1. Lesenacht am 12.06.2004

Anzeige

  • Hallo zusammen :cheers:


    am 12.06. findet die erste "virtuelle" Lesenacht hier im Forum statt.
    Wir beginnen um 20.30 Uhr.
    Alle, die Lust haben, sind herzlich eingeladen die Nacht mit Büchern zu verbringen. :study::study::study:
    Jeder Leser kann sein ausgewähltes Buch bzw. die Bücher vorstellen und seine Eindrücke mitteilen und hier nachlesen, wie es den anderen Usern gerade so geht, was sie lesen, usw.


    Ich wünsche allen ganz viel Spaß, eine gemütliche Lesenacht und vor allem Durchhaltevermögen :)


    Liebe Grüße


    Nic

  • ich hoffe, ihr seid für heute abend mit büchern bewaffnet bis an die zähne?
    ich habe heute morgen nochmal kräftig im buchladen zugeschlagen, die bücher werden mir also keinesfalls ausgehen ;)


    jenny wird wohl nicht mitmachen können, aber sie wird sich über tag sicher noch selbst hier dazu äußern, wie sie mir gesagt hat.


    freue mich riesig auf heute abend und ich hoffe, wir halten alle lange durch!!!


    bis später,


    gruß nic

  • ist das toll, dass die lesenacht so einen anklang findet :cheers:


    angel: schade, dass du nicht dabei sein kannst, aber vielleicht findet ja mal wieder eine lesenacht statt, wenn die heutige gut ankommt.
    (und vielleicht ist der ein oder andere ja noch wach, wenn du morgenfrüh schon los musst :) ... meine chancen schätze ich eher nicht so gut ein, dass ich bis dahin durchhalte. aber ich versuche, tapfer zu sein.


    ich freu mich auch riesig!!!!


    wenn es ginge, würde ich euch allen ja noch muffins vorbei schicken und sonst noch was zu knabbern, und von meinen vielen teesorten ;), so wie wir das immer aufziehen.


    Börsenblatt: wenn du deinen laden eröffnet hast, solltest du sowas mal veranstalten und wir sollten dich besuchen kommen ;)

  • Danke, Nic,
    da werde ich dann mit Sicherheit drauf zurückkommen.
    Im Moment schleppen sich die Bank-Verhandlungen leider endlos hin. (Wenn ich bedenke, dass ich am 1.5. eröffnen wollte und jetzt noch nicht mal den 1.8. sehe.... *grrrrr*
    Viele Grüße
    Börsenblatt

    Der Weg ist schwer, auch wenn er mit Büchern gepflastert wäre. (HK)

  • Wie machen wir es konkret?


    Stellt jede/r sein Buch kurz vor, teilt vielleicht mit, warum gerade jetzt dieses und meldet sich ab und zu hier mit Informationen über das Buch und den eigenen Zustand?


    Oder wie habt ihr das gedacht?


    Gruß
    Marie

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • ach, hier is der thread... gut zu wissen :) hab grad nochmal im anderen gepostet... freu mich aber schon auf nachher, vorgeschlafen hab ich :)


    bis dann,


    chillkroete

  • Marie
    so dachte ich mir das auch :)


    @chillkroete
    ich bin auch gerade wieder aufgewacht *gähn* - hab etwa zwei stunden
    geschlafen.


    @all
    ich hab im lesenacht-thread vorsichtshalber einen link zu diesem hier gesetzt

  • Hallo Lese-Nachteulen! :mrgreen:


    Lesestoff liegt bereit, Kerzen sind verteilt, Getränke kaltgestellt und was nun - Schatzi will ned weggehen, hat keine Lust, will es sich auf meiner Couch bequem machen... :twisted::roll: Dafür bringt er auch ein paar Bücher mit, außerdem liegen hier eh noch welche von ihm rum.
    Wir werden gemeinsam ein bissl lesen und wenn er fernsehen will, lese ich eben weiter (machen wir öfter so). Und wenn er ins Bett geht, dann warte ich einfach, bis er eingeschlafen ist!!! \:D/ :loool:
    Also meine Lieben, bis später!!!


