Mechtild Borrmann - Glück hat einen langsamen Takt

Anzeige

  • Eine der für mich stärksten deutschen Schriftstellerinnen hat beschlossen ein Buch mit Kurzgeschichten heraus zu bringen und so reihen sich 20 Geschichten auf übersichtlichen 190 Seiten. Kurzgeschichten die aus einem Krimi entsprungen sein könnten oder aber das Scheitern oder das Glück eines Menschen wunderbar darstellen. Manchmal ist es auch nur ein Gedanke, der auf einer Seite angedacht und offen gelassen wird. Jede Geschichte hat etwas mitzuteilen und reicht von 2 Seiten bis 20 Seiten pro Geschichte und sind sehr kurzweilig und machen Spaß.


    Normal bin ich kein Fan von Kurzgeschichten, da es meistens weder Fisch noch Fleisch ist. Für einen Moment vielleicht witzig, gut oder Aufregend aber oft schneller vergessen als gelesen. Auch nach dem lesen dieses Buches habe ich schon wieder vieles vergessen. Der Unterschied ist aber dass ich noch immer ein gutes Gefühl habe, als ich das Buch beendet hatte. Der Schreibstil ist stark und die ein oder andere Geschichte hatte mich auch beeindruckt.


    Wer an Kriminalistischen Kurzgeschichten Spaß hat, kann bedenkenlos zugreifen. Das Buch ist gut ,aber für 18,00 € selbst als Hardcover etwas zu teuer. Für mich 4 Sterne ! :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

Anzeige