Büchermeile

Anzeige

  • Hallo alle zusammen,
    Ich möchte euch heute einmal etwas über die "Büchermeile" ,die zweimal im Jahr in unseren Ort statt findet ,erzählen.
    Dazu muß ich erst einmal ein bißchen ausholen.
    Unsere Bücherei finanziert sich nur aus Spenden.Jeder kann Mitglied werden ohne auch nur einen Cent zu bezahlen.
    Aus diesem Grund nehmen die Betreiber auch gerne Bücherspenden entgegen.Das kann aus Haushaltsauflösungen sein (was ziemlich oft vorkommt,da in einem Kurort das Durchschnittsalter doch sehr hoch ist),oder man hat zu Hause keinen Platz mehr und möchte sich nicht unbedingt auf einen Flohmarkt stellen.
    So kommen allerhand Bücher zusammen.
    Zweimal im Jahr werden dann so an die dreizig Tische in der Innenstadt auf gestellt und sämtliche Bücher aus den Spenden für 50 Cent angeboten.
    So habe ich schon so manches gute Buch erwerben können.
    Und nun meine Frage:
    gibt es so etwas oder so ähnliches auch bei Euch?
    Liebe Grüße
    Blackselene

    Ein Buch,ist ein Garten,den man in der Tasche trägt.
    (arabisches Sprichwort)

  • Nein,
    so etwas gibt es bei uns nicht.
    Allerdings haben wir insgesamt vier Mal im Jahr die Möglichkeit (zu entsprechenden Anlässen) einen Flohmartkt in der Innenstadt.
    Hierbei sind dann neben den "üblichen Verdächtigen" (von der Schülerdecke bis hin zum Profi-Verkäufer) auch die beiden Buchhandlungen mit attraktiven Verkaufsständen vor ihrer Tür. (Und da tränt das Auge manches Mal: wegen des geringen Preises - wie viel mehr hatte man doch gerade erst noch selbst dafür bezahlt - oder weil man endlich ein gesuchtes Buch gefunden hat)
    Allerdings bietet die öffentliche Bücherei gegen Spende an, die ausrangierten Bücher aus der Krabbelkiste mitzunehmen.
    Börsenblatt

    Der Weg ist schwer, auch wenn er mit Büchern gepflastert wäre. (HK)

  • Ja, gibt es. Heißt bei uns: Flohmarkt der Bücherei.


    Unsere Bücherei hat ihre Räume in einem Bildungs- und Veranstaltungshaus mit einem wunderschönen glasüberdachten Innenhof, in dem man von März bis Oktober auch Kaffee trinken kann. (Das ist toll, wenn man gerade mit einer vollen Tasche aus der Bücherei kommt, sich einen Kaffee bestellt und anfängt zu schmökern.)


    Im Mai oder Juni, wenn bei uns Gewerbemarkt ist, baut die Bücherei den Flohmark auf. Kaffeetische in der Mitte des Hofes werden beiseite geräumt, statt dessen werden Tapeziertische aufgestellt und drauf Kisten mit Büchern, grob nach Sachgebieten sortiert. Taschenbücher kosten 50 Cent, gebundene 1 Euro. Auf einem Tisch sind ladenneue Bücher aufgebaut; der Preis ist Verhandlungssache.


    Ich freue mich das ganze Jahr darauf und stehe immer schon 10 Minuten vor Eröffnung mit zwei Körben vor der Tür.


    Marie

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)


    :study: Leila Slimani - All das zu verlieren

    :musik:Elisabeth Herrmann - Die letzte Instanz


Anzeige