    Ach ja, ich beginne mit "Hengstparade" von Gaby Hauptmann, das will ich fertiglesen. Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten (wie langweilig...) mausert sich die Geschichte und es scheint nun doch spannend zu werden... :-k

    Liebe Lesegrüße
    Eure Süße
    :study::)


    Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

  • was mir gerade einfällt... was mach ich, wenn unser internet wieder ausfällt und ich mich nicht melden kann ?!?!?!?!??? (ist in letzter zeit des öfteren passiert). :roll:
    *schluck* panik ergreift mich :roll:


    also wollen wir das beste hoffen.... noch funkioniert alles


    dann bis nachher. ich geh jetzt mal kerzen aufstellen, schokolade,etc.... rauskramen, tee kochen, cola kalt stellen ;)

  • Hallo @ll,


    ich werde in unserer 1.Lesenacht oben genanntes Buch lesen; Ich hab's erst diese Woche bekommen und fange heute abend damit an.
    Die folgende Inhaltsangabe habe ich für Euch bei Amazon kopiert;


    Leonie O. Roman schließt an ihre große Trilogie "Weichselkirschen", "Wolfsbeeren" und "Holunderzeit" an. Das Buch schildert eine Familiengeschichte, die die Autorin diesmal aus einem ungewohnten Blickwinkel erzählt. Warschau, ein Jahr vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges, ist Schauplatz des Geschehens. Hier leben die unzertrennlichen aber auch grundverschiedenen Schwestern Halina und Teresa. Halina, die ältere, besonnenere, verzichtet auf eine Karriere bei der Bank um die schwerkranke Mutter zu pflegen, während die zwei Jahre jüngere und lebenslustigere Teresa als Bibliothekarin in Posen arbeitet. Sowohl der Vater der beiden, Besitzer eine Weinstube in der Warschauer Altstadt, als auch Teresa nehmen Halinas Einsatz als selbstverständlich hin. Sie ist die ernstere der beiden Schwestern und hofft durch ihre Heirat mit Radek auf ein bißchen Glück, das ihr bisher verwehrt wurde. Doch nach der Hochzeit überstürzen sich die Ereignisse. Zwischen Teresa und Radek beginnt eine heftige Leidenschaft, die im verborgenen bleibt. Als der Krieg ausbricht, werden die Schwestern von der Waffen-SS auf der Straße verhaftet und als Zwangsarbeiterinnen auf ein Gut in Rohrdorf gebracht, das den Lesern aus Leonie O. Schlesien-Trilogie bekannt ist. Dank der Hilfe des polnischen Traktorfahrers und Anna, der Tochter des Gutsbesitzers, entgehen die Schwestern eine Deportation. Sie leben im Dienerzimmer des Schlosses, von der Umwelt und den Deutschen isoliert. Sie sind körperlich unversehrt, aber psychisch am Rande ihrer Kräfte. Teresa weigert sich, für die Deutschen zu arbeiten, während sich Halina aufopfert und für zwei arbeitet. Das Verhältnis der beiden gerät aus den Fugen, als Halina von der Affäre zwischen Radek und Teresa erfährt. Als die Deutschen, bei denen sie beide als Zwangsarbeiterinnen untergebracht waren, vor den sowjetischen Soldaten flüchten, trennen sich die Wege der Schwestern endgültig. Halina möchte nicht ein Leben lang der Baronin und dem Major dankbar sein müssen, dass sie den Schwestern das Leben gerettet haben und bringt ihnen daher unter Einsatz ihres Lebens ihre Wertgegenstände nach, damit sie überleben können. Teresa findet Radek wieder. Er erkennt, dass Halina ihrer Schwester das Leben gerettet und zum Dank dafür seinen Betrug mit Teresa erfahren hatte. Dieser Roman über die Liebe, Ängste und Rivalitäten ist psychologisch gut aufgebaut. Man möchte ihn nicht so schnell aus der Hand legen.


    Ich werde mich jetzt gemütlich auf meine Couch zurückziehen, Kaffee, Zigaretten und Schokolade in Reichweite........und dann kann es losgehen :study: bis nachher :-$


    Grüsse von Bonprix

  • Hallo liebe Büchertreffler,


    schön, dass schon einige anwesend sind. Ich finde das schon richtig spannend. :-)
    Für unsere heutige Lesenacht habe ich mir eigens drei bei Amazon bestellte Taschenbücher aufgehoben :-)
    Als da wären:


