Sven Hornscheidt - Treu (ab 28.12.2022) (mit Autor)

Anzeige
  • Ich habe das Buch auch beendet.


    Im Nachhinein habe ich dann aber überlegt, dass wir da vielleicht auch ein bisschen von Lukas geblendet wurden und habe mich sogar am Ende gefragt, ob die Behauptung, dass der Körperklaus Bella getreten haben soll, auch nur eine Lüge war, damit Moritz oder Marina nicht darauf kommen, dass Lukas die Fensterscheibe aus reiner Böswilligkeit eingeworfen hat.

    Genau darüber habe ich auch schon nachgedacht. Jemand der selbst Hunde hat, mit denen er gut umgeht, würde doch nie nach einem anderen Hund treten. Es sei denn für ihn oder seine Hunde besteht eine Gefahr, die vom anderen Hund ausgeht. Und das ist bei Bella ja nicht der Fall.


    Die Situation mit dem anderen Hund im Kraterwald wäre beispielsweise so eine gewesen, wo man sich eventuell hätte wehren müssen. Unschöne Situation! Möchte man nicht selbst erleben.und krass, dass zwei Jungs so einen Hund haben und mit ihm alleine unterwegs sind. Oder hat er sich nur so verhalten, weil er Lukas "Aura" gespürt hat?

  • Mich würde interessieren, wie ihr teilweise auch schon geschrieben habt, wie es dazu kam, dass diese Geschichte um Jakob entstanden ist? Zuerst einmal wie haben die Eltern davon erfahren? Von Lukas? Hat er es erzählt oder wurde Jakob als vermisst gemeldet und dann dort gefunden? Wurde es gleich für ein Unfall gehalten oder untersucht, ob es Fremdeinwirkung gab? Das wäre schön spannend gewesen zu erfahren.

    Ich verstehe überhaupt nicht worin der Sinn liegt, zu behaupten, dass er im Ausland ist, anstatt zu sagen, er ist tödlich verunglückt. Wie schon gesagt wurde, so etwas gilt doch wirklich als Warnung für andere Menschen sich besser nicht dort aufzuhalten. Mehr als Zäune und Schilder. Und keiner würde es groß hinterfragen, wenn ein fossiliensammelnder Jugendlicher beim Suchen dort verunglückt.

  • Außerdem würde ich gerne wissen, ob die Polizei den Fall um Aki noch einmal aufgegriffen hat, nachdem sie dann dort gefunden wurde. Müssten sie doch eigentlich, oder nicht? Es war ja Selbstmord, aber ob sie nicht vielleicht doch Spuren von Lukas oder eventuell Moritz, die waren ja frisch, gefunden haben?

    Und hat Lukas Moritz beobachtet, dass er genau dann auch dort im Kraterwald war? Ich könnte es mir gut vorstellen. In der Bar, auch wenn er das so wissen konnte, wurde ja auch so im Buch erwähnt, tauchte er ja auch auf. Das könnte schon ein erster Hinweis darauf sein.


    Wir alle sehen wie dringend Lukas therapeutische Hilfe braucht. Wieso nicht seine Eltern und die sind sogar aus der Branche? Kann man wirklich nicht nachvollziehen.

  • Wir alle sehen wie dringend Lukas therapeutische Hilfe braucht. Wieso nicht seine Eltern und die sind sogar aus der Branche? Kann man wirklich nicht nachvollziehen

    Das könnte man höchstens so erklären, dass Lukas' Eltern ja oft nicht da sind und deswegen vermutlich auch nicht so den Überblick über seine Entwicklung haben. Und wenn er wirklich so gut lügen kann, wird er ihnen den guten Sohn vielleicht vorspielen, solange sie da sind, damit sie keinen Verdacht schöpfen, wie es wirklich in ihm aussieht.

    Immerhin konnte er ja auch seine Freunde lange täuschen, Moritz war sogar in ihn verliebt.

      /l、
    ゙(゚、 。 7
     l、゙ ~ヽ
     じしf_, )ノ  *mau*

  • Wir alle sehen wie dringend Lukas therapeutische Hilfe braucht. Wieso nicht seine Eltern und die sind sogar aus der Branche? Kann man wirklich nicht nachvollziehen

    Das könnte man höchstens so erklären, dass Lukas' Eltern ja oft nicht da sind und deswegen vermutlich auch nicht so den Überblick über seine Entwicklung haben. Und wenn er wirklich so gut lügen kann, wird er ihnen den guten Sohn vielleicht vorspielen, solange sie da sind, damit sie keinen Verdacht schöpfen, wie es wirklich in ihm aussieht.

    Immerhin konnte er ja auch seine Freunde lange täuschen, Moritz war sogar in ihn verliebt.

