Anzeige
  • Hallo zusammen,


    Ich habe vor 15 Jahren ein Buch gelesen, ich weiss sehr unerwartet :D, in dem es um einen Jungen geht der Schiffskoch wurde und dann unsterblich.


    Habt bitte ein wenig Verständnis meine Erinnerungen sind leider sehr lückenhaft. Ich versuche die Passagen an die ich mich erinnern kann euch mitzuteilen aber ob diese zu 100% korrekt sind kann ich nicht garantieren.


    So weiter im Text.....

    Das Buch fängt damit an das der Junge als Schiffkoch anfängt und sich dadurch bei der Besatzung beliebt macht das er aus dem wenig und auch schlechtem Proviant versucht das beste zu machen. [Hier wird es jetzt ein wenig löcherig] Meines Erachtens kamm es dann zu einem Unglück auf hoher See der Junge kam dann irgendwie zu einem Hirten der an einer Klippe seine Herde hatten, hier rettete er ein Schaf. [glaube ich zumindest]


    Irgendwo in dem Bereich ist er dann auch scheinbar unsterblich geworden und immer wenn er ein zeichen bekommt muss er weiterziehen um mehr Menschen zu helfen.[Das Zeichen ist glaube ich das leuten einer Glocke in dem ersten Part war es eine Glocke die ein Schaf um den Hals trug]


    Dann macht das Buch ein Sprung und der Junge steigt bei einem kleinem Dorf aus einem Zug und fängt dann an im Dorf zu helfen. In der Dorfkirche wird für eine neue Glocke gesammelt und er hilft den Dorfbewohnern diese zu bekommen dabei macht er Freunde bei den Kindern im Dorf. Irgendwann finden Sie dann die Glocke und das war das Zeichen für den Jungen das er weiterziehen muss, obwohl er das nicht wollte.


    Ja das ist so ziemlich alles woran ich mich erinnern kann.

    Leider habe ich weder Autor oder auch nur Teile des Titels...

    Ich hab das Buch mal jemandem ausgeliehen und ziemlich rampuniert zurück bekommen aber ich denke das hilf bei der Suche wenig :D


    Da die Regeln relativ streng scheinen möchte ich erwähnen das ich mir grösste mühe beim verfassen des Textes gegeben habe.

Anzeige