    Eva Ibbotson: Die Morgengabe (bei Amazon erstöbert)
    Liebesroman, 382 Seiten
    Beschreibung bei Amazon:
    Im Wien der 30er Jahre wächst in behüteten großbürgerlichen Verhältnissen das jüdische Mädchen Ruth, die Tochter des Direktors des Naturhistorischen Museums, auf. Für sie ist schon als Kind klar, dass sie später einmal die Assistentin ihres Vater werden wird.
    Doch mit der Annexion Österreichs durch Hitler werden ihre Pläne nachhaltig durchkreuzt. Sie wird von den Eltern getrennt, da man ihr die Ausreise aus Österreich verweigert.
    Ein englischer Forscher-Kollege ihres Vaters findet die verzweifelte junge Frau und als all seine Bemühungen scheitern, Ruth auf offiziellem Weg aus Österreich herauszuholen, beschließen die beiden eine Scheinehe einzugehen.
    In London angekommen, läuft jedoch die geplante Scheidung längst nicht so reibungslos ab, wie es von den beiden pro forma Ehepartnern vorgesehen war.


    Kay Nolte Smith: Die Schöne und der Zwerg (bei Amazon erstöbert)
    Historischer Roman, 415 Seiten
    Beschreibung bei Amazon:
    In Paris im Jahr 1827 treffen zwei Menschen aufeinander, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Der Zwerg Nandou, ein begnadeter Schauspieler, dem die große Karriere wegen seiner körperlichen Statur versagt bleibt, und Jeanne Sorel, ein schönes Mädchen aus einem der ärmsten Viertel der Stadt.
    Vor dem Hintergrund der politischen Wirren im Frankreich des 19. Jahrhunderts schildert dieser Roman die wechselvolle Beziehung der beiden.


    Tess Gerritsen: Die Chirurgin (Leseempfehlung hier aus dem Forum)
    Krimi/Thriller, 416 Seiten
    Beschreibung bei Amazon:
    Vor zwei Jahren wurde die Ärztin Catherine Cordell von einem Serienmörder brutal vergewaltigt.
    Es gelang ihr zwar, sich zu befreien und den Täter zu erschießen, aber die Erinnerung daran wird sie nie wieder verlassen.
    Inzwischen arbeitet sie als erfolgreiche Chirurgin in Boston, wo niemand um ihre Vergangenheit weiß. Doch eine Reihe von Gewalttaten reißen sie unvermittelt aus ihrem Alltag heraus -- und sie gleichen auf's Haar den Morden des Mannes, den sie getötet hat.
    Die beiden Polizisten, die in dem Fall ermitteln, sind aus unterschiedlichen Gründen ausgesprochen engagiert: Jane Rizzoli ist die einzige Frau bei der Bostoner Mordkommission, und sie hat gelernt, dass es nur eine Möglichkeit gibt, sich den Respekt der Männer zu sichern -- sie muss besser sein als sie.
    Ihr Kollege Thomas Moore trauert noch immer seiner jüngst verstorbenen Frau nach und versucht, dies mit Arbeit zu kompensieren. Ausgerechnet er lässt sich auf eine Affäre mit Dr. Cordell ein, die immer mehr ins Fadenkreuz des Killers gerät. Und noch fehlt jede Spur.


    ------------------------------------------------------------schnipp---------------------------------------------------


    Mal sehen, für welches ich mich entscheide.
    Normalerweise stöbere ich neue Bücher erst einmal durch, lese Klappentext/Inhaltsverzeichnis und die erste Seite und entscheide mich dann.
    Da ich am liebsten Krimis lese, tendiere ich jetzt gerade zur Chirurgin, aber ganz sicher bin ich da noch nicht :-)


    Ich habe mir schon alles gemütlich hergerichtet, Kissen, Getränke, ein paar Salzstangen.
    Und ich wünsche keine Störung *hihi*


    Bis später dann!


