Andrea Camilleri - Die Form des Wassers / La forma dell’acqua

Affiliate-/Werbelink

Die Form des Wassers: Commissario Montal...

3.8|36)

Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Verlag)

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 154

ISBN: 9783404154012

Termin: Oktober 2005

Anzeige

  • Der italienische Regisseur Andrea Camilleri hat den sizilianischen Commissario Salvo Montalbano erschaffen.


    Montalbano lebt und arbeitet in der sizilianischen Hafenstadt Vigata. Er besitzt ein Haus direkt am Meer, seine Dauerfreundin Livia lebt und arbeitet in Palermo.
    Montalbano ist einerseits ein Einzelgänger und Grübler, wenn auch nicht so depressiv wie Wallander, auf der andern Seite kann er zornig werden, dass Akten durchs Büro fliegen. Gleichzeitig liebt er das gute Essen, und auch das gefällt mir an den Bücher: Im Text wird immer die sizilianische Bezeichnung der Speisen angegeben und im Anhang sind sie genauer beschrieben.
    Wie auch bei Commissario Brunetti in Venedig geht es um die Vetternwirtschaft in der italienischen Gesellschaft, aber auf niedrigerem Niveau: Ärzte, Lehrer, Apotheker, manchmal auch ein Politiker. Aber Montalbano hat eher den Durchblick und scheut sich auch nicht vor unorthodoxen Methoden und gelegentlichem, oft hinterlistigem Druck.
    Auch die andern Polizisten, Neben- und Hauptpersonen der Romane sind treffend und mit viel Humor charakterisiert, und neben der Spannung hat man auch Spaß beim Lesen.


    Der Autor hat seinen Protagonisten nach dem spanischen Autor Montalban benannt, dem Erschaffer des Privatdetektivs Pepe Cavalho; damit wollte er den Respekt vor dem Kollegen ausdrücken, wie ich in einem Interview gehört habe.


    In dem hier vorgestellten ersten Band der Reihe geht es um einen Mann, einen Bekannten Montalbanos, einen "anständigen" Mann, der ermordet in seinem Auto an einem Ort gefunden wird, wo nachts der Straßenstrich blüht.


    Mir haben aus der Reihe die Bücher "Der Hund aus Terracotta" und "Der Dieb der süßen Dinge" am besten gefallen. Daneben gibt es auch den Band "Die Nacht des einsamen Träumers" mit Kurzgeschichten um Montalbano. Eine davon ist besonders genial: Ein Kriminalfall wird Montalbano zu blutig und zu brutal, und er ruft den Autor Camilleri an um sich zu beschweren.


    Marie

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)


    :study: Leila Slimani - All das zu verlieren

    :musik:Elisabeth Herrmann - Die letzte Instanz


  • Ich hab den ersten Band rund um Montalbano auch gelesen. Mir hat er nicht so zugesagt. Hab auch lange nachdenken müssen, bis mir wieder eingefallen ist, worum es in diesem Buch überhaupt ging, was ja nicht unbedingt ein gutes Zeichen ist.


    Für alle, die es nicht kenne, hier noch die Kurzbeschreibung, kopiert bei Amazon:
    Der Tote, der eines Morgens an der Küste in einem Auto gefunden wird, gehört dort eigentlich nicht hin. Der Ingenieur Luparello galt als wirklich ehrenwerter Mann. Was sollte er also dort am Strand, einer Art Bordell unter freiem Himmel, verloren haben? Außerdem hat es den Anschein, als sei er in Gesellschaft einer Prostituierten einem Herzanfall erlegen. Wer war diese Frau und wie konnte das Auto an diesen absolut unzugänglichen Küstenabschnitt gelangen?


    Merkwürdige Umstände, denkt sich der Commissario Montalbano. Die Befragung der Zeugen und der fast freundliche Kontakt zu einem der wichtigen Zuhälter der Gegend lassen ihn schon bald an der Todesursache zweifeln. Er heftet sich an die Spur der unbekannten Frau und bemerkt schnell, daß die hohe Politik tief in diesen "Todesfall" verwickelt ist.


