221. Lesenacht am Samstag, den 1. Oktober 2022

Anzeige

  • :huhu: Liebe BücherTreffler,


    am Samstag, den 1. Oktober 2022 startet unsere monatliche Lesenacht. :study:

    Los geht es um 20.00 Uhr. :D
    Wie bei den bisherigen Lesenächten auch, kann jeder für sich selbst entscheiden, welches Buch er an diesem Abend lesen möchte, ganz gleich ob ein Neues begonnen oder die momentane Lektüre fortgesetzt wird. Wichtig ist nur, dass jeder Teilnehmer sein Buch hier im Thread kurz vorstellt und uns im Laufe des Abends über das Buch und seinen Leseabend berichtet. So kann erzählt werden wie das Buch gefällt, wo ihr lest, ob ihr dabei etwas Leckeres esst und trinkt usw.


    Auch kann sich im Chat getroffen und über Lesefortschritte etc. ausgetauscht werden.
    Chatzeiten sind 23.00h, 1.00h und wer es noch schafft um 3.00h.


    Auf tolle Buchgespräche und einen gemütlichen Leseabend in diesem Thread!


    Liebe Grüße :winken:


    Mario

  • Ich habe mir auch vorgenommen Mal wieder dabei zu sein. Hoffentlich klappt es :bounce:

    :love: "Bloß nicht aufgeben", sagte der Samen und suchte sich seinen Platz zwischen den Pflastersteinen. -Ottilia Maag

  • Ich schaue vielleicht kurz rein.

    Bin auf einem Geburtstag und auch etwas angeschlagen

  • ich bin auch wieder mit dabei. Bin auch schon den ganzen Nachmittag am lesen

    Die Zahlen der Toten  :montag: Linda Castillo (kleine Leserunde)

    10 Stunden Tod :study: Stefan Ahnhem

    80 Days Die Farbe der Lust :study:  Vina Jackson



    SUB: 42 UB + 3 gerade am lesen :-,


    Seiten gelesen 2022: 10961 Stand August



    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<Warnhinweis:

    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< <<<<<<<Lesen gefährdet die Dummheit

                                                                                                              :study:



  • :huhu:,


    So habe ich mich entschieden, welches Buch ich heute lesen möchte: Cay Rademacher - Die Passage nach Maskat.


    Worum es geht:


    Spätsommer 1929, der letzte Sommer der Goldenen Zwanziger. Niemand erkennt die Vorzeichen der Weltwirtschaftskrise. Noch bestimmen Luxus und Frivolität, Jazz und Kokain den Rhythmus des Lebens – auch auf dem Ozeanliner Champollion, der von Marseille aus Richtung Orient in See sticht: Port Said, der Suezkanal, Jemen, Oman ... Zu den illustren Passagieren gehören eine skandalumwitterte Nackttänzerin aus Berlin und ein mysteriöser römischer Anwalt, eine adelige englische Lady und ein nur scheinbar naiver amerikanischer Ingenieur, ein Schläger aus der Unterwelt – und Theodor Jung, traumatisierter Kriegsveteran und Fotoreporter der Berliner Illustrirten, der größten Zeitschrift Europas. Er soll eine Reportage über die Reise machen. Seine Frau Dora begleitet ihn. Sie entstammt der Hamburger Kaufmannsfamilie Rosterg, die ebenfalls nach Maskat reist, um mit den sagenhaften Gewürzen Arabiens zu handeln. Theodor hofft, dass die abenteuerliche Passage die Leidenschaft in ihrer Ehe neu entfacht. Doch Doras herrische Eltern und ihr gewalttätiger Bruder verachten ihn, und Bertold Lüttgen, der intrigante Prokurist der Firma, hat selbst ein Auge auf die Tochter seines Chefs geworfen. Als Dora nach wenigen Tagen auf der Champollion spurlos verschwindet, wird die Reise für Theodor zum Albtraum – denn nicht nur die Familie Rosterg, auch die anderen Passagiere und Besatzungsmitglieder behaupten, Dora nie an Bord gesehen zu haben …


    :study: Mögen eure Bücher fesselnd sein. :study:

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:


    Im Lesesessel


    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)



    2022 (B/S): 090/25.063 SuB: 3.690 (B/E/H/C: 2.018/1.596/74/2)

  • Aktuell lese ich Der Vampir gehört zu mir :lechz:

    Ist erst diese Woche im Handel erschienen

    Die Zahlen der Toten  :montag: Linda Castillo (kleine Leserunde)

    10 Stunden Tod :study: Stefan Ahnhem

    80 Days Die Farbe der Lust :study:  Vina Jackson



    SUB: 42 UB + 3 gerade am lesen :-,


    Seiten gelesen 2022: 10961 Stand August



    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<Warnhinweis:

    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< <<<<<<<Lesen gefährdet die Dummheit

                                                                                                              :study:



  • Da ich nicht weiß, wie lange nach Arbeitstag und Blogbeitrag schreiben die Konzentration anhält, setze ich mich gleich an mein Buch und schaue, wie weit ich komme. Ich habe nur noch 120 Seiten zu lesen. Das dürfte an sich zu machen sein. Zwischendurch werde ich etwas essen und als Snacks liegen Ahoj-Brause-Kaubonbons so da. Lesestoff ist mein derzeitiges Buch.


