Frage: Welche Bücher habt ihr zuletzt gekauft, getauscht, ausgeliehen, geschenkt bekommen?

Anzeige

  • Und wieder eins für meine digitale King-Bibliothek, diesmal sogar eins, das ich noch nicht mal vom Namen her kannte. Huch.


    Stephen King | Lisey's Story


    Every marriage has two hearts, one light and one dark.

    Lisey knew it when she first fell for Scott. And now he's dead, she knows it for sure.

    Lisey was the light to Scott Landon's dark for twenty-five years. As his wife, only she saw the truth behind the public face of the famous author - that he was a haunted man whose bestselling novels were based on a terrifying reality.

    Now Scott has gone, Lisey wants to lock herself away with her memories. But the fans have other ideas. And when the sinister threats begin, Lisey realises that, just as Scott depended on her strength - her light - to live, so she will have to draw on his darkness to survive.

  • Book-a-Rella :drunken:


    Zitat

    „Dann hör doch einfach auf …!“


    Es klingt so leicht, doch spätestens als sein Alkoholkonsum Alfred Endres auf die Intensivstation bringt, ist klar, dass er die Kontrolle über die Sucht komplett verloren hat. Was lief schief im Leben des jungen Mannes, dass ihn der Alkohol beinahe tötete? Vom melancholischen Jugendlichen zum depressiven Erwachsenen bis hin zum Schwerstabhängigen mit Suizidwünschen erlebt er die Fesseln der Sucht, ohne sich diesen erwehren zu können. Seit frühester Jugend von niemandem verboten oder eingeschränkt, wird die beruhigende und stimulierende Wirkung des Alkohols in allen Lebenslagen von ihm benutzt. Lange Zeit fällt er damit kaum auf und kann seine bürgerliche Existenz aufrechterhalten. Die Katastrophe scheint vorprogrammiert, doch bevor Alfred alles verliert, schenkt ihm das Schicksal eine zweite Chance, die er mit aller Macht ergreift… Mit authentischen Worten lässt Alfred Endres sein Leben Revue passieren und reflektiert, wie seine Suchterkrankung entstanden ist und wie er, als sein Leben auf Messers Schneide stand, schließlich begann, zusammen mit Familie, Therapeuten, Ärzten und Freunden um seine Genesung zu kämpfen. Als Teil seines Heilungsprozesses schreibt er seine Erfahrungen nieder und möchte damit auch anderen Betroffenen und Angehörigen Mut und Hoffnung machen.

  • Die zwanzigjährige Yotchan steht vor dem Nichts, als ihr Vater, Leader einer Rockband, plötzlich zusammen mit einer wildfremden Frau Selbstmord begeht. Mit ihrer Mutter findet sie Zuflucht in einer ungewöhnlichen WG in Tokios Künstler- und Szeneviertel Shimokitazawa. Dort findet jede auf ihre Art zu neuer Lebensfreude zurück, getragen von dem authentischen Stadtviertel und seinen Bewohnern. Kochkunst, Essenslust und eine bewegte Reifungs- und Liebesgeschichte – eine asiatisch weise Verführung zum Leben.

  • Unheimliche Gestalten bevölkern die Erzählungen des Japaners Hyakken Uchida, und zumeist tauchen sie aus dem Nichts auf: ein Mann, der plötzlich einen Pferdekopf trägt, eine gespensterhafte Frau, die hinter sich das Land in Flammen setzt, ein Männlein, das sich bei genauerem Hinsehen als Ameise entpuppt – im Schattenreich wandelt die Realität beständig ihre Form. Achtzehn bildmächtige Geschichten vom Seltsamwerden der Welt sind hier versammelt, die Autoren wie Haruki Murakami für ihre Romane inspirierte.

