Bücherwichteln im BücherTreff

Sophie Kinsella - Göttin in Gummistiefeln / The Undomestic Goddess

Göttin in Gummistiefeln

4.3 von 5 Sternen bei 96 Bewertungen

Verlag: Goldmann Verlag

Bindung: Broschiert

Seitenzahl: 448

ISBN: 9783442478033

Termin: April 2012

Anzeige

  • Ich möchte euch heute das neueste (6.) Buch von Sophie Kinsella vorstellen. Ich habe es auf englisch gelesen, doch auf deutsch wird es wohl im April erscheinen.


    Inhalt: Es geht in diesem Buch um die junge Anwältin Samantha Sweeting, die in der erfolgreichsten Londoner Anwaltskanzlei arbeitet bzw. „schuftet“. Sie lebt nur für ihre Arbeit in der Kanzlei, ihr wichtigstes Lebensziel ist es, Partner in genau dieser Kanzlei zu werden. Doch natürlich klappt nicht alles so, wie sie sich das erträumt hatte. Samantha macht nur einen kleinen Fehler, doch der hat verheerende Folgen. Unter Schock rennt sie aus ihrem Büro, durch London und nimmt letztendlich einen Zug nach „irgendwo“. Dort auf dem Land steht sie plötzlich vor der Tür der Geigers, die sie mit der Bewerberin für den Job als Haushaltshilfe verwechseln. Wie in Trance nimmt Samantha diesen Job an. Und das obwohl sie keine Ahnung von Haushaltsdingen oder vom Kochen hat. (Als ihre eigene Putzhilfe sie mal nach den Staubsaugerbeuteln fragte, konnte sich Samantha überhaupt nicht vorstellen, wozu man die brauchen könnte: Kann man denn einen Staubsauger nicht ohne Beutel tragen?!). Und jetzt gibt sie sich als beste Haushaltshilfe überhaupt aus – das kann für den Leser nur lustig werden! Zum Glück hilft ihr der Gärtner Nathaniel wo er kann. Und dabei kommt es auch zu romantischen Verwicklungen.


    Meine Meinung: Es ist einfach ein tolles Buch! Witzig und romantisch zugleich. Man kann es kaum wieder aus der Hand legen. Die Charaktere sind meist total komisch und sehr sympathisch. Obwohl die Geschichte und Samanthas Tollpatschigkeit manchmal etwas übertrieben wirken, möchte man einfach nur weiterlesen. Und man ist bis zum Schluss gespannt, ob sie sich für ein ruhiges Leben auf dem Land oder eine Karriere in der Stadt entscheidet. Denn so einfach fällt ihr diese Entscheidung nicht. Es ist natürlich kein tiefsinniges Buch, doch man macht sich schon Gedanken darüber, dass man das eigene Leben für die Karriere oft aufgeben muss. Zum Glück lernt Samantha, dass es mehr im Leben gibt, als beruflich voranzukommen. Und dabei findet sie sich selbst und auch ihre große Liebe.


    Ich kann das Buch absolut empfehlen. Es ist in Kinsellas typischem lockeren Stil geschrieben – einfach nur gute Unterhaltung! :thumleft:


    Viel Spaß beim Lesen!!

  • Hi,


    ich habe mir das Buch von meinen letzten Pfund in London auf dem Flughafen gekauft und bin begeistert am Lesen, wie immer bei Sophie Kinsellas Büchern sprudel ich über vor Begeisterung!


    Die Story ist so chaotisch witzig und herzerfrischend leicht, wie gewohnt, deshalb konnte ich auch nicht abwarten bis das deutsche Buch erscheint :mrgreen:


    Samantha und alle Personen dieses Romans sind so liebenswert und es ist einfach wie Urlaub Sophie Kinsellas Bücher zu lesen! :cheers:


    Ich bin ja so gespannt, wie es weitergeht...


