lesen

Anzeige

  • Habt Ihr eigentlich eure eigenen Bücher schon alle gelesen?
    Ich muss nämlich gestehen, dass ich nur einen Bruchteil meiner Bücher gelesen habe. Ich lese hauptsächlich die Bücher die ich mir aus der Bib ausleihe und denke immer, ach deine eigenen kannst du immer noch lesen. Oder ich lese die ausgeliehenen Bücher, finde sie so toll, dass ich mir das Buch dann kaufe nur um es zu besitzen. Das Buch an sich steht dann wie ungelesen im Regal (vorausgesetzt es ist kein Secondhand, natürlich). Ich habe mir schon oft vorgenommen, meine Bücher zu lesen aber wenn ich dann wieder an der Bib vorbeikomme muss ich einfach rein und nach Stunden komme ich immer mit einem ganzen Rucksack voll wieder raus. Wenn ich so weiter mache werde ich es nie schaffen alle meine Bücher zu lesen. :?


    Uli

    Ohne eigene Bücher zu sein, ist der Abgrund der Armut, verweile nicht darin.
    -Ruskin-

  • Hallo Uli,


    ja ich habe noch einige ungelesene Bücher. Da ich ja auch sehr viel aus der Bücherei hole, lese ich meine eigenen dann immer nur zwischendurch, wenn ich mit den anderen schon vor der Ablaufzeit fertig bin.


    Mit geht es so wie Dir, dass ich mir auch hin und wieder ein Buch kaufe, dass ich schon aus der Bücherei hatte, nur weil es mir so gut gefallen hat und ich es unbedingt haben will.


    Herzliche Grüße
    Helga :)

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

  • habe alle meine Bücher gelesen und bevor ich zu irgendeiner Bücherei gehe - in der ich die Bücher wieder abgeben muss ;-)


    kauf ich sie mir lieber selbst und kann stets drin schwelgen. *g*



    btw, wenn man eigene Bücher hat - sie aber nicht ließt und sich zusätzlich Bücher ausleiht - macht das denn Sinn ?


    Warum sollte man sich Bücher zulegen - die man garnicht ließt ?


    Sicher bekommt man hier und da mal welche Geschenkt und die einem nicht unbedingt zusagen - allerdings zähle ich solche "Bücher" auch nicht zu meinen eigenen dazu.

  • Ich sage ja nicht dass ich sie nicht lese, ich sage dass ich sie NOCH NICHT gelesen habe!
    Ich halte mich gerne in der Bibliothek auf und könnte stundenlang dort bleiben.( naja tu ich ja auch :D ) Und ich kann nicht gehen ohne etwas mit zu nehmen. Dann lese ich diese Bücher weil ich sie ja wieder abgeben muss.
    Bei vielen meiner Büchern ist es so, dass ich sie mir einfach noch aufheben will. Ich will einfach oft nicht, dass es schon vorbei ist. Irgendwie blöd, aber so ist es. Nur mittlerweile glaube ich, komme ich bald nicht mehr hinter her. :-) Es sind aber auch einige Sachbücher, da lese ich nur ab und zu drin rum, ich glaube nicht dass ich die jemals als richtig gelesen zähle werde.


    Uli

    Ohne eigene Bücher zu sein, ist der Abgrund der Armut, verweile nicht darin.
    -Ruskin-

  • nein ich habe noch nicht alle meine bücher gelesen
    das liegt daran das ich mir in bestimmten abständen mehrere bücher bestelle auf die ich grade lust habe sie zu lesen
    im moment stehen bei mir 11 ungelesene bücher im schrank und ich habe mir am wochenende grade wieder 5 "neue" bei ebay ersteigert
    so hab ich immer eine relativ große auswahl zum lesen und kann mir das buch rausnehmen auf das ich grad am meisten lust habe


    von welchen größenverhältnissen an ungelesenen büchern reden wir hier eigentlich ?
    wenn ich lese das hier einige mehr als 500 bücher haben dann können da ja schon recht viele ungelesene bücher dabei sein
    wie gesagt bei mir sinds zur zeit 11+5

  • Also ich habe so knapp über 300 Bücher und davon sind mindestens hundert ungelesen. :?
    Oder besser gesagt ich habe jeweils nur die ersten zwanzig Seiten gelesen. Da sind allerdings dann auch Bücher dabei, die wie ich zugeben muss, zumindstens für mich nicht gerade einfach zu lesen sind. Wie zum Beispiel Ulysses und Finnegans Wake von Joyce, die Bücher von Beckett sind auch nicht gerade leichte Kost für mich, oder "Das Glasperlenspiel" von Hesse, das habe ich auch noch nicht geschaft.Eine ganze Reihe Balzac steht rum die ich noch nicht ganz gelesen habe, und und und...
    Es ist einfach so, dass ich die Bücher wenn ich Muse habe anfange zu lesen, aber für die abendliche Lektüre sind sie mir einfach zu schwer, dann lese ich was anderes (aus der Bücherei :) ) und wenn ich wieder weiter lesen will habe ich denn Anschluß verloren und muss wieder von vorne Anfangen. Auf diese Weise bleiben einige Bücher glaube ich noch eine ganze Zeit ungelesen.
    Dafür werden andere Bücher aus meinem Schrank immer und immer wieder gelesen. Mein "Siddartha" ist z.B. schon richtig abgegriffen und dass nicht nur weil er aus zweiter Hand ist. :D


    Uli

    Ohne eigene Bücher zu sein, ist der Abgrund der Armut, verweile nicht darin.
    -Ruskin-

  • Hallo,


    ich habe auch ungefähr 10-15 ungelesene Bücher. Aus der Bücherei lese ich deshalb, weil ich verhältnismäßig viel lese und ich nicht mehr so viele Bücher kaufen möchte, weil sie sehr viel Platz beanspruchen und teilweise sehr teuer sind.


