Francis Scott Fitzgerald - Der große Gatsby/ The Great Gatsby

Affiliate-Link

Der große Gatsby (detebe)

4.1|72)

Verlag: Diogenes

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 256

ISBN: 9783257240894

Termin: April 2013

  • Ja, das finde ich auch! Vielleicht könnten wir uns mal in kleiner Runde zusammenfinden und einen schönen Klassiker lesen.

    Es kommt natürlich immer ein bisschen aufs Buch an, aber in diesem Fall könnte ich mich glatt zu einer Leserunde hinreißen lassen. Auch wenn ich ja immer etwas Angst habe, dass so etwas in ein "Pflichtlektüre"-Gefühl ausarten könnte.

  • Den großen Gatsby habe ich letztes Jahr gelesen. Hat mir sehr gut gefallen.
    Ich würde mit großem Interesse Eure Meinungen im Thread lesen, falls Ihr eine Leserunde macht. :)

    Liebe Grüße Hedi :love: 

    “Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen.”
    Cicero



    2012: 49 Bücher
    2013: 34 Bücher / 1 abgebrochen
    2014: 17 Bücher


    SUB 01.12.2013 : 152 :pale:

  • Für dieses Buch brauchte ich auch eine zweiten Anlauf, in den 60er Jahren musste "man" :roll: Fitzgerald gelesen haben


    In den Siebzigern auch noch........ :loool:
    Spass beiseite, Fitzgerald ist mir das erste Mal durch Hemingways autobiografischen Roman >Paris - Ein Fest fürs Leben< aufgefallen.
    Der damals (um 1932) noch weitgehend unbekannte Hemingway freundete sich mit Fitzgerald an, den er als Autor sehr schätzte.
    Die Geschichten um Fitzgerald haben mich dann dazu veranlasst etwas von ihm zu lesen.
    Mein erster Roman war >Diesseits vom Paradies< und es folgten alle seine weiteren Werke, Biografien, Briefe und schlichtweg alles
    was noch lieferbar war.
    Kurzum, bei einer Fitzgerald Leserunde wäre ich sofort dabei.


    lg taliesin

    Nichts ist so gewöhnlich wie der Wunsch bemerkenswert zu sein.

    William Shakespeare

    :study:Ross King - Michelangelo und die Fresken des Papstes

    :study:Don Winslow - Vergeltung

  • April/Mai fände ich gut, Frank! Wir finden sicher auch noch wackere Mitstreiter.

    Ich habe "The great Gatsby" immer noch im Regal stehen und würde eine Leserunde vielleicht in Betracht ziehen, um zu testen, ob mir das Buch jetzt besser gefällt als in meinen jüngeren Jahren. Falls es mir allerdings wieder nicht zusagt, würde ich jedoch aussteigen. :wink:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study: 
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Ich habe das Buch kürzlich nochmals gelesen, als ich die Neuverfilmung mit Leonardo Di Caprio gesehen hatte. Über den Inhalt wurde hier bereits ausführlich geschrieben, und so gespalten wie die Kommentare ausfallen, mag man die Geschichte sehr, oder eben nicht...


    Für mich gehört der Roman zu meinen Lieblingsbüchern; und auch jetzt, nachdem ich ihn nochmals gelesen habe, hat er nichts von seinem Reiz eingebüsst. Mir gefallen New York und die 20er Jahre, sowie die Beschreibung der Oberflächlichkeit der Partygesellschaften. Ich kann auch sagen, dass ich mich recht schnell reinlesen konnte; die erwähnten ersten 40 Seiten kamen mir nicht mühsam vor. Das Ende allerdings - so traurig es auch sei mag - ist zum einen grandios, zum anderen hätte der Autor die letzten 10-15 Seiten sein lassen können. Die Beschreibung von Gatsbys Freund Nick zum Thema "was geschah danach" und das Kapitel über Gatsbys Vater trägt aus meiner Sicht wenig zum Inhalt der der erzählerischen Atmosphäre bei.


    Das ist übrigens auch eine Stärke des Films, den ich für erstaunlich gelungen halte: auch hier wird der Spannungsbogen gut aufgebaut, und nach dem Höhepunkt gibt es ein rasches Ende, ohne noch nach weiteren Erklärungen suchen zu wollen.

  • hallo allerseits,


    ich hab mir "Der große Gatsby" damals aus der SZ-Reihe gekauft und ich hab mehrfach versucht, das Buch zu lesen. Hat aber nie geklappt. Habs immer wieder abgebrochen. Anfang 2014 hat das Buch dann für mich endlich einen Sinn gegeben. Ich hatte zu der Zeit irgendwie nichts Großartiges zu lesen da und hab im Bücherschrank gestöbert und bin ausnahmsweise am Buch drangeblieben. Auch über diese oberfächlichen Sachen hinaus.



    Das Buch ist allemal lesenswert, auch wenn es dafür, wie für so viele andere Bücher auch, den richtigen Zeitpunkt braucht.

  • Ich habe das Buch heute in einem Rutsch gelesen und bin begeistert :applause: 
    Auch ich habe von den erwähnten langweiligen 40 Seiten nichts bemerkt, ich fand es durchweg interessant und konnte es nicht aus der Hand legen. Und der Schreibstil ist einfach nur klasse :thumleft: 
    Zurecht ein Klassiker. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: von mir!


    Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

    (Hermann Hesse)


Anzeige