    Bye Josy

  • Schaaaaaaaade...schon zu Ende :(


    Die junge Anwältin Samantha ist mir so ans Herz gewachsen, sie ist so verwirrt als sie in den Zug steigt und dann auf dem Land ankommt und fälschlicherweise als Hausangestellte eingestellt wird :mrgreen:...sie die zuvor nicht wusste wozu man Staubsaugerbeutel braucht oder wie man eine Waschmaschine und ein Bügeleisen benutzt wird zur wahren Meisterköchin (nach einigen Missgeschicken natürlich) und sie verliebt sich in den Gärtner Nathaniel...


    Einige Zeit scheint ja alles gut zu gehen, doch dann findet sie heraus, dass ihr Fehler, den sie in ihrer Kanzlei gemacht hat, von dem sie annahm, er sei Grund ihrer Kündigung, gar nicht ihr Fehler war...oder doch? Von da an geht alles drunter und drüber, bis sie sich sogar überreden lässt zurück in ihr altes Leben zu gehen...doch dann ist Nathaniel plötzlich verschwunden und Samantha muss sich entscheiden...Liebe oder Karriere?


    Ein wirklich gelungener, netter Roman, der einen schmunzeln lässt und einen dazu zwingt sich folgende frage zu stellen: Wie würde ich mich entscheiden? :mrgreen:


    Viel Spaß allen, die das Buch noch lesen möchten! JOSY

  • Ich bin jetzt fast fertig mit dem Buch und bis jetzt richtig begeistert. Ist zwar ein Buch was man schnell ausgelesen hat, aber das mag ich eigentlich ganz gerne.
    Ist auf jeden Fall ein witziges Buch bei dem man öfters mal lachen kann. Was ein bißchen nervt (aber das ist auch bei den anderen Kinsella Büchern so) ist, dass man Samantha (oder Rebecca..) am liebsten mal durchschütteln würde und rufen möchte:" Jetzt sag doch endlich mal was Sache ist!" Aber das macht den Witz des Buches auch irgendwie aus
    Kann das Buch aber auf jeden Fall empfehlen genauso wie die anderen Kinsella Romane.

    Ich :study: gerade:



    Cornelia Funke - Hinter verzauberten Fenstern

  • Ich habe mir es auch gestern gekauft und bin auf der zweihundertsten Seite oder so ;). Bislang ist es ziemlich witzig und spannend. Ich empfehle es auch schon jetzt allen Leuten weiter *g*. Sogar meine Mutter habe ich mit dem Inhalt so zugetextet, sodass sie es lesen möchte.
    Kauft es euch also unbedingt!
    Gibt es eigentlich mehrere Bücher über Samatha?

  • Ein Buch für zwischendurch. Genau, das was ich momentan brauchte. Die Gelegenheit, sich abzulenken, ohne viel nachzudenken. Bauchkribbeln und Herzflattern, eine nette Liebesszene und die bereits erwähnte Suche nach dem Sinn.


    Was mich etwas störte, war Samanthas Flucht. Diese Frau hat immer einen klaren Blick gehabt und logisch gedacht. Sie wird befördert und genau in dem Moment läuft sie kopflos weg?!?! :scratch:
    Das passt gar nicht zu ihrem Charakter. Gerade von einem Partner / einer Partnerin wird doch erwartet, dass sie einen kühlen Kopf bewahren und zu ihren Fehlern stehen...


    Als ich über diesen logischen Mangel hinweg war, konnte ich den Roman genießen. Wenig Anspruch, aber für Freistunden in der Sonne ideal. :D


    Zitat

    Original von Kuschelchen
    Gibt es eigentlich mehrere Bücher über Samatha?


    Soweit ich weiß nicht.

    She wanted to talk, but there seemed to be an embargo on every subject.
    - Jane Austen "Pride and prejudice" - +

  • Dass man die Romanfigur gerne durchschütteln würde, sehe ich auch so. Bei "Shopaholic ties the knot" (das mit dem Heiraten) ist das besonders schlimm. Da bin ich beim Lesen fast schon rumgehopst. Bin fast verzweifelt, weil die nie Klartext geredet hat. :evil:

  • Ja genau dieses kribbelige Gefühl, was am Ende bei der Lügerei herausommt und dieses "Ich könnt die Alte schütteln, ist die doof" Gefühl gehört zu den Kinsella Romanen dazu...hihi :mrgreen:


    Nein von Samantha gibt es keine weiteren Romane, jedenfalls noch nicht. Aber von Rebecca gibt es Einige, wer die Shopaholic Serie noch nicht kennt.