    Ich kaufe mir bestimmte Bücher, die ich unbedingt haben will und da ich sehr gerne Serien bzw. Reihen wie z.B. von Patricia Cornwell oder Henning Mankell lese, hole ich mir diese aus der Bücherei und dazwischen lese ich dann meine eigenen ungelesenen.


    Herzliche Grüße
    Helga :)

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

  • ich hab alle meine bücher gelesen. da ich als arme, kleine studentin nicht allzu viel geld hab kauf ich mir immer erst dann ein neues buch, wenn ich die anderen auch gelesen hab.
    nur nach geburtstagen und weihnachten kommt es vor, dass ich 2-3 ungelesene bücher hab. aber das bleibt nie lange so *g*.

  • Ich gedenke eigentlich schon, alle Bücher auch zu lesen, die ich mir beschafft habe (mal abgesehen von Ausstellungskatalogen/Kunstbildbänden etc., da lese ich nun nicht alle Begleittexte komplett durch); nur da ich im Beschaffen von Büchern viel schneller bin als beim Lesen ;-), werde ich mit meinem SUB wohl nie mehr auf dem laufenden sein ...

  • Also ich habe hier so etwa 80-100 ungelesene Bücher stehen. Das Problem ist einfach, daß ich bei ebay-Schnäppchen nicht weggucken und an Mängelexemplarstapeln auch nicht vorbeigehen kann. Dann ködert mich amazon zwischendurch mit einer 'Sie haben bei einer ihrer Rezensionen einen 10€ Gutschein gewonnen'-Aktion, bei der ich dann auch wieder zuschlage. Und dann gibts natürlich noch Autoren, die so gut sind, daß ich mir dann direkt auch noch andere Werke von Ihnen zulege und schwupps kommt man nicht mehr hinterher...
    Zwar klappt es immer mal wieder, daß ich mir 1-2 Wochen nichts kaufe und dann entsprechend 2-3 Bücher vom SUB abarbeiten kann, aber dauerhaft wird sich dies mindestens wohl in dieser Größenordnung bei mir bewegen...

  • Ich habe auch einen großen stetig wachsenden Stapel ungelesener Bücher. Dürften langsam um die 100 sein.
    Das liegt vor allem daran, daß ich sehr wenig Zeit habe um zu lesen, mir aber immer wieder schöne Bücher vor die Nase kommen, oder ich an einer verführerischen Mängelexemplarkiste vorbeilaufe, oder irgendwelche Leseexemplare bekomme.


    Aber ich empfinde das eigentlich als ganz positiv. So habe ich immer wenn ich ein Buch gelesen habe viele andere Bücher aus verschiedenen Genres zur Auswahl und da ist dann bestimmt eines dabei auf das ich Lust habe...

  • Mein "wartender" Stapel wächst und wächst...
    Das kommt oft auch daher, dass ich mich nicht entscheiden, was ich gerade lesen will. Einen Roman oder einen Ratgeber oder oder oder...
    Über den Sommer habe ich fast alles weggelesen. So 10-15 Bücher sind es mindestens jetzt schon wieder, 2 habe ich mir gerade ersteigert und eine ganze Menge steht noch auf meiner Wunschliste. Außerdem habe ich gerade wieder mit meiner Kollegin getauscht, da liegen auch 2 dicke Schmöker zusätzlich im Regal...
    Hier im Forum gibt's so viele Anregungen, da kann ich oft nicht nein sagen.


    Mir geht's da wie Pandora, im Moment wird die Lesezeit wieder weniger, ich entdecke nach wie vor unendlich viele Bücher!


    Viele Lesegrüße!

    Liebe Lesegrüße
    Eure Süße
    :study::)


    Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

  • was heißt denn SUB? :?:

    Ohne eigene Bücher zu sein, ist der Abgrund der Armut, verweile nicht darin.
    -Ruskin-

  • Hallo Uli,


    SUB = Stapel ungelesener Bücher.


    Liebe Grüße
    Helga :)

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

  • SUB = Stapel ungelesener Bücher (auf Englisch "tbr-pile"; tbr = to be read)


    Es gibt auch noch ein RUB = Regal ungelesener Bücher ;-)

  • Habt ihr das erfunden oder gibt es diesen Ausdruck?
    Das habe ich noch nie gehört, ist aber witzig.
    Ich glaube ich gehöre zu den Leuten mit einem RUB. :lol:

    Ohne eigene Bücher zu sein, ist der Abgrund der Armut, verweile nicht darin.
    -Ruskin-

  • Hallo Uli,


    das sind einheitlich gebräuchliche Ausdrücke, ich glaube das steht sogar im Gutenberg-Lexikon. Sie werden überall verwendet.


    Liebe Grüße
    Helga :)

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

  • Was man hier nicht alles lernt... :lol:

    Liebe Lesegrüße
    Eure Süße
    :study::)


    Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

  • hallo,


    ich habe alle meine Bücher auch noch nicht gelesen. Dazu müßte ich allen Autoren der Welt eine 1 jährige Schreibblokade wünschen, damit ich mit dem Lesen mal nachkomme. :lol:
    Es gibt einfach zu viele gute Bücher!
    Andererseits würde ich in Panik fallen, wenn ich keine ungelesenen Bücher mehr auf Lager hätte.


    LG
    Angie

  • Bei mir kommt das eher selten vor, denn ich habe nur die Bücher die ich lese ;-)

Anzeige