    1. (Ø)

      Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt


  • in der Kaufland-Wühlkiste gefunden:


    Nr.1


    Antisemitismus bei muslimischen Jugendlichen, mangelnde Vorstellungen von Gleichberechtigung, ein anderes Verständnis von Demokratie und Religionsfreiheit – manche Muslime geben nichts auf die liberalen Werte des Westens. Doch woher kommt das? Eine mögliche Antwort: weil junge Muslime es so lernen.


    Constantin Schreiber nimmt Schulbücher in der islamischen Welt unter die Lupe, unter anderem aus dem Iran, der Türkei, Afghanistan, Saudi-Arabien. Was wird dort im Religions- oder Geschichtsunterricht gelehrt? Was lernen Schüler über Philosophie? Schreiber spricht mit Lehrern, Eltern und Schülern und stellt fest: In einigen Ländern sind Schulen kein Ort der Bildung, sondern Orte der Ideologisierung. Junge Menschen lernen dort, die Welt mit anderen Augen zu sehen, als wir es im Westen tun. Und das hat auch Auswirkungen auf Deutschland und Europa.

    :study: "Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seine Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken." Hermann Hesse :study:

  • und Nr.2


    Arabische Clans beherrschen die Berliner Unterwelt. Auch in Frankfurt, Bremen und Essen dominieren libanesisch-kurdische Großfamilien die Geschäfte mit Raub, Drogenhandel, Schutzgelderpressung, Prostitution und Geldwäsche. Mittlerweile sind die kriminellen Clans so stark, dass sie zum Angriff auf die Staatsgewalt übergehen. Sie versuchen, Familienmitglieder bei der Berliner Polizei einzuschleusen, suchen Konfrontation mit Justiz und Jugendämtern und machen Stadtteile zu No-Go-Areas. Der Migrationsforscher Ralph Ghadban macht das erschreckende Phänomen sichtbar. Er erklärt, woher die Clans kommen und wie sie sich entwickelt haben. Er benennt die Fehler in der Integrationsarbeit und warnt davor, dass neue Einwanderer ebenfalls Clan-Strukturen ausbilden und Banden unsere Städte terrorisieren. Ein kenntnisreiches und Augen öffnendes Buch.

    :study: "Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seine Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken." Hermann Hesse :study:

  • Auf dieses Buch habe ich gewartet. Bin sehr gespannt :lechz:




    Wenn künstliche Intelligenz die Probleme der Welt lösen kann – sind wir dazu bereit, die Kontrolle abzugeben? ...Tom Hillenbrand, dessen Sachbücher und Romane sich bereits hunderttausende Male verkauft haben, in mehrere Sprachen übersetzt sind und auf der SPIEGEL-Bestseller- sowie der Zeit-Bestenliste standen, setzt mit seinem Science Fiction-Thriller »Hologrammatica« neue Maßstäbe und zieht den Leser mit spektakulärem Sog in die Zukunft.

    2021: Bücher: 83/Seiten: 37 678
    2020: Bücher: 139/Seiten: 60 837
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Sienkiewicz, Henryk - Quo vadis?

  • Klappentext:

    Richard Powers erzählt eine Geschichte voll Anmut und Schönheit über eine Familie mit zwei Hautfarben und einer Leidenschaft: Ein cinematographischer Roman über Amerikas jüngste Vergangenheit, über die Lüge, auf der seine Gegenwart baut, und eine einzigartige Liebeserklärung an die Musik.

  • Klappentext:

    Arbeiten, um Geld zu verdienen, war gestern. Ab heute lautet das Ziel: Arbeiten, um persönliche Erfüllung zu finden.


    Wie wäre es, wenn Sie jeden Tag mit einem Lächeln zur Arbeit gehen könnten? Wenn Ihr Job Sie voll und ganz erfüllen, ja Sie richtig glücklich machen würde? Eine utopische Vorstellung? Keineswegs! Wie sich unsere persönlichen Lebensziele, die "Big Five for Life", mit unserer Arbeit in Einklang bringen lassen, zeigt John Strelecky anhand der Geschichte der wunderbaren Freundschaft zwischen dem frustrierten Angestellten Joe und dem charismatischen Unternehmer Thomas, der die Geheimnisse seines Erfolges verrät.