    Ich muss aber fairerweise noch dazusagen, dass ich mit Krimis aus Italien generell nicht so richtig warm werde (-Donna Leon...) Dieses hier hat mir aber immer noch mehr zugesagt als die mit Brunetti.

    Liebe Grüße,
    Azrael


    Aktuelles Buch: "Schwarz zur Erinnerung" von Charlene Thompson

  • Ich habe von diesem Autor bisher noch nichts gelesen. Werde aber mal in der Bücherei nach ihm Ausschau halten. (Besonders, wo du Marie, festgestellt hast, dass wir einen ähnlichen Krimigeschmack haben)


    grüße von missmarple

  • mir haben die montalbano krimis gut gefallen. den ersten fand ich etwas schwach und habe länger gebraucht, um noch einen zu lesen, aber ich habe mich an montalbano und seine eigenheiten gewöhnt und ihn lieb gewonnen. in den kurzgeschichen (es gibt zwei bände) zeigt sich camilleris humor sehr deutlich. ich kann aber verstehen, dass es nicht jedermanns sache ist. montalbano ist halt ein schwieriger charakter.
    gruß
    vio

  • Guten Morgen zusammen!


    Ich hatte anfangs auch sehr große Schwierigkeiten mit Commissar Montalbano, aber seit Band 2 bin ich treuer Fan.
    Er schafft es immer wieder seine Fälle mit Trick und Scharfsinn und nicht nach den Regeln des Gesetzes zu lösen.
    Seine Freundin Lydia kann einem manchmal echt leidtun.
    Cattarella ist zum brüllen komisch und was die Bücher für mich auszeichnet ist: Montalbano hat STIL!


    Freue mich schon wahnsinnig auf den neusten der jetzt raukommt!



    Viele liebe Grüße Janina

  • @ Janina: Super. Weisst du schon, wie der neue heißt und wann er erscheint?


    Ansonsten: bitte posten, wenn er da ist.


    Marie

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)


    :study: Leila Slimani - All das zu verlieren

    :musik:Elisabeth Herrmann - Die letzte Instanz


  • Hallo Marie!


    Habe Deinen Beitrag gerade erst gefunden.
    Ich hatte Dir das Bild des neuen in meinem Beitrag gesetzt.
    Der Titel heißt Das Lächeln des Meeres!


    Viel Spaß beim Lesen°


    Gruß Janina

  • @ Danke, Janina.


    18 Euro, puh #-o


    Marie

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)


    :study: Leila Slimani - All das zu verlieren

    :musik:Elisabeth Herrmann - Die letzte Instanz


  • Auf eure Empfehlungen hin habe ich heute bei Buchticket den ersten Band von Camillerie "Die Form des Wassers" eingetauscht. Bin gespannt, wie er mir gefällt - aber letztlich ganz optimistisch, dank Euch. :wink: Hoffentlich kommt er bald.


    grüße von missmarple

  • :P ich persönlich finde ja den anfang des zweiten Bandes : der Hund aus terracotta, besonders unterhaltsam, als montalbano den mehrfachmörder tano u Greco fassen will (und dazu auch die erlaubnis vom verbrecher hat ) und einfach alles schief geht... s. Seite 34- 37 !!! :lol:

  • @ Missmarple,


    hast du das Buch inzwischen gelesen? Ich habe es nämlich auch über Buchticket erstanden und bin neugierig, wie es dir gefallen hat.