    Liebe Grüße
    Deli

  • hallo :)


    auch bei mir ist soweit alles startklar.
    tee ist fertig, süßigkeiten und kerzen stehen bereit.


    beginnen werde ich heute mit dem schon vorgestellten neuen buch von nicci french, hier nochmal die beschreibung:


    Kurzbeschreibung
    Miranda verliebt sich schnell und lässt auch schnell wieder los. Selbstbewusst entscheidet sie in der Liebe und im Job. Als sie an diesem Nachmittag nach Hause kommt, ist ihr neuer Liebhaber Brendan schon da. Ungeniert liest er in ihren Tagebüchern. Sie wirft ihn hinaus – und zurück bleibt allenfalls ein schaler Nachgeschmack. Zwei Wochen später stellt Mirandas Schwester Kerry ihr verliebt und überglücklich ihren neuen Freund vor. Es ist Brendan. Die Familie erliegt seinem Charme. Nur Miranda hat ein ungutes Gefühl. Brendan schmeichelt und lügt, präsentiert sich als Kerrys Bräutigam und macht Miranda obszöne Angebote. Niemand außer Miranda scheint etwas zu bemerken. Wie eine Klette hängt er sich an sie, drängt sich unaufhaltsam in ihr Leben, stiehlt das Vertrauen ihrer Freunde und untergräbt ihr Selbstvertrauen.


    Dann kommen ihr Bruder und ihre beste Freundin unter mysteriösen Umständen ums Leben. Miranda ist überzeugt, dass Brendan seine Finger im Spiel hat. Niemand glaubt ihr. Hilflos muss sie zusehen, wie Brendan sie immer mehr isoliert. Doch erst, als sie kaum noch Luft zum Atmen hat, schlägt sie mit dem Mut der Verzweiflung zurück …



    sollte es so spannend sein, wie man es von nicci french gewohnt ist, werde ich vielleicht die ganze zeit bei diesem buch bleiben. (das erste kapitel habe ich schon durch und es ist wieder sehr vielversprechend).
    allerdings laufen meine lesenächste oft so ab, dass ich in mehreren büchern stöbere- das entscheide ich kurzfristig und werde es hier selbstverständlich mitteilen.


    mein freund hat heute auch eine "online-party"(pristontale), sollte also einer von uns müde werden, wird der andere ihn wieder aufmuntern.


    meine tochter hat papa-wochenende, und ich habe ihr am telefon lieber nichts von der lesenacht erzählt, um ihr eine enttäuschung, weil sie ohne die kleine stattfindet, zu ersparen.


    ich werde es mir im lesezimmer gemütlich machen, sollte mir das gekrache am pc nebenan zu laut werden bzw. das gequatsche der jungs via headset, werde ich mich ins wohnzimmer verziehen (allerdings hab ich bei einem thriller schon lieber einen aufpasser in der nähe ;)


    euch allen viel spaß- werde mich zwischendurch auch immer mal wieder melden- habt alle eine wunderschöne lesenacht :cheers::study::study:

  • n'abend die runde :D


    bei mir ist jez auch alles fertig :) getränke hab ich genug, was zum knabbern auch, kerzen und 'ne chillout cd als hintergrundmelodie...


    heute werde ich Sergej Mstislawski mit Die Krähe ist ein Frühlingsvogel und Paul Coelho mit Veronika beschließt zu sterben zu lesen anfangen.
    das erste buch habe ich in einem antiquariat gekauft, weil der titel mir gut gefallen hatte. es war kein klapptext vorhanden, nichts. im www habe ich nun folgendes gefunden:


    In einer eisigen Winternacht 1901 wird ein Mann illegal über die Grenze in das zaristische Rußland geschleust. Es ist Nikolai Baumann, Revolutionär, der im Auftrag des "Alten" aus dem Schweizer Exil kommt, um Kontakt zu Gleichgesinnten aufzunehmen. Hinter ihm liegen eine fast zweijährige Festungshaft in Petersburg und die Verbannung in Sibirien. Doch die Agenten der Geheimpolizei .... Ständig auf der Flucht und unter Einsatz seines Lebens, getrennt von seiner Frau und den Genossen, wechselnd zwischen Gefängnishaft und kurzer Freiheit, gelingt es ihm trotzdem, die Arbeiter aufzurütteln, Streiks zu organsieren und die Politik der Menschewiki ...
    [Russland - Geschichte: ergänzende Literatur - Landeskunde: ergänzende Literatur - Literatur Belletristik]


    das zweite buch wurde mir schon vor etwas längerer zeit von einer freundin empfohlen und da ich es irgendwie nie geschafft habe mir dieses anzuschaffen, hat sie es mir im endeffekt letztens zum geburtstag geschenkt :D wird vielen wohl bekannt sein, wurde schließlich auch schon hier behandelt :)


    ich wünsche euch allen viel spaß, werde mich ab und an mal melden, ich mach's mir jez im bett im gemütlich :)


    also bis dann -wink-


    chillkroete

Anzeige