Bücherwichteln im BücherTreff

Nicholas Sparks - Das Lächeln der Sterne

Das Lächeln der Sterne

4.1 von 5 Sternen bei 56 Bewertungen

Verlag: Heyne Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 256

ISBN: 9783453408654

Termin: August 2011

Anzeige

  • Ich habe das Buch gerade beendet und muss sagen, wirklich eine wunderschöne Story!
    Nicholas Sparks ist nicht ohne Grund einer meiner Lieblingsautoren :thumleft:


    Bei Sturm in einer Pension in der Nähe eines Strandes, abgeschottet von der Außenwelt, die Räumlichkeiten geteilt mit einer fremden Person, die man durchaus attraktiv findet. Durch ausgedehnte Gespräche bei Kerzenlicht und einem Glas Wein fängt man an zu merken, dass man sich sogar auf einer ganz anderen Ebene zur anderen Person hingezogen, und verstanden fühlt. Man teilt Erinnerungen, Leid und genießt Verständnis und Aufmerksamkeit.
    Mir gefällt besonders gut, wie geschildert wird, wie ein Mensch sich ändern kann. Sowohl charakterlich, als auch vom Lebensstil her betrachtet. Und was diese Veränderungen an einem selbst und der Außenwelt bewirken.


    Was mich allerdings ein wenig gestört hat, war, dass

    :clown: Liebe Grüße von Innamorata (Anni).


    :study: Du bist nie allein - Nicholas Sparks


    Gelesen / Abgebrochen / SuB: :cat: 0 / 0 / 30 :cat:


    Gelesen 2014: 42 Bücher

  • Das war wieder ein Sparks ganz nach meinem Geschmack. Ich kann einfach nie genug bekommen von seinen Romanen und hoffe, das es bald wieder ein neues Werk gibt.
    Niemand schreibt so wie er, keiner versteht es so gut eine Liebesgeschichte zum "Heulen" zu schreiben ohne dabei kitschig zu wirken. Wer also Sparks und/oder Liebesgeschichten mag, wird bei diesem Buch voll auf seine Kosten kommen.
    Ich kann es jedenfalls mit gutem Gewissen empfehlen.

  • Schon irgendwie komisch nach so lnager Zeit ein Buch mal ganz ohne Fantasy zu lesen. Das hier war mein erstes Buch von Nicholas Sparls. Bis zur Mitte war ich kurz in der Versuchung es abzubrechen, habe dann aber doch weitergelesen. Am Ende ist es doch eine recht "schöne" Geschichte, allerdings eher so für zwischendurch. :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:


    "Jetzt galt es nur noch, die Furcht zu überwinden und ein Buch aufzuschlagen" Walter Moers



  • Mal wieder ein sehr gelungener Sparks. Ich kannte den Film davor schon, aber ich bin froh auch das Buch dazu gelesen zu haben.
    Es ist eine wundervolle Geschichte, die einen zum nachdenken anregt und auch ein wenig traurig stimmt.


    Das Buch strotzt auch nur so vor schönen Worten. Es beinhaltet wundervolle Briefe an Adrienne von Paul und eine Textstelle ist mir ganz besonders ans Herz gegangen, Diese lautet:


    "
    Wenn ich schlafe, träumem ich von dir, und wenn ich wach bin, sehne ich mich danach, dich in meinen Armen zu halten.
    Von dir getrennt zu sein, hat mich in der Gewissheit bestärkt, dass ich meine Nächte an deiner Seite verbringen möchte und meine Tage in deinem Herz.
    "


    Das Buch bekommt von mir :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: .

  • Inhaltsangabe:

    Adrienne lädt ihre Tochter Amanda zu einem Mutter-Tochter-Gespräch ein. Amanda trauert seit 8 Monaten um ihren Mann Brent, der wegen einer Krankheit starb. Adriennes Herz zerbricht, wenn sie sieht, wie Amanda sich und ihre beiden Söhne vernachlässigt.


    Das Mutter-Tochter-Gespräch wird für beide Frauen aufwühlend. Adrienne erzählt von Paul, den sie in Rodanthe kennen lernte – vor 15 Jahren! Sie sollte für ihre Freundin die Pension hüten, denn es hatte sich ein Gast angemeldet: Paul. Dieser ist nur auf der Durchreise und macht in Rodanthe ein paar Tage Rast, um einem Treffen nachzukommen.
    Adrienne und Paul wappnen sich gemeinsam gegen den angekündigten Sturm und erleben dabei ein paar schöne Tage voller Liebe, Magie und des Zaubers.


    Doch Paul muß bald weiter, zu seinem Sohn, den er kaum kennt und Adrienne muß ebenfalls zurück in ihre Realität zu ihren drei Kindern. Doch sie versprechen einander, sich in einem Jahr wieder zu sehen. Der Grund, warum Adrienne ihrer Tochter diese Geschichte erzählt, wird bald klar.


    Mein Fazit:

    Voller Gefühl und mit einfachen Worten beschreibt Nicholas Sparks diese Liebesgeschichte. Er verzichtet auf viele Details und das scheint irgendwie magisch bei ihm zu sein. Auch wenn man bald ahnt, was geschehen ist, so will man nicht eine einzige Zeile von diesem Roman versäumen.


    Ein ergreifendes Buch für einen langen Winterabend auf der Couch.


    Anmerkung: Die Rezension stammt aus September 2004.

    LG, Elke :wink:

    • in 2016 gelesen: 83 Bücher/ 30.850 Seiten/ 506 Minuten gehört
    • in 2017 gelesen: 84 Bücher/ 34.387 Seiten/ 20 Hörbücher/ 10.930 Minuten gehört
    • in 2018 gelesen: 50 Bücher/ 19.282 Seiten/ 13 Hörbücher/ 7.651 Minuten gehört
    • in 2019 gelesen: 45 Bücher/ 20.633 Seiten/ 14 Hörbücher/ 7.483 Minuten gehört/ SuB: 100 Bücher :-,

    Bücher suchen ein neues Zuhause!

Anzeige