Charlotte Link - Der Verehrer

Affiliate-/Werbelink

Der Verehrer

3.8|76)

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 511

ISBN: 9783442377473

Termin: September 2011

Anzeige

  • Hallo!


    Ich stell euch jetzt noch mein anderes Buch von Charlotte Link vor:


    Als in einem Waldstück die Leiche einer erst kürzlich ermordeten jungen Frau gefunden wird, stehen die Polizei und die Angehörigen vor einem Rätsel. Denn die Frau galt seit seschs Jahren als spurlos verschwunden. Der Telefonanruf einer ehemaligen Urlaubsbekanntschaft liefert den ersten Anhaltspunkt für die Ermittlungen - aber erst ein weiteres Verbrechen, das in Art und Ausführung dem ersten auffallend ähnelt, führt auf eine konkrete Spur.
    Alle FÄden scheinen bei einer Frau zusammenzulaufen: bei der vierzigjährigen Leona Dorn, deren Leben seit einiger Zeit völlig aus den Fugen gerät. Durch einen tragischen Zufall ist sie Zeugin eines Selbstmordes geworden, ohne ihn verhindern zu können; zudem hat ihr Mann sie wegen einer anderen Frau verlassen. Leona kann dies alles kaum verkraften.
    Sie ahnt jedoch nicht, dass sie erst am Beginn einer Kette dramatischer Ereignisse steht - und dass sie am Ende all ihre Kraft und Entschlossenheit brauchen wird, um ihr Leben zu retten...
    (Buchbeschreibung)


    Auch das ist ein Buch, dass mich sehr gefesselt hat und unvorhergesehen und unvermutet endet! :shock:
    Ein MUSS für Charlotte Link-Liebhaber!

    Liebe Lesegrüße
    Eure Süße
    :study::)


    Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

  • Hab das Buch auch schon gekauft und werds mir ziemlich bald zu Gemüte führen!
    Lg,

    Liebe Grüße,
    Azrael


    Aktuelles Buch: "Schwarz zur Erinnerung" von Charlene Thompson

  • Hallo Azrael,


    da bin ich mal gespannt, wie Dir das Buch gefällt; ich hab's vor ungefähr einem Jahr gelesen und und fand es eher mittelmässig.
    Mir hat von Charlotte Link "Das Haus der Schwestern" sehr viel besser gefallen.
    Aber - wie wir hier immer wieder feststellen - die >Geschmäcker< sind eben verschieden. :)


    Grüsse von Bonprix

  • "Der Verehrer" war das erste Buch, das ich von Charlotte Link gelesen habe und ich fand es damals gut. Allerdings ist es jetzt auch schon wieder Jahre her, dass ich es gelesen habe. Ich hab es mir vor kurzem gekauft, um es nochmal zu lesen.
    "Das Haus der Schwestern" fand ich klasse (als ich es gelesen habe, haben damals auch die Rahmenbedingungen gestimmt: im Winterurlaub während es draußen ununterbrochen geschneit hat :) )
    Am besten gefallen hat mir allerdings "Die Sterne von Marmalon", aber das geht ja in eine ganz andere Richtung als die anderen beiden. 8)

    Liebe Grüße


    Kiki :-,


    Bücher sind kein geringer Teil des Glücks. Die Literatur wird meine letzte Leidenschaft sein.
    Friedrich der Große

  • So, habs jetzt auch gelesen.


    Eigentlich hat es mir sehr gut gefallen, es war solide geschrieben. Was heißt: gutes Psychokrimi, aber nicht sehr überraschend. Es war schon sehr früh klar, wer sich als Psychopath herausstellen wird. Dachte am Schluß, es ändert sich vielleicht noch was und die Geschichte dreht sich noch ein bisserl. Dem war nicht so.
    Von der Sprache her liest es sich einfach, angenehm und schnell, also ein nettes Buch für zwischendurch. Werd sicher wieder mal einen Krimi von ihr lesen.