    LG
    Rita

    Liebe Grüße,
    Rita


    ~Ich wäre lieber ein armer Mann in einer Dachkammer voller Bücher als ein König, der nicht lesen mag.~
    Thomas Babington

  • hi,



    bisher habe ich alle bücher über motalbano verschlungen
    und mit jedem weitern buch, wächst er mir immer mehr ans
    herz.




    gruß cassie :wink:

    „Derjenige, der zum ersten Mal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation.“
    Sigmund Freud :--o

  • Unter dem Titel "Die Rache des schönen Geschlechts" sind drei kurze und drei etwas längere Geschichten erschienen.
    Entgegen der Erwartungen die Titel und Klappentext hervorrufen, hat das ganze mit Frauen eigentlich nicht in erster Linie zu tun. In einigen der Geschichten kommt nichtmal eine Frau vor. Insofern finde ich den Klappentext sehr verfehlt.


    Die Titel der Geschichten in diesem Band:
    Fieber
    Tödlich verwundet
    A Hatful of Rain / Ein Hut voll Regen
    Das vierte Geheimnis
    Montalbano hat Angst
    Die Dinge im Dunkeln lassen


    Die kurzen Geschichten, allen voran Ein Hut voll Regen, haben mir wenig gefallen, da sie nicht so recht spannend sind.
    Die längeren gefielen mir da schon besser, besonders die Dialoge mit Catarè in Das vierte Geheimnis


    Ich finde, die Krimis sind insgesamt eine gute Unterhaltung in naturgetreu geschildertem sizilianischen Flair, aber andererseits würde ich sie nicht als besoners herausragend betrachten.

  • Mir gefielen in diesem Buch die langen Geschichten auch besser. Meine Lieblingsgeschichte ist "Die Dinge im Dunkeln lassen", in der Montalbano, ausgehend von ein paar geflüsterten Worten eines Sterbenden, einem Fall, der vor 50 Jahren geschehen ist, auf die Schliche kommt und sich fragen muss, wie es mit Recht und Gerechtigkeit nach so langer Zeit aussieht.


    Marie

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)


    :study: Leila Slimani - All das zu verlieren

    :musik:Elisabeth Herrmann - Die letzte Instanz


  • Ich habe "Die Form des Wassers" gelesen. Eigentlich fand ich Camilleri nicht so spannend wie Donna Leon, um ehrlich zu sein. [-X
    Doch wie ich hier sehen konnte, meinen mehrere Leser, dass der 2.Fall besser sein würde. deshalb denke ich, dass ich Commissario Montalbano noch eine Chance geben werde. :)

  • Ich habe das Buch eben zu Ende gelesen. Es war nicht der große "Reißer", Spannung kam eigentlich auch keine auf, aber das war wohl nicht die Intention des Autors, trotzdem habe ich mich unterhalten gefühlt, mich amüsiert und den Kommissar Montalbano schätzen gelernt.


    Den "Hund aus Terracotta" fange ich auch gerade an

  • Mhm, muss man unbedingt die ersten Teile gelesen haben, um die nachfolgenden zu verstehen? Ich würde nämlich gerne den dritten Band, "Der Dieb der süßen Dinge" lesen. Die vorherigen Bände sprechen mich nämlich nicht so sehr an. :scratch:

  • @ Black Emily, das ist kein Problem. Ich hatte damals auch als erstes "Der Dieb der süßen Dinge" gelesen. Natürlich ist es leichter, wenn man die Personen, also die einzelnen Ermittler aus Montalbanos Team, seine Freundin und seine bevorzugten Restaurants schon kennt, aber zum Verständnis ist es nicht unbedingt nötig.


    Marie

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)


    :study: Leila Slimani - All das zu verlieren

    :musik:Elisabeth Herrmann - Die letzte Instanz


  • Nachdem ich nun auch den "Hund aus Terracotta" fasinierend fand, habe ich gleich zugeschlagen und bei booklooker den Rest der Reihe komplett bestellt.


    Dann weiß ich ja, was ich an nassen Herbsttagen tun werde :mrgreen:

  • @ morse, es hätte mich gewundert, wenn Montalbano Dich nicht auch erwischt hätte. :wink:


    Marie

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)


    :study: Leila Slimani - All das zu verlieren

    :musik:Elisabeth Herrmann - Die letzte Instanz


Anzeige