Ute Tietje - Carmen in fünf Akten. Ein Internetdate mit überraschenden Folgen

  • Inhalt:
    Die 55-jährige Anne, eine gebildete, selbständige Frau, lernt als „Carmen“ in einer Internet-Kontaktbörse den attraktiven Spanier Juan kennen. Der gut situierte, geschiedene 62-jährige gibt sich als offen und weltgewandt aus und bezaubert Anne während ihrer ersten Treffen in Deutschland. Danach stehen drei Wochen in seiner Heimat Andalusien auf dem Programm, wo Juan ein luxuriöses Anwesen besitzt.
    Anne genießt seine Aufmerksamkeit und das herrliche andalusische Ambiente. Doch nach und nach entwickelt sich der einfühlsame Traummann in einen von sich viel zu überzeugten Macho, der trotz seines Alters, das sich als wesentlich höher als ursprünglich angegeben er-weist, nur eines im Kopf hat: Sex.
    Dann trifft in der letzten Woche zur Wahrung des guten Rufs der Familie auch noch die überraschend vorhandene Ehefrau ein, die die Beziehung zwischen Juan und Anne ausdrücklich befürwortet, um ihren eigenen Liebespfaden nachgehen zu können.
    Hin und her gerissen zwischen Faszination, Verliebtheit und Neugier, wie sich diese Dreiecksgeschichte weiter entwickelt, bleibt Anne und versucht, die Situation mit Humor und Stil zu meistern.
    Reichlich genervt wieder in Deutschland muss sie feststellen, dass ihr spanischer Gentleman die Beziehung per Mail beendet hat, vorgebend, seine Ehe retten zu müssen. Als Anne ihren Schwarm dann kurze Zeit später unter anderem Decknamen erneut im Internet auf Partnersu-che findet, sinnt sie auf Rache …


    Rezension von Friederike Fritz:
    Mit ihrem ersten Roman „Carmen in fünf Akten“ ist Ute Tietje, in Reiterkreisen bereits seit Jahren als Sachbuchautorin bekannt, ein spritziger und zugleich aktueller Einstieg als Roman-autorin gelungen.
    Ute Tietje beschreibt lebensfroh und humorvoll das Leben einer „reifen“ Single-Frau, die trotz ihres Alters fest daran glaubt, einen Partner fürs Leben zu finden. Das turbulente Liebesabenteuer, das mit schwarzem Humor und stilistischer Präsenz erzählt wird, ist eine erfrischende Abwechslung zu den unzähligen Büchern, in denen kaum Dreißigjährige den Mann fürs Leben suchen. Hier kann sich auch die gestandene Frau identifizieren und mitfiebern, wie die gewitzte Anne ihren Latin Lover schlussendlich aufs Glatteis führt. Intelligent, leichfüßig und spannend präsentiert sich hier ein richtiger Lesespaß.


    www.buffalo-verlag.de

  • RedRose
    Es ist ja schön, dass du uns ein Buch vorstellst, aber weniger schön ist, dass du das Forum zu"spam"st.
    Ich habe daher deine zweite, gleiche Vorstellung des Buches im Bereich >Humor/Satire gelöscht. :idea:
    Gruss Bonprix :wink:

  • Sorry, aber ich wußte nicht welches Forum ich nehmen sollte, da es äußerst humorvoll ist und andererseits auch erotisch!!

  • RedRose
    Wenn du möchtest, kann ich den Thread auch in die Rubrik >Humor & Satire< verschieben!? :idea:
    Gruss Bonprix :wink:

  • Vielen Dank. Ich weiß wirklich nicht, wo es hingehört. Denn einerseits ist es ehr humorvoll, andererseits mit viel Sex, der aber immer unter der Bettdecke bleibt, d.h. nicht unter die Gürtellinie geht. Es bleibt dem Leser überlassen sich vorzustellen, was gerade geschieht. Das humorvolle sind einmal, durch das ganze Buch gezogen, die Gedanken, die Anne hat und dann die teilweise grotesken Situationen in die sie gerät.
    Was würdest Du meinen?
    Liebe Grüße
    RedRose

  • Wie es aussieht, habe ich heute Morgen keine Tüte Deutsch gefrühstückt, wie man an den Fehlern im letzten Beitrag unschwer erkennen kann.

  • Zitat

    Original von RedRose
    Vielen Dank. Ich weiß wirklich nicht, wo es hingehört. Denn einerseits ist es ehr humorvoll, andererseits mit viel Sex, der aber immer unter der Bettdecke bleibt, d.h. nicht unter die Gürtellinie geht. Es bleibt dem Leser überlassen sich vorzustellen, was gerade geschieht. Das humorvolle sind einmal, durch das ganze Buch gezogen, die Gedanken, die Anne hat und dann die teilweise grotesken Situationen in die sie gerät.
    Was würdest Du meinen?


    RedRose 
    Ich denke, dass dieses Buch dann doch besser bei >Humor & Satire< aufgehoben ist, und wahrscheinlich in dem Bereich auch mehr interessierte Leser finden dürfte. :idea:
    Der Thread wurde daher von mir in die entsprechende Forenrubrik verschoben.
    Gruss Bonprix :wink: