Roseanne A. Brown- Die Magie von Solstasia / A Psalm of Storms and Silence

Anzeige
  • Mit "A Psalm of Storms and Silence. Die Magie von Solstasia" liegt der zweite Band der Duologie rund um die Königstochter Karina und den Flüchtling Malik vor. Die Geschichte beginnt dort, wo der erste Band endete: Karina hat ihren Thron verloren und das Reich gerät immer mehr in Unruhe und Aufruhr. Die Magie die es bisher zusammenhält beginnt auszubrechen, mit Konsequenzen, die schlimmer nicht sein könnten. Nur gemeinsam können Karina und Malik dies aufhalten, doch dazu müssen sie zusammenarbeiten und einander vertrauen. Kann das nach Maliks Mordversuch an Karina gelingen?

    Die Geschichte wird von der Autorin Roseanne A. Brown sehr lebendig und spannend erzählt und entführt die Leser*innen in die Welt der westafrikanischen Mythologie. Es fällt leicht, sich in diese Welt und die so unterschiedlichen Charaktere hinein zu versetzen und sich mit der Autorin auf eine Reise zu begeben. Eine Reise, die leider viel zu früh endet. Ich hoffe, dass ich noch ganz viele weitere Fantasy Romane der Autorin in Zukunft lesen darf.

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Roseanne A. Brown: Die Magie von Solstasia / A Psalm of Storms and Silence“ zu „Roseanne A. Brown- Die Magie von Solstasia / A Psalm of Storms and Silence“ geändert.
  • :bewertung1von5: :bewertung1von5:


    Leider sehr langatmig




    Karina hat alles verloren, nachdem ein gewaltsamer Staatsstreich sie ohne ihr Königreich und ihren Thron zurückließ. Jetzt ist sie die meistgesuchte Person in Sonande. Ihre einzige Hoffnung, das zurückzuholen, was ihr rechtmäßig zusteht, liegt in einer göttlichen Macht, verschollen in der Stadt ihrer Vorfahren. Malik findet Zuflucht im Palast Zirans und zum ersten Mal so etwas wie einen Bruder. Doch die Welt versinkt im Chaos, und nur Karina kann das Gleichgewicht wiederherstellen. Als die Magie, die das Reich Sonande zusammenhält, zu zerreißen droht, stehen sich Malik und Karina erneut gegenüber. Aber wie kann man das Vertrauen von jemandem zurückgewinnen, den man einst töten wollte?




    „A Psalm of Storms and Silence“ ist der zweite Band der Solstasia-Dilogie von Roseanne A. Brown.


    Der zweite Band dieser afrikanisch angehauchten Geschichte setzt relativ zeitnah hinter dem ersten Band ein. Karina ist auf der Flucht und versucht Verbündete zu finden und Malik lernt mit Hilfe Fariks seine Magie und den Wassergeist zu kontrollieren. Karina und Malik haben eine Verbindung zueinander. Als plötzlich eine göttliche Macht alles zu vernichten droht, müssen Karina und Malik um das kämpfen, was ihnen am Herzen liegt.


    Ich war schon nach Band eins nicht zu hundert Prozent überzeugt, da ich auch „A Song of Wraith and Ruin“ schon recht langatmig empfunden habe. Ich wollte das Finale trotzdem nicht verpassen, muss aber leider sagen, dass ich auch hier etwas enttäuscht wurde.


    Das Setting ist wieder toll. Mir gefällt die Welt, die die Autorin erschaffen hat.


    Leider konnte mich die Handlung überhaupt nicht fesseln. Es passiert zwar die ganze Zeit etwas aber trotzdem kommt nichts so richtig voran. Lange Dialoge und in die Länge gezogene Szenen. Vieles ist verworrener, als es der Geschichte gut tut und einige Handlungen der Figuren waren für mich nicht richtig nachvollziehbar.


    Dazu gibt es nicht die Charakterentwicklung, die es benötigt hätte. Mich haben die Hauptfiguren irgendwann entweder genervt oder gelangweilt. Die Nebenfiguren waren da teilweise wirklich interessanter.


    Echt schade, denn die Geschichte hatte richtig Potenzial, welches in meinen Augen nicht genutzt wurde.

Anzeige