    Lg,

    Liebe Grüße,
    Azrael


    Aktuelles Buch: "Schwarz zur Erinnerung" von Charlene Thompson

  • Also ich fand es seeeeeehr spannend......zeitweise war ich alleine zu Hause als ich gelesen habe und als der Mann dann in ihrer Wohnung war....oooh hatte ich bammel :lol: Sehr gelungenes Werk mal wieder LOL

  • Hallo,


    ihr habt mich echt neugierig gemacht. Das Buch liegt nämlich schon eine ganze Weile auf meinem SUB. Bin bis jetzt irgendwie noch nicht dazu gekommen.


    Bis jetzt habe ich auf jeden Fall "Die Rosenzüchterin" und "Das Haus der Schwestern" von ihr gelesen. Ich fand beide Bücher sehr spannend und konnte sie nicht aus der Hand legen.

    Liebe Grüße
    baerchen135



    Ich :study: gerade: "Eragon" von Christopher Paolini

  • habe das buch letztes jahr gelesen, fand es auch sehr klasse, da hab man wirklich eine gänsehaut bekommen.


    "das haus der schwestern" liegt noch auf meinem SUB.


    im allgemeinen lese ich sehr gerne bücher von der autorin, ich bin vor einigen jahren per zufall auf sie aufmerksam geworden, ich glaube das buch hieß "die entscheidung" und dann später habe ich die sturmzeit-bände direkt verschlungen.

  • "Der Verehrer" vor ewiger Zeit gelesen, ich glaube kaum das erschienen ist.
    Es gehört zu den Büchern, die man uneingeschränkt lesen kann.


    Und zu Charlotte Link etwas sagen, ist wie Eulen nach Athen tragen.
    Die Frau versteht ihr Handwerk.



    Micha !!!

    Auf dem Dachboden lebten wir vier, Christopher, Carrie, Cory und ich.
    Nur drei gehen wieder fort von hier.


    V.C. Andrews



  • Kann dir nur beisplichten- ich besitze alle Bücher von ihr und warte grad auf Neue die sie aber wohl erst noch schreiben muss *lechz*
    Auch die verfilmungen die es bisher gab auf ZDF fand ich net übel muss ich sagen :cheers:

  • huhu micha,


    schön noch ein bekanntes gesicht hier zu sehen :wink:


    @all: ja die frau versteht es wirklich zu schreiben und dabei ist es egal ob sie eine familiensaga (wie sturmzeit) oder krimis/thriller schreibt. man kann die bücher immer lesen :thumright:

  • Hallo Azrael,


    da bin ich mal gespannt, wie Dir das Buch gefällt; ich hab's vor ungefähr einem Jahr gelesen und und fand es eher mittelmässig.
    Mir hat von Charlotte Link "Das Haus der Schwestern" sehr viel besser gefallen.
    Aber - wie wir hier immer wieder feststellen - die >Geschmäcker< sind eben verschieden. :)


    Grüsse von Bonprix


    Dem schließe ich mich an, ich fand "Der Verehrer" auch eher nur mittelmäßig, vor allem im Vergleich zu "Das Haus der Schwestern", was eines meiner Lieblingsbücher von ihr ist.


    @Bonprix: du liest ja gerade das neueste sehe ich in der Signatur - wie ist das denn so bisher? *neugierig bin*

    Ich :study: gerade:
    Astrid Lindgren - Los Hermanos Corazón de León
    Donal O'Shea - The Poincaré Conjecture
    Mary Janice Davidson - Undead and Unwed
    Charlotte Link - Die Rosenzüchterin

  • "Der Verehrer" war mein erstes Buch von Charlotte Link.


    Das Buch hat mir gefallen. In der ersten Hälfte fand ich den Spannungsanteil etwas wenig, aber es ließ sich trotzdem gut lesen. Dafür war die zweite Hälfte dann wirklich sehr spannend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.


    Leona Dorn fand ich sehr sympatisch.


    Garantiert nicht mein letztes Buch von ihr.

  • Ich habe das Bcuch gerade ausgelesen und bin etwas zwiegespalten.
    Die Geschichte hat mir gut gefallen und war auch recht spannend. Aber der 1. Teil ist stellenweise recht langwierig und im 2. Teil überschlagen sich die Ereignisse. Das hätte ruhig etwas ausgeglichener sein können.