    Lukas ist ein Meister der Täuschung. Auf der Schwelle zum Erwachsenwerden entwickeln sich alle Protagonisten weiter. Sie entdecken neue Eigenschaften und neue Gefühle. Lukas dagegen wurde in die Zeiten seiner Taten zurückgeworfen. Dass die Eltern viel unterwegs sind ist, denke ich, nie ein guter Ratgeber für eine gesunde Erziehung.

  • Möglicherweise macht Lukas aber auch eine Therapie, nur wir haben es nicht erfahren?

    Es ist ja hauptsächlich Moritz' Geschichte in Treu. Mit der letzten Szene, in der er den Papiervogel frei lässt, schließt er mit dieser Vergangenheit und den bedrohlichen Ereignissen ab. Auch mit Lukas, der Polizei und Aki (die er ohnehin nicht kannte). Alle Fragen, die danach entstehen, sind nicht mehr von Moritz' Belang. Schließlich ist ein Coming Out auch ein Neuanfang und ein Loslassen. Daher habe ich es nicht für wichtig erachtet, alle losen Enden aufzuschlüsseln. So könnt Ihr auch noch ein wenig grübeln und euch ausmalen, was so passiert ist :-)


    Ich hoffe, ihr hattet Spaß bei dieser kleinen Runde, mir hat es jedenfalls gefallen, auch wenn sie doch recht überschaubar war

  • Möglicherweise macht Lukas aber auch eine Therapie, nur wir haben es nicht erfahren?

    Es ist ja hauptsächlich Moritz' Geschichte in Treu. Mit der letzten Szene, in der er den Papiervogel frei lässt, schließt er mit dieser Vergangenheit und den bedrohlichen Ereignissen ab. Auch mit Lukas, der Polizei und Aki (die er ohnehin nicht kannte). Alle Fragen, die danach entstehen, sind nicht mehr von Moritz' Belang. Schließlich ist ein Coming Out auch ein Neuanfang und ein Loslassen. Daher habe ich es nicht für wichtig erachtet, alle losen Enden aufzuschlüsseln. So könnt Ihr auch noch ein wenig grübeln und euch ausmalen, was so passiert ist :-)


    Ich hoffe, ihr hattet Spaß bei dieser kleinen Runde, mir hat es jedenfalls gefallen, auch wenn sie doch recht überschaubar war

    Ich hatte viel Spaß in dieser kleinen Runde und das Buch hat mir auch gut gefallen.


    Auch wenn ich vieles, wie bereits geschrieben, gerne noch gewusst hätte, finde ich es nicht schlimm, wenn es offen bleibt und man sich selbst darüber Gedanken machen kann. Gut hat mir gefallen, dass Moritz damit abschließen konnte und sein momentanes Glück mit Jonas an seiner Seite gefunden hat und seine Eltern ihn so akzeptieren und hinter ihm stehen.

  • Es ist ja hauptsächlich Moritz' Geschichte in Treu. Mit der letzten Szene, in der er den Papiervogel frei lässt, schließt er mit dieser Vergangenheit und den bedrohlichen Ereignissen ab. Auch mit Lukas, der Polizei und Aki (die er ohnehin nicht kannte). Alle Fragen, die danach entstehen, sind nicht mehr von Moritz' Belang. Schließlich ist ein Coming Out auch ein Neuanfang und ein Loslassen. Daher habe ich es nicht für wichtig erachtet, alle losen Enden aufzuschlüsseln. So könnt Ihr auch noch ein wenig grübeln und euch ausmalen, was so passiert ist :-)


    Ich hoffe, ihr hattet Spaß bei dieser kleinen Runde, mir hat es jedenfalls gefallen, auch wenn sie doch recht überschaubar war

    Ich hatte viel Spaß in dieser kleinen Runde und das Buch hat mir auch gut gefallen.

    Dem kann ich mich anschließen. Ich denke, auch wenn wir nur eine kleine Runde waren, kamen einige interessante Diskussionen und Meinungen zustande und wir hatten ja trotzdem auch einen regen Austausch hier. :friends:

      /l、
    ゙(゚、 。 7
     l、゙ ~ヽ
     じしf_, )ノ  *mau*

  • Ich finde es eigentlich ganz gut, dass nicht alles erzählt wurde. Der Epilog hat da für mich ausgereicht. Dennoch hätte ich nichts gegen eine weitere Geschichte mit Moritz und Jonas einzuwenden, dann eben in einem anderen Stil.

    Und ich fand auch, dass wir gut diskutieren konnte. Daher danke an alle und danke noch einmal für das Buch! :D

    Rezension (bei Amazon) kommt auch noch. Aber das dauert bei mir immer etwas, da ich nicht sonderlich gut darin bin. :uups:

    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten

Anzeige