    In einem Hochsicherheitstrakt des Pariser Justizpalastes muss die charismatische Untersuchungsrichterin Alma Revel über die Festsetzung oder Freilassung eines blutjungen Mannes entscheiden, gegen den ein Terrorismusverdacht vorliegt. Doch nicht nur beruflich ist Alma extrem gefordert. Ihre Ehe ist am Ende und sie stürzt sich Hals über Kopf in eine Affäre, ausgerechnet mit dem Anwalt, der nun den Terrorverdächtigen verteidigt. Alma trifft eine folgenschwere Entscheidung, die ihr Leben und ihr Land auf den Kopf stellen wird. Was sind wir bereit aufzugeben, um unsere eigene Sicherheit zu gewährleisten?  (Inhalt lt. Amazon)

  • Da ich nicht weiß, wie lange nach Arbeitstag und Blogbeitrag schreiben die Konzentration anhält, setze ich mich gleich an mein Buch und schaue, wie weit ich komme. Ich habe nur noch 120 Seiten zu lesen. Das dürfte an sich zu machen sein. Zwischendurch werde ich etwas essen und als Snacks liegen Ahoj-Brause-Kaubonbons so da. Lesestoff ist mein derzeitiges Buch.


    In einem Hochsicherheitstrakt des Pariser Justizpalastes muss die charismatische Untersuchungsrichterin Alma Revel über die Festsetzung oder Freilassung eines blutjungen Mannes entscheiden, gegen den ein Terrorismusverdacht vorliegt. Doch nicht nur beruflich ist Alma extrem gefordert. Ihre Ehe ist am Ende und sie stürzt sich Hals über Kopf in eine Affäre, ausgerechnet mit dem Anwalt, der nun den Terrorverdächtigen verteidigt. Alma trifft eine folgenschwere Entscheidung, die ihr Leben und ihr Land auf den Kopf stellen wird. Was sind wir bereit aufzugeben, um unsere eigene Sicherheit zu gewährleisten?  (Inhalt lt. Amazon)

    Dein Buch hört sich interessant an.

    Ich werde "Oxen - Das erste Opfer" von Jens Henrik Jensen anfangen.


    Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Elitesoldat, zieht sich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurück, um seinen inneren Dämonen zu Entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch des Schlosses Norlund wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall: Hans-Otto Corfitzen, Ex-Botschafzer und Gründer eines Think tanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert. Oxen gerät in die Fänge des dänischen Geheimdienstes. Seine einzige Chance: Zusammen mit der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck muss er die wahren Täter ausfindig machen.

  • Ich möchte es auch probieren. Es fühlt sich mal wieder so an als würde ich gar nicht mehr lesen. Wenn man da mal ausrechnet, wieviel Zeit man ca. für das gesamte Buch benötigt, ist das echt arm. Derzeit sind von meinem Buch noch ca. 70% zu lesen und das dauert wohl um die 5,5 Stunden. Kann doch nicht sein, dass ich das vor 2 Wochen begonnen habe. :roll:



    Also lange Rede...


    Ich lese aktuell den letzten Band der Trilogie von Anna Benning, die mir ganz gut gefällt. :thumleft: Es ist eine Dystopie für junge Erwachsene.

    Band 1: Der Tag, an dem die Welt zerriss
    Band 2: Das Mädchen, das die Zeit durchbrach
    Band 3: Die Liebe, die den Anfang brachte


    Aktuelle Seite 157. Eben muss ich mit dem EheHerz noch was im Onlinespiel erledigen, dann setze ich mich hoffentlich ran. :study: Ich wünsche allen viel Spaß!

    :study: Ich lese "Das bedrohte Königreich" von Tui Sutherland und höre "Leben ist tödlich (Young Sherlock)" von Andrew Lane uvm.

    :arrow: 2022: 16 Buch - 6.654 Seiten :arrow: 2021: 20 Bücher - 8.725 Seiten :arrow: 2020: 29 Bücher - 11.981 Seiten

  • Hallo zusammen! Bin auch wieder mal hier. Wie sieht es mit Schokopraline aus, hat sie nicht auch gemeint, sie würde eventuell wieder mitmachen, oder täusche ich mich :-k

    Und auch Gaymax ?

    Ich freue mich sehr über die vielen neuen "Gesichter ´" hier!


    Ich werde versuchen, mein aktuelles Buch beenden zu können. Habe noch ca 180 Seiten, also weiß ich nicht, ob das ein reelles Vorhaben für mich ist, immerhin gehöre ich nicht zu den Schnelllesern und dann will ich ja auch noch hin und wieder hier reingucken und mitschreiben. Ich bin gespannt.


    Es geht um folgendes Buch:

    :study: Laura Spinney: 1918 - Die Welt im Fieber

    :study: Jessica McDiarmid: Highway der Tränen

    :study: Uie-Liang Liou: Mein Onkel aus Taiwan

    :musik: J.K. Rowling: Harry Potter und der Gefangene von Askaban



    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit

    :study:

Anzeige