Shakespeare 2

Anzeige

  • Ich habe noch eine Frage an Euch, Shakespeare betreffend. :)
    Und zwar was haltet Ihr für besser die alten Übersetzungen wie von Schlegel zum Beispiel die versuchen den Reim und den Rhythmus zu bewahren, bei denen die Sätze dann immer leicht umgestellt sind und andere Wörter benutzt werden um den Reim zu erhalten, oder die neuen Übersetzungen die alles quasi Wort für Wort übersetzen?
    Ich bin mir nicht schlüssig, was ich besser finden soll. Wenn ich besser Englisch könnte würde ich bestimmt die Wort für Wort Übersetzungen als ausreichend empfinden. Aber so, finde ich es schade wenn ich Shakespeare ohne diesen Rhythmus und den Reim lesen müsste. Obwohl ich wiederum sagen muss, dass mir nicht alle alten Übersetzungen zusagen. Am besten finde ich die von Schlegel. Aber, eigentlich gehört doch beides dazu, oder?
    Am besten ich lern richtig Englisch. :)

    Ohne eigene Bücher zu sein, ist der Abgrund der Armut, verweile nicht darin.
    -Ruskin-

Anzeige