Sarah Dunn - Die ganz große Liebe

Anzeige

  • Kurzbeschreibung
    Manchmal spielt einem das Leben böse Streiche. Seit ihr Freund statt der berühmten Zigaretten ein Glas Senf holen ging und seither nicht mehr gesehen ward, liegt Alisons Leben in Trümmern - zumindest ihr Liebesleben. Davon kann sie weder eine Affäre mit ihrem Boss noch ein Blind Date mit einem viel älteren Mann dauerhaft ablenken. Zeit nachzudenken - über Männer, Sex und ob es auch ohne all das geht. Und dann kommt sie doch: die ganz große Liebe ...


    Mal ganz ehrlich, mir hat das Buch überhaupt nicht gefallen. Zum Glück hab ich es nur ausgeliehen bekommen, sonst hätte ich mich geärgert über die Geldverschwendung. Die Story war einfach langweilig, Allisons Philosophiererei war einfach zu viel des guten - und die ganz große Liebe? Wo war sie denn? Sollten das die letzten vier Seiten des Buchs gewesen sein? :? Nee, dieses Buch kann ich leider nicht weiter empfehlen. [-(

    Liebe Grüße


    Kiki :-,


    Bücher sind kein geringer Teil des Glücks. Die Literatur wird meine letzte Leidenschaft sein.
    Friedrich der Große

Anzeige