Bridget Jones, Schokolade zum Frühstück von Helen Fielding

  • Buchdetails

    Titel: Bridget Jones: Schokolade zum Frühstück


    Band 1 der

    Verlag: Goldmann

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 352

    ISBN: 9783442450602

    Termin: August 2001

  • Bewertung

    3.5 von 5 Sternen bei 117 Bewertungen

    69,2% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Bridget Jones: Schokolade zum Frühstück"

    Mit ihrem Romandebut, »Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück« hat die britische Autorin Helen Fielding die Bestsellerlisten in aller Welt auf Anhieb erobert. Männerlos, aber mit einer Mutter, die es nur gut mit ihr meint und einem besten Freund, der nicht auf Frauen steht, ist Bridget Jones eine Frau von heute. Gemeinsam mit ihren Freundinnen Jude und Shazzer werden alle zentralen Fragen des Daseins gelöst – von der Bindungsunfähigkeit der Männer über Dreißig bis zur Interpretation von Schwangerschaftstests...
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Bridget Jones ist Anfang Dreißig, leicht chaotisch und zum Leidwesen ihrer Mutter noch immer unverheiratet. Aber jetzt wird sich ihr Leben von Grund auf ändern: Sie wird das Rauchen aufgeben, ihre Gewichtsprobleme meistern, ihre Wohnung aufräumen, dabei innerlich stets ausgeglichen sein und den Mann ihres Lebens finden. Doch grau ist alle Theorie, und die Praxis verdirbt den Rest... Mit viel Humor und Selbstironie schildert Bridget ihr wildbewegtes Single-Dasein.



    Gestern Abend lief der dazu gehörende Film. In diesem Falle hat mir der Film besser gefallen als das Buch. Durch das habe ich mich regelrecht duchgequält ...

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • Die Fortsetzung :


    Bridget Jones, Am Rande des Wahnsinns



    Bridget Jones ist wieder da! Der neue Roman der Bestsellerautorin Helen Fielding endlich im Taschenbuch. Unermüdlich kämpft die Heldin des Romans 'Schokolade zum Frühstück' weiter um das grosse Glück und versucht - bewehrt mit zahllosen Ratgebern wie 'Männer sind anders' und 'Endlich Wunschgewicht' - ihr Leben zu meistern. Die Chancen steigen, als ihre Mutter endlich einen langen, langen Aufenthalt im Ausland plant...

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • Mir ging es genau umgekehrt. Ich habe Tränen beim Lesen gelacht und einige Kollegen wollten mich schon in die Psychatrie bringen. Den Film habe ich mal in einem Flugzeug auf Englisch gesehen, wahrscheinlich liegt es daran, das mein Englisch für schnelle Dialoge nicht reicht, aber es war nicht mein Fall. :cheese:

  • Hallo Ariadne,


    da kann ich Dir nur zustimmen; Das Buch hatte man mir geschenkt und ich habe es dann "Anstaltshalber" gelesen. :thumbdown:
    Für mich persönlich gehört > Schokolade zum Frühstück < in die Kategorie "Bücher, die die Welt nicht braucht"!
    Den Film habe ich mir erspart. :roll:


    Grüsse von Bonprix

  • @ Bonprix


    Ich habe von Freunden gesagt bekommen, der Film (als er damals im Kino lief) wäre so super, toll und was-weiß-ich-alles...
    Also habe ich mir das Buch besorgt und es gelesen.
    Total langweilig.
    Gestern kam der Film mal im TV und ich dachte: OK, gibst ihm eine Chance und schaust ihn Dir an... er war bei weitem besser als das Buch :tongue:


    @ jannmaat


    Hm.. wollen Deine Kollegen das nicht vielleicht auch schon deswegen, weil Du soviel liest :wink:

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • ich fand beides gut- buch und film. wobei die englische ausgabe besser ist.
    allerdings kann man den zweiten teil (am rande des wahnsinns) getrost vergessen :thumbdown: ich hab das buch nicht fertig gelesen.

  • @ nic


    den zweiten Teil habe ich zwar, aber noch nicht gelesen... nicht empfehlenswert ? ich hatte ja die Hoffnung auf Besserung :cry:

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • Ariadne, nein, ich kann es nicht empfehlen, es ist wirklich todlangweilig, und ein abklatsch des ersten teils, über das ende kann ich natürlich nichts sagen, das kenne ich nicht. habe etwa nach dem ersten drittel aufgegeben....
    gerade hab ich es mir nochmal ansehn wollen. ich muss das buch so gut weggepackt haben, dass ich es auf anhieb nicht mal finde... sagt schon alles, oder?

  • @ nic


    kennst du auch ihren 3. roman ?


