Jasper Fforde - Der Fall Jane Eyre

  • Buchdetails

    Titel: Der Fall Jane Eyre


    Band 1 der

    Verlag: dtv

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 384

    ISBN: 9783423212939

    Termin: Mai 2011

  • Bewertung

    4.4 von 5 Sternen bei 76 Bewertungen

    87,9% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Der Fall Jane Eyre"

    »Schrill, schräg abgefahren.« Fuldaer Zeitung Können Sie sich eine Welt vorstellen, in der Literatur so wichtig genommen wird, dass es eine Spezialpolizei gibt, um sie vor Fälschern zu schützen? Als Geheimagentin Thursday Next ihre neue Stelle in Swindon antritt, ahnt sie schon, daß ihr die größte Herausforderung ihrer Karriere bevorsteht: Niemand anderes als der Erzschurke Acheron Hades hat Jane Eyre aus dem berühmten Roman von Charlotte Brontë entführt, um Lösegeld zu erpressen. Eine Katastrophe für England, das mit dem seit 130 Jahren tobenden Krimkrieg schon genug Sorgen hat. Aber Thursday Next ist eine Superagentin: clever und unerschrocken. Und wenn sie wirklich mal in die Klemme gerät, kommt aus dem Nichts ihr von den Chronoguards desertierter, ziemlich anarchistischer Vater, um für ein paar Minuten die Zeit anzuhalten.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • @Knox
    Das ist aber eine sehr dürftige Buchempfehlung, ein wenig mehr solltest du uns schon erzählen.
    Ich möchte dir noch die Möglichkeit geben, an dieser Stelle deine Meinung zum Buch ausführlicher darzulegen, ansonsten müsste ich deinen Beitrag in den Papierkorb verschieben. :idea:
    Gruss Bonprix :wink:


    :arrow: Ausserdem wurde das Buch bereits *hier* vorgestellt.

  • na ja.. es ist witzig.. gut geschrieben und sehr überraschend.. ich lese es ja erst, ich kann dir ja mehr darüber noch nicht sagen!

  • Zitat

    Original von Knox
    nur zu empfehlen ; )


    Zitat

    Original von Knox
    na ja.. es ist witzig.. gut geschrieben und sehr überraschend.. ich lese es ja erst, ich kann dir ja mehr darüber noch nicht sagen!


    @Knox
    Dann ist dein erster Beitrag ja wohl etwas voreilig....vielleicht solltest du in Zukunft zuerst einmal weiterlesen, und dann posten. :idea:
    Gruss Bonprix :wink:

  • Klappentext


    Der Erzschurke Acheron Hades hat Jane Eyre aus dem berühmten Roman von Charlotte Bronte entführt, um ein gigantisches Lösegeld zu erpressen. Eine Katastrophe für England! Und eine Herausforderung für Spezialagentin Thursday Next, die den Bösewicht dingfest machen soll.


    (bisherige) Meinung


    Als ich beim letzten Besuch in meiner lokalen Buchhandlung die Regale durchstöberte, fiel mein Blick auf dieses Buch, das den ersten Band der "Thursday Next"-Reihe darstellt, von der ich bis dato noch nichts gehört hatte. Da sich der zitierte Klappentext interessant las, beschloss ich das Buch zu erwerben und nach den ersten drei Kapiteln kann ich sagen, dass ich schon einiges gefunden habe, was mir gefällt, aber auch einiges, was mir etwas "Probleme" bereitet.
    Zunächst einmal sei zu erwähnen, dass ich leider in (klassischer) Literatur nicht so bewandert bin und mir dadurch wohl einige Sachen entgehen, es sei denn ich würde eben Wikipedia bemühen. Diesen Punkt würde ich dem Buch selbst zwar nicht als negativ auslegen, da es ja mein eigenes "Verschulden" ist, dennoch trübt es den Lesespaß, zusammen mit der Unübersichtlichkeit der einzelnen Abteilungen der Spezialeinheit etwas. Desweiteren sei der Boss von Next negativ zu erwähnen, da er unsympathisch dargestellt wird und somit als (leichtes) Klischee daher kommt.
    Nun aber zu den guten Seiten: Der Hauptplot (Literatur als wichtigster Schatz der Welt, eine Spezialeinheit die sich nur um den Erhalt der Literatur kümmert, "real" gewordene Romanfiguren etc.) und auch einige Subplots (Der Krimkrieg, der seit 131 Jahren anhält, Thursdays Vater als Zeitreisender mit Geheimnissen), sorgten dafür, dass ich das Buch Gestern, trotz starker Müdigkeit kaum weg legen konnte. Ich werde jetzt sicher noch 1-2 Kapitel lesen und bin gespannt wie es weiter geht.

  • Da bin ich schon mal auf deine weiteren Eindrücke gespannt. Das Buch steht schon seit längerem auf meiner Wunschliste.

  • Der Hauptplot (Literatur als wichtigster Schatz der Welt, eine Spezialeinheit die sich nur um den Erhalt der Literatur kümmert, "real" gewordene Romanfiguren etc.) und auch einige Subplots (Der Krimkrieg, der seit 131 Jahren anhält, Thursdays Vater als Zeitreisender mit Geheimnissen), sorgten dafür, dass ich das Buch Gestern, trotz starker Müdigkeit kaum weg legen konnte. Ich werde jetzt sicher noch 1-2 Kapitel lesen und bin gespannt wie es weiter geht.


    Das klingt ja richtig super. Ich habe es genauso wie Farast schon seit längerem auf meiner Wunschliste, mal schauen ob du die Farbe der Kategorie noch ändern wirst, ich finds auf jeden Fall toll hier deine Eindrücke zu lesen :lol::thumleft:

    "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
    Heinrich Heine


      :study: 2 [-X 734; :musik: 2 [-X20 h 18 Min

  • Hi Schokopraline, freut mich, dass du meine Posts als lesenswert erachtest,


    habe mittlerweile eine kleine Rezension zum Buch verfasst, zu finden im passenden Thread. Leider war das Buch für meinen Geschmack dann doch nicht so gut wie erhofft.

  • Hi Schokopraline, freut mich, dass du meine Posts als lesenswert erachtest,


    Selten etwas nicht lesenswertes im BT gesehen :loool:
    Aber da muss ich echt mit dem Datum besser aufpassen, ich habe ganz übersehen, dass du deine Meinung schon längst im Thread gepostet hast :pale:

    "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
    Heinrich Heine


      :study: 2 [-X 734; :musik: 2 [-X20 h 18 Min

Anzeige