    Schade fand ich (Achtung, es geht um den Täter :loool: )


    Aber ich fand es auch gut von Leona...


    Dies war mein 3. Spannungroman von Charlotte Link und ich erkenne Parallelen. Denn auch hier, wie schon bei "Die letzte Spur", ein Kritikpunkt, der mir in ihren Spannungsromanen überhaupt nicht gefällt...


    Aber das ist wahrscheinlich ihr Stil. :loool:


    Insgesamt gesehen, gebe ich dem Buch: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • ich stimme allen zu, denen die Lösung zu vorhersehbar erschien. Mir waren einige Konstruktionen zu offensichtlich. Mich hat das Buch trotz einiger Längen, die ich einfach diagonal überflogen habe, doch recht gut unterhalten, weil ich einfach etwas leichtes zum Abschalten gebraucht habe. Trotzdem würde ich nicht gleich wieder zu Charlotte Link greifen.

  • Mir wurde das Buch empfohlen und ich habe es diese Nacht bis 3.30h gelesen - fertig :!:


    Von selbst wäre ich nie auf die Idee gekommen, zu Charlotte Link zu greifen, damir Sturmzeit gar nicht gefallen hat. Ich weiß gar nicht mehr, ob ich das je ausgelesen habe...


    Doch dieses Buchfand ich wirklich sehr gut und fesselnd. Die Zusammenhänge waren interessant, wie sich die Puzzleteile nach und nach zusammenfügten, aber es stimmt wirklich daß recht schnell klar war, wer der Böse ist.


    Allerdings hätte ich mir noch mehr Infos zu




    Suspiria - ich stimme dir mit deinem zweiten Spoiler überein! Das fand ich auch richtig gut von Leona!

  • Das war mein erster Charlotte Link Roman und muss sagen das mir das Buch (ist schwer zu erklären) nicht so gefallen hat. Vom Lesen her fand ich es recht angenehm, aber meiner Meinung nach fehlt es so ein bissel an dem gewissen Etwas. Ich fande zwischendurch die ganzen "Drumherum" erzählungen ein wenig langwierig.

  • Ich habe das Buch gerade mit Kaba zusammen gelesen
    Charlotte Link - Der Verehrer (ab 17.12.2010)
    und mir hat das Buch jetzt nicht soo gut gefallen.


    Es las sich wirklich gut, aber gerade der erste Teil war ziemlich zäh und es war sehr früh klar, was eigentlich Sache ist - ohne daß noch irgendeine Überraschung dazu kam.


    Meine Freundin meint aber, daß die anderen Bücher von ihr besser sind, habe auch noch "Die Täuschung" im Regal - werde also Charlotte Link noch eine Chance geben :loool:


    Meine Bewertung: :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Ich habe den "Verehrer" von Charlotte Link auch vor einiger Zeit gelesen.
    Es lässt sich gut lesen, aber ich finde die Verfilmungen besser und deshalb
    habe ich mir von dieser Autorin auch nichts mehr gekauft. Meistens sind
    ja die Bücher besser. LG. Lesemami


    Ich würde :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: vergeben

  • Endlich habe ich mal wieder ein Buch vom Alt-SuB beendet. Wann und wie es auf meinem SuB gelandet ist, kann ich nicht mehr sagen. Sicher habe ich es mal auf irgendeinem Flohmarkt entdeckt. :wink:
    Insgesamt hat mir "Der Verehrer" ganz gut gefallen. Charlotte Link hat einen fesselnden Schreibstil.
    Schade fand ich, dass man schon recht bald wusste, wer der Täter ist, da hätte ich mir etwas mehr Spannung gewünscht.
    Ich mag es lieber, wenn ich überrascht werde, miträtseln kann und mir nicht alles gleich verraten wird.
    Solide Leistung, leider ohne erwähnenswerte Überraschungen!
    Ich vergebe drei Sterne. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.
    (Jorge Luis Borges)

Anzeige