes Sachbuch liegen, das dann Stück für Stück auch irgendwann durchgelesen ist.


    In der Badewanne hab ich nur ein paarmal versucht, ein Buch zu lesen. Leider hat das, obwohl ich versucht habe, ganz vorsichtig zu sein, immer mit welligen Seiten geendet. :cry: Deshalb hab ich es lieber wieder bleiben lassen; irgendwie beherrsche ich die Technik nicht. :uups:

  • rgendwie beherrsche ich die Technik nicht. :uups:


    ich habe ein Holzbrett auf dass ich das Buch immer "abstelle". :wink:

    Allergikerinformation:
    Der Beitrag kann Spuren von Nüssen, sowie Ironie und Sarkasmus enthalten.


    Aktzeptiere die Welt nicht so, wie sie zu sein scheint.
    Habe den Mut sie zu sehen, wie sie sein könnte.

  • Vom Holzbrett würd' ich ein Buch garantiert als erstes hinunterfegen ... :pale:


    Das Problem sind ja irgendwie auch die nassen Finger. Die ich natürlich immer an einem Handtuch abgetrocknet habe, aber wahrscheinlich war ich auch zu ungeduldig, weil ich schnell weiterlesen wollte.


    Und irgendwie hatte ich auch das Gefühl, allein beim Anblick des heißen Wasserdampfs wellen sich die Seiten in meinem Buch schon. Vielleicht hatte ich auch schnellwellende Bücher, keine Ahnung ... :seufz:


    :wink:

Anzeige