Lise Gast - Ange und die Pferde

  • Hier mal ein ganz altes Buch, das aber doch noch ein paar Leute kennen, wie ich in Erfahrung gebracht habe ;).


    Ange will umbedingt Reitlehrerin werden, leider hat ihr Vater damit ein großes Problem, er sieht sie lieber in einem "normalen" Beruf mit sicherer Zukunft. Deshalb fängt Ange eine Lehre auf einem Bauernhof an, allerdings nicht um der Ausbildung willen, sondern weil alle Lehrlinge kostenlose Reitstunden bekommen. Im weiteren Verlauf arbeitet Ange dann auf dem Bauernhof und muss mit dem ein oder andere Problem, z.B. Streit mit dem Reitlehrer oder ihrem Vater, der ihre wahre Absicht endeckt, fertig werden.


    Tja, diese alten Bücher kann man jetzt, glaube ich, gar nicht mehr so richtig bewerten. Der Schreibstil passt halt nicht mehr zur heutigen Zeit und das Ende ist auch sehr vorrausschaubar, womit ich auch nicht sagen will, dass das Buch grottenschlecht ist. Es ist sogar äußerst erholsam, mal etwas locker und schnell durchlesen zu können 8) .

    "Es ist besser für das was man ist gehasst, als für das was man nicht ist geliebt zu werden."


    auf dem Nachttisch :study::
    Darren Shan - "Fürst der Schatten"

    Einmal editiert, zuletzt von Jini ()

  • Zitat

    Original von Jini
    Tja, diese alten Bücher kann man jetzt, glaube ich, gar nicht mehr so richtig bewerten. Der Schreibstil passt halt nicht mehr zur heutigen Zeit und das Ende ist auch sehr vorrausschaubar, womit ich auch nicht sagen will, dass das Buch grottenschlecht ist. Es ist sogar äußerst erholsam, mal etwas locker und schnell durchlesen zu können 8) .


    Als Jugendlicher geht man vielleicht doch ganz anders an ein Buch heran, als wir das heute tun. Ich habe das Buch damals mit 10 oder 11 gelesen, für mich war es einfach wunderbar.
    Dass die von Lise Gast verwendete Sprache für heutige Ohren ungewohnt klingt, wundert mich wenig, das Buch wurde immerhin vor über 50 Jahren geschrieben. Der Stil lässt sich keinesfalls mit "modernen" Jugendbüchern vergleichen, wobei es für mich nicht schlechter abschneiden würde.


    EDIT: Ich sehe gerade, dass es das Buch bei Amazon nicht mehr neu gibt.
    Weiß vielleicht jemand, ob es nicht mehr aufgelegt wird?



    Viele Grüße
    Wilaja

    :study: John Irving - Witwe für ein Jahr

    Einmal editiert, zuletzt von Wilaja ()

  • Auch ich habe "Ange und die Pferde" in meiner Jugendzeit gelesen - mehrfach gelesen.
    Ich fand und finde das Buch klasse. Natürlich empfindet ein Erwachsener das Buch beim Lesen anders als ein Jugendlicher. Aber ist der Schreibstil so anders als heute?
    Und wenn ich jetzt ein Jugendbuch zur Hand nehme, dann ist aus meiner Sicht häufig der Ablauf und das Ende vorhersehbar.


    Jedenfalls ist mir "Ange und die Pferde" in so guter Erinnerung geblieben, dass ich mir Jahre später den zweiten Band gekauft habe. Da gab es schon Probleme, weil die beiden Bücher nicht mehr gedruckt wurden.


    Band 2 noch bei Amazon-Marketplace erhältlich.

    "Die Erde ist aller Wesen Erhalterin, sowohl des Menschen, der sie bebaut, als auch des Hamsters, der sie durchwühlt." Friedrich Gabriel Sulzer
    Offroader kommen in den Himmel, durch die Hölle sind wir schon gefahren.


    :study: Der Name des Windes - Patrick Rothfuss

    Einmal editiert, zuletzt von Cassa Dar ()