    Viel Vergnügen allen, die das Buch noch lesen :study:, es ist so herrlich chaotisch. :geek:


    Bye Josy

  • Also,habe das Buch auch erst vor kurzem gelesen(in einem Rutsch :study:)Konnte mir das Lachen nicht verkneifen :lol:
    Die richtige Sommerlektüre für den Strand oder Balkon. :flower:
    Kann das Buch nur weiter empfehlen.
    LG,sternenfeuer

  • Ich fand das Buch gut und sehr lustig! Teils habe ich mich wirklich weggeschmiessen, manchmal, konnte ich aber auch die "Ich will diese Frau durchschütteln" Reaktion beobachten!Allerdings mag ich es lieber, wenn Bücher im Präteritum geschrieben sind!

  • Löwin


    Ich habe deinen Beitrag verschoben und hier "angehängt"! Du hast im verkehrten Thread ("The Echo Maker" Richard Powers) gepostet, und dort gehört er logischerweise nicht hin. :idea:


    Gruss Bonprix ;)

  • Habe "Göttin in Gummistiefeln" vor einigen Wochen gelesen und es hat mir sehr gut gefallen. Allerdings ist es m.E. nicht an "Sag's nicht weiter, Liebling!" herangekommen, das der Auslöser für den Kauf von "Göttin in Gummistiefeln" war.

    LG,
    Cehoernchen

    A positive attitude may not solve all your problems, but it will annoy enough people to make it worth the effort.
    (Herm Albright 1876 - 1944)

  • Hab das Buch auch vor längerer zeit gelesen und musste oft herzlich lachen. Sehr chaotisch und lustig mit liebenswürdigen Charakteren ;)


    mausepups:dance:

    :study: Nora Roberts - Zeit der Träume


    "Das Lächeln das du ausendest, kehrt zu dir zurück."

  • häh? :scratch: ... was bedeutet dieses Posting? Fehlt hier nicht noch die Vorstellung? Oder kann ich nicht gucken? 8)

  • Steffi


    Es gab zwei Threads zur Buchvorstellung die ich nun zusammengefügt habe, so müsste es wieder in Ordnung sein. :idea:


    Gruss Bonprix :wink:

  • Zitat

    Original von Bonprix
    Steffi


    Es gab zwei Threads zur Buchvorstellung die ich nun zusammengefügt habe, so müsste es wieder in Ordnung sein. :idea:


    Gruss Bonprix :wink:


    vielen Dank, liebe Bonprix ... nun bin ich wieder "im Bilde" :-,

  • das buch GÖTTIN IN GUMMISTIEFELN HAB ICH ausgelesen,es hat mir sehr gut gefallen.es handelt mal wieder über eine art chaos-queen als hauptperson.lese jetzt HERR LEHMANN.der schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig.es kommt etwas zu oft :DACHTE herr lehmann drinvor. :|aber sonst sehr interrassant.

  • Ich finde das Buch richtig super!
    Kinsella les ich ohnehin gerne, weil man von Anfang an schon weiß, dass am Ende eben alles gut wird und dass man die chaotischen Charaktere einfach nur gern haben wird.
    Samantha bedient ja auch wie die anderen Heldinnen - Becky und Emma aus ihren anderen Romanen - durchaus das ein oder andere Klischee... aber man schließt sie eben doch ins Herz.


    Was ihr schon gesagt habt, dass sie einen manchmal in den Wahnsinn treiben, sehe ich auch so... aber genau das führt bei mir dazu, dass ich das Buch dann nie aus der Hand legen kann!


    Besser als "Göttin in Gummistiefeln" finde ich aber die Shopaholica und meinen Kinsella-Favourite: Can you keep a secret!
    Irgendwie kann man sich mit den Heldinnen dieser Bücher mehr identifizieren. :wink:

Anzeige