    Warnhinweis für Führungskräfte und Firmeninhaber: Nach der Lektüre dieses Buches könnte Ihr Unternehmen sich dramatisch verändern - zum Positiven!

  • Klappentext:

    Rosa Luxemburgs Briefe an Sophie Liebknecht und Luise Kautsky, geschrieben zwischen 1916 und 1918 aus dem Gefängnis, sind berührende Zeitdokumente von großer poetischer Kraft. Hier sinniert sie, neben und fernab ihrer politischen Arbeit, über das Leben und ihre Haft, reflektiert über Kunst und Literatur oder erinnert sich gemeinsamer Erlebnisse. Aus der Beobachtung der sie umgebenden Natur, der Tier- und Pflanzenwelt gewinnt sie Stärke und Halt. Und bewahrt sich eine unbändige Liebe zum Leben. "Sonjuscha, Liebste, seien Sie trotz alledem ruhig und heiter. So ist das Leben und so muss man es nehmen, tapfer, unverzagt und lächelnd - trotz alledem."

  • Auf dieses Buch habe ich gewartet. Bin sehr gespannt :lechz:




    Wenn künstliche Intelligenz die Probleme der Welt lösen kann – sind wir dazu bereit, die Kontrolle abzugeben? ...Tom Hillenbrand, dessen Sachbücher und Romane sich bereits hunderttausende Male verkauft haben, in mehrere Sprachen übersetzt sind und auf der SPIEGEL-Bestseller- sowie der Zeit-Bestenliste standen, setzt mit seinem Science Fiction-Thriller »Hologrammatica« neue Maßstäbe und zieht den Leser mit spektakulärem Sog in die Zukunft.

    Bin gespannt wie du es findest, ich bin erst gar nicht richtig reingekommen, Hillenbrand funktioniert bei mir gar nicht. Und wenn ich auf das Cover sehe, dann fange ich zu schielen an. :roll: :drunken:

    :study::musik::montag:


    Und wenn mir alle Königskronen für meine Bücher und meine Freude am Lesen angeboten wären: Ich würde sie ausschlagen.
    François Fénelon

  • Bin gespannt wie du es findest, ich bin erst gar nicht richtig reingekommen, Hillenbrand funktioniert bei mir gar nicht. Und wenn ich auf das Cover sehe, dann fange ich zu schielen an.

    :totlach: Ja, das Cover hat es in sich. Bringt mich auch durcheinander. Zum Glück lese ich das Buch als EBook, aber immer, wenn ich das Bild hier oder in meinem Programm sehe, wird es mir schwindlig. Ich werde gerne berichten. :) Von Hillenbrand habe ich noch nichts gelesen. Jetzt ist noch zu früh was zu sagen, habe erst 30 Seiten durch.

    2021: Bücher: 83/Seiten: 37 678
    2020: Bücher: 139/Seiten: 60 837
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Sienkiewicz, Henryk - Quo vadis?

  • Auf dass die Frauen-Sammlung wächst:


    Klappentext

    Als Nigel Nicolson das geheime Tagebuch seiner Mutter Vita Sackville-West veröffentlichte, erfuhr die Öffentlichkeit den ersten Teil ihrer ebenso stürmischen wie skandal-umwitterten Beziehung mit Violet Trefusius. Die Briefe von Violet an Vita gestatten jedoch einen noch tieferen Einblick in das atemraubende Drama zwischen Seligkeit und Schmerz. Violet versucht Vita zu bewegen, mit ihr in ein neues Leben durchzubrennen. Doch Vita zog letztlich Sicherheit und Respektabilität vor.

    Ein faszinierendes Zeugnis der Leidenschaft, der Launen und Kapricen zweier weltberühmter Frauen: zu Hause in England und auf Reisen rund um den Erdball.

Anzeige