    Hummer zum Dinner


    Rosie Richardson, angestellt in der Presseabteilung eines Londoner Verlags ist bis über beide Ohren in den blendend aussehenden Fernsehmoderator Oliver Marchant verliebt, an dessen Seite sie die Welt der High-Society kennenlernt. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer. Denn Olivers ganze Leidenschaft gehört schon einem anderen: seinem eigenen Ego. Und so zieht Rosie einen Schlußstrich unter die Affäre und wandert aus nach Afrika, um während der nächsten Jahre ein Flüchtlingscamp zu leiten. Bis die Nachricht von einer Heuschreckenplage eine wahre Katastrophe auszulösen droht. Ganz auf sich allein gestellt, beschließt Rosie, sich an Oliver zu wenden. Denn nur die Medien können jetzt noch Hilfe bringen - egal, mit welchen Methoden.

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • ich kenne hummer zum diner, allerdings ist das ihr erstes buch gewesen, so viel ich weiß. hat mir aber auch nicht so gefallen... auch hier hab ich nicht bis zum ende durchgehalten...

  • @ nic


    da geht es dir wie mir .. habe auch irgendwo mittendrin aufgegeben
    :oops:

    LG, Ariadne


    Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute.
    Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang!
    Konfuzius

  • Ich kenne nur den ersten Band, aber der genügt mir auch. Ich fand ihn furchtbar eintönig. Immer dasselbe...


    Der Film war viel amüsanter, was aber auch an der tollen Rene Zellweger liegen kann.

  • Ich muss gestehen, ich habe den ersten Teil auch nicht fertig gelesen, den zweiten Teil habe ich jetzt von meiner Schwester bekommen, aber er liegt unbeachtet rum. (Ich wollte mich wirklich zu beiden Büchern aufraffen - aber mir kamen soviel andere schon dazwischen :wink: ). Den Fil habe ich auch noch nicht gesehen, da ich meist erst das Buch lesen will, bevor ich den Film sehe. Aber wenn ihr sagt, es ist langweilig, erspar ich mir sowohl die Bücher als auch den Film 8)

    Liebe Grüße


    Kiki :-,


    Bücher sind kein geringer Teil des Glücks. Die Literatur wird meine letzte Leidenschaft sein.
    Friedrich der Große

  • bilde dir dein urteil, kiki :)
    den film fand ich wirklich gut. ich hab ihn auch schon öfter gesehn und werde ihn mir sicher nochmal anschaun.

  • also ich liebe beide bridget jones-bände, der zweite gefällt mir sogar irgendwie besser als der erste.


    den film fand ich zwar recht nett, aber irgendwie war alles nur an das buch angelehnt. vor allem die tagesstatistiken "3 Zigaretten sg., Einheiten Alkohol 48 (na ist doch wohl im einer situation erlaubt), ...." fand ich grandios, und das gabs im film nur ein einziges mal.


    vor kurzem hab ich übrigens gelesen, daß helen fielding bekniet wird, einen dritten teil zu schreiben, aber sie läßt sich noch bitten, da sie erst kürzlich mutter wurde und die zeit fürs kind widmet bzw. aufbringt.



    gespannt bin ich schon auf die verfilmung des 2. teiles, obwohl ich schon wahnwitzige gerüchte dazu gehört habe...

  • Ich für meinen Teil habe den ersten Teil mal im Urlaub gelesen. Das Buch hat mich nicht gerade umgehauen. Es ist sicherlich eine ganz spritzige Erzählung in der es um eine nicht mehr ganz so junge Singelfrau geht. Ich kann nun aber nicht sagen, dass die Geschichte nun ungeheuer komisch ist. Was nun den Film mit Hugh Grant angehen könnte ich diesen auf jeden Fall empfehlen.


    Gruß


    Nash

  • Jetzt bin ich aber glücklich, auf dieses Buch gestoßen zu sein. Und vor allem auf die Meinung von einigen hier.


    Als ich das Buch in der Bücherei zurückgab und sagte, ich könnte den Wirbel nicht verstehen, ich fände es langweilig und den Witz nicht lustig. sondern peinlich, hätte man mich beinah gesteinigt (oder, was noch schlimmer gewesen wäre: Meine Ausleihkarte einbehalten), hätte ich doch das gute Stück blockiert, obwohl zwei Bestellungen von Leuten da wären, die dieses Buch mit mehr Verständnis lesen würden.


    Wenn hier einer täglich posten würde, was er isst und wieviel er raucht und viel Gramm er zunimmt, würde er wohl bald aus dem Forum fliegen, und andernorts wird sowas zwischen zwei Buchdeckel geklemmt,


    *willweltverstehnundkannnich*


